Forum: Politik
Durchbruch bei Verhandlungen: Große Koalition einigt sich auf Klimaschutz-Paket
Christoph Soeder/ DPA

Die Verhandlungen liefen die ganze Nacht - jetzt gibt es einen Durchbruch. Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf ein umfangreiches Maßnahmenbündel zur Einhaltung der für 2030 gesetzten Klimaziele verständigt.

Seite 19 von 39
fuzzilogik 20.09.2019, 14:18
180. Erhöhung der Pendlerpauschale notwendig

Wird die Pendlerpauschale nicht angepasst, werden die Städte und Ballungszentren noch attraktiver, es werden noch mehr Leute bereit sein eine höhere Miete dort zu bezahlen, die Landflucht würde sich noch mehr verstärken, was ebenfalls für das Klima kastastrophasle folgen hätte. Von der Erhöhung der Pendlerpauschale profitieren also nicht nur die Pendler, sondern auch die Mieter in der Stadt.
Würden genügend günstige Alternativen (Bus, Bahn usw…) angeboten, sähe das anders aus, leider ist das (noch) nicht der Fall.
Im Übrigen, warum die Enttäuschung über das nicht eingeführte Tempolimit? Es ist nicht verboten auf der Autobahn 110 kmh zu fahren, jeder der möchte kann das machen, dazu braucht es kein generelles Tempolimit.
Warum warten eigentlich immer alle auf die Politik ? Macht es doch einfach, verzichtet auf Kreuzfahrten, verzichtet auf Flugreisen, Fleisch usw…. dazu bracht es keine Verbote und auch keine Preiserhöhungen. Und man muß auch nicht da anfangen, wo es an die Existenz geht (z.B. die notwendige Fahrt zur Arbeit). Es würde zunächst auch mal reichen den übertriebenen Luxus zu reduzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 20.09.2019, 14:19
181.

Zitat von Gluehweintrinker
Soso. Ab 2026 dürfen also keine Ölheizungen mehr eingebaut werden. Wie lange wohl werden die 2025 noch verbauten Ölheizungen laufen und wieso lese ich nichts von Verteuerung des Heizöls? Erst zwei Cent mehr für den Liter Treibstoff, dann auf 10 Cent. Wow. Das wird sicher Millionen von Autofahrerm vom Fahren abhalten, zumal die Pendlerpauschale den Weg zur Arbeit weiter subventioniert. 5 Cent mehr pro km kompensieren 10 Cent pro Liter ganz sichet. Es ist Augenwischerei nach bekanntem Muster. Dass wir nur denen nicht weh tun, die unsere Parteitage finanzieren: Lobbyismus hat mal wieder gesiegt. Wo ist das Tempolimit? Wo sehe ich die Bevorzugung jener, die mit ÖPNV zur Arbeit pendeln? Wo sehe ich etwas über den massiven Ausbau des ÖPNV, die Zurückdrängung von KFZ aus dem Städten? So wie es sich liest, dürfte es mit SPD und CDU nur noch tiefer in die Klimakrise gehen. Man sollte sie alle auf einem Sofa festschnallen uns ihnen "Die unbewohnbare Erde" als Hörbuch 100 mal vorspielen, bis sie ihre Lektion gelernt haben. @ 6 stolte-privat: was bitte haben wir seit 1990 erreicht? Sprechen Sie vielleicht von dem zufällig in diesem Jahr Statt findenden Zusamenrbruch der DDR-Wirtschaft? Diesen Efdelt, lieber Mitforist, müssen Sie leider aus dem herausrechnen, was wir uns mit stokzgeschwellter Brust als Eigenleistung anrechnen lassen wollen. Wir konsumieren mehr Klamotten als je zuvor, seit 2000 ein Anstieg von 100%, mehr Autofahrten, weitere Reisen, mehr Flüge, mehr Elektronik. Nichts haben wir erreicht außer einer weiteren Verschärfung der Lage durch Nichtstun und Aussitzen.
Lesen sie mal den Beitrag 132 zur Pendlerpauschale.
Wichtig ist, man sagt etwas, Sachlichkeit ist derzeit nicht gefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archivdoktor 20.09.2019, 14:19
182. ??

