Forum: Politik
Durchbruch bei Verhandlungen: Große Koalition einigt sich auf Klimaschutz-Paket
Christoph Soeder/ DPA

Die Verhandlungen liefen die ganze Nacht - jetzt gibt es einen Durchbruch. Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf ein umfangreiches Maßnahmenbündel zur Einhaltung der für 2030 gesetzten Klimaziele verständigt.

Seite 3 von 39
hohenzoller987 20.09.2019, 13:05
20. Klimaschutz ist und bleibt wichtig - gibt es auch einen Plan B?

Wir müssen das menschenmögliche tun, den Klimawandel zu verlangsamen.
Leider bin ich überzeugt, die Auswirkungen nicht mehr aufhalten bzw. zurückstellen zu können. Und aus diesem Grund vermisse ich einen "Plan B", der mögliche bzw. mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwartenden Auswirkungen aufzeigt und Strategien ausarbeitet, wie wir mit diesen Auswirkungen umgehen wollen. Neben der Reduzierung von CO2, der Energiewende hin zu regenerativen Quellen usw. sollten wir uns als Gesellschaft (nicht nur die Politik) damit beschäftigen, unsere Infrastruktur, die Landwirtschaft, das Leben insgesamt langfristig auf die möglichen Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten. Ein "Weiterso" wird es wohl nicht geben. Gibt es Überlegungen zu einem "Plan B"? Oder trauen sich diejenigen, die sich damit beschäftigen einfach nicht, die daraus resultierenden Veränderungen zu kommunizieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aha23 20.09.2019, 13:06
21. Milchmädchenrechnung

Ich soll also max. 10 Cent mehr pro Liter Diesel zahlen. Mit einem Liter komme ich ca. 20 km weit.
Für diese 20 km bekomme ich dann 1 € mehr Pendlerpauschale.
Wie soll mich das zum Sprit- und damit CO2-Sparen anregen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflashed 20.09.2019, 13:06
22. Verkehr und Gebäude?

Ist das wirklich alles, dazu noch in solch lächerlich kleinem Maßstab? Diese Nichtigkeiten dann auch noch als Durchbruch zu titulieren ist einfach lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vliege 20.09.2019, 13:06
23. Maßnahmenkatalog und Absichtserklärung

Da wird mal wieder im Zuge des FFF Hypes viel Lärm um Nichts suggeriert. Verbindliche Klimapolitiksziele werden doch jetzt schon nicht eingehalten. Wie wäre es stattdessen die Vorgaben ins Gesetz zu schreiben. Bei der längst überholten schwarzen Null klappte das hervorragend.
Die "Entlastungen" bzw. Teuerungen an der Zapfsäule etc. erinnern doch stark an die Kugel Eis der EEG Umlage. Es wird gerade für die Mitte und Armen teurer.
Ich persönlich denke, das die GroKo nach jahrelangem dahinsiechen ohne wirkliche Taten und Status quo Politik auch bei der Umwelt, den Umweltschutz als "neues" Wahlkampfthema für sich entdeckt hat. Das junge Wählerpotential muss schliesslich eingefangen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsavorit 20.09.2019, 13:07
24. Die Verdummung des Volkes geht weiter...

...endlich wieder ein Thema mit dem sich die Parlamentarier eine Weile beschäftigen können und so auch nicht weniger längst fällige Themen untergraben werden. Beispielsweise wird die Ölheizung nun zum Dieselskandal erklärt usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Staugsburg 20.09.2019, 13:07
25. Dummheit

Wer völlig unrealistische und absurde Klimaschutzabkommen unterzeichnet muss sich nicht wundern, wenn er von der Realität eingeholt wird und langsam wahrnehmen muss, dass er scheitern wird. Die Strafe wird viele Milliarden Euro sein. Nicht die verantwortlichen Politiker müssen zahlen, sondern der Steuerzahler. Der ganze CO 2 Betrug wird unerträglich. Bald wird es eine Sache für der Staatsanwalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_ppp 20.09.2019, 13:08
26. Abwählen

ist die einzig logische Konsequenz.
Trotz massiver Proteste und Warnungen bzgl. weiterer Belastung, war eine zusätzliche Steuer zu verlockend. Migration und Rentenerhöhungen müssen schließlich finanziert werden.
Schade wenn man mit Unfähigkeit ein ganzes Land in Schutt und Asche regiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frazis 20.09.2019, 13:10
27. Eines verstehe ich nicht.

Diese Regierung verbietet ab 2026 den Einbau von Ölheizungen. Warum verbiet sie aber nicht auch den weiteren Gebrauch von Holz- und ganz besonders von Kaminöfen? Diese Öfen sind auch in großem Maße verantwortlich für den Ausstoß des gesundheitsgefährdenden Feinstaubs. Ist das nicht unlogisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlimmer1 20.09.2019, 13:11
28. Oh heilige schwarze Null

Die schwarze Null halten zu wollen, wo auch momentan gerade die Wirtschaftsdaten einbrechen, kann nur eins heißen: Das Geld wird an anderer Stelle "eingespart". Na, dann freuen wir Wähler uns eben auf weiter vor sich hin bröckelnde Schulen. Usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pocillator 20.09.2019, 13:11
29. Pendlerpauschale & koan Tempolimit

Super, dass die erhöht wird, dann sehe ich mich nicht gezwungen, auf Öffis umzusteigen - die als Alternative ja eh nicht zur Verfügung stehen. Dann kann ich weiterhin stellenweise mit über 130 zur Arbeit brausen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 39