Zitat von fraumuc1971
Wo bleibt da die Vernunft & Verstand? Schade, dass wir nicht soviel Ehrgeiz haben, Menschen's Erde zu retten. Es hätte weh tun müssen. Rettung ist nur durch Verzicht möglich! Aber das? Guten Nacht schöne Erde! Es tut mir leid im Dich und unsere Kinder.
Wenn wir alle kein Auto mehr fahren, kein Fleisch mehr essen, im Winter nicht mehr heizen und nie wieder in den Urlaub fliegen - wird sich tatsächlich in der Welt was ändern? Sind Sie tatsächlich der Meinung, dass wir Deutschen und unsere Regierung die Welt retten können? Angesichts der Tatsache, dass wit nicht mal 1% der Weltbevolkerung bilden und uns auf rd. 350.000 km2 tummeln finde ich diese Ansicht recht überheblich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzilogik 20.09.2019, 14:20
183. Macht es doch einfach

Zitat von spon_pix
ich hätte gerne ein Tempolimit von 120 km/h. das kostet nichts - nicht mal fahrzeit - und bringt sehr viel: klimaentlastung und schont die nerven :-)
Dann fahr doch einfach nur 120km/h, es ist nicht verboten........ die hinter Dir fahren dann auch langsamer.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 20.09.2019, 14:20
184.

Zitat von cabeza_cuadrada
Tempolimit würde mich nicht stören. Zur AfD würde man mich mit einem Fleischverbot schon eher treiben. (Scherz) Aber sie haben es schon richtig erkannt. Den radikalen Forderungen einer Minderheit von "Aktivisten" nachzugeben und extreme Einschnitte zu beschließen stärkt die AfD oder jede andere Alternative die die Lücke der AfD sofort füllen würde wenn sich diese auflösen oder verboten würde.
Ich bin auch Fleischvertilger. Gilt sie Klimasteuer auch für die Fleischproduktion oder hat man die mit Rücksicht auf bestimmte Religionsgemeinschaften wieder ausgelassen?
Und wie sieht es mit Milchprodukten aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sdewenter 20.09.2019, 14:21
185. Wer ist hier Populistisch?

Zitat von erwins.
Schön immer unbedacht irgendwelche populistischen Forderungen wiederholen. Wann waren Sie denn das letzte Mal auf deutschen Autobahnen unterwegs? Wann und wo können Sie denn noch längere Strecken mit über 130 km/h fahren?
Sie vertreten die Meinung das man auf Deutschen Autobahnen selten sowieso nicht schneller als 130 km/h fahren kann?
Dann kann Ihnen ein Gesetzt ja auch egal sein.
Ps. gestern Autobahn gefahren. Überwiegend schneller als 130 km/h möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sdewenter 20.09.2019, 14:21
186. Wer ist hier Populistisch?

Sie vertreten die Meinung das man auf Deutschen Autobahnen selten sowieso nicht schneller als 130 km/h fahren kann?
Dann kann Ihnen ein Gesetzt ja auch egal sein.
Ps. gestern Autobahn gefahren. Überwiegend schneller als 130 km/h möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 20.09.2019, 14:21
187.

Zitat von Ayanami
"Wenn ich nicht mehr so schnell fahren darf wie ich Bock habe, wähle ich Nazis!" Kannste Dir nicht ausdenken.
Das ist die Steigerung des letzten diesbezüglichen Höhepunktes kurz nach der Wahl in Brandenburg. Und dieser Höhepunkt war: "Ich wähle Faschos, weil der Bus zu selten fährt.". :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 20.09.2019, 14:22
188.

Zitat von Flauschie
Wie waer's mit Abschaffung, damit die Leute motiviert werden in die Naehe der Arbeit zu ziehen? So wird Pendeln subventioniert. Voelliger Wahnsinn. Die Leute die wenig pendeln foerdern die, die weiter weg wohnen. Nur in Deutschland.
Sie ignorieren die Realität. Die Städte platzen aus den Nähten, die Mieten sind explodiert, das kann sich kein normaler Arbgeitnehmer leisten; jedenfalls nicht in München, Hamburg oder Berlin.
Die Pendler schaffen eine minimale Entlastung der städtschen Wohnungsmärkte und können dafür nicht genug belohnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c700 20.09.2019, 14:22
189. auf unsere tolle Grko ist doch Verlass

Hatte schon Angst, dass ich jetzt mehr für das Fliegen zahlen müßte und nicht mehr mit 300 Sachen über die Autobahn fahren dürfte. Die 3 Cent pro Liter jucken mich doch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 39