Forum: Politik
Dutzende Brandopfer in Odessa: Tödlicher Hass
REUTERS

Die Polizei sah tatenlos zu, als im südukrainischen Odessa ein Gewerkschaftshaus in Brand gesetzt wurde. Dutzende prorussische Aktivisten kamen ums Leben. Der Gouverneur lobt die Brandstifter: "Sie haben Terroristen neutralisiert."

Seite 6 von 62
bio1 03.05.2014, 09:07
50. Gräueltaten von Maidan-Aktivisten kein Einzelfall

Zitat von sysop
Die Polizei sah tatenlos zu, als im südukrainischen Odessa ein Gewerkschaftshaus in Brand gesetzt wurde. Dutzende prorussische Aktivisten kamen ums Leben. Der Gouverneur lobt die Brandstifter: "Sie haben Terroristen neutralisiert."
Gräueltaten von Maidan-Aktivisten sind kein Einzelfall. Bereits während der Proteste im Winter wurden Anhänger des gewählten Präsidenten Janukowitsch in Kiew überfallen und getötet. Siehe Artikel vom Februar 2014: “Ukraine: Maidan verübte Gräuel an Gegen-Demonstranten.” http://friedensblick.de/10631/ukrain...demonstranten/

Beitrag melden
euroman 03.05.2014, 09:08
51.

Erinnert mich fast an Hoyerswerda, leider mir noch viel schlimmerem Ausgang. Da kann man nur hoffen, dass die Täter wirklich zur Verantwortung gezogen werden, wie am Ende des Artikels angedeutet.

Beitrag melden
smolnyj39 03.05.2014, 09:08
52.

läuft alles nach Plan, so lange Obama zufrieden ist und Merkel schweigt, wird die Hunta mit Rechten Sektor weiter mordend. Aber naja 100 Toten auf Maidan haben Westen nicht gestört.

Beitrag melden
privat78 03.05.2014, 09:08
53. Tanz auf dem Vulkan aufgrund einer deutschen Versagerregierung

Zitat: "Sie haben Terroristen neutralisiert."

Das klingt amerikanisch (USA ). Das Blut klebt an den Händen der EU und der USA. Und an den Händen eines Boxers, dem es im Ring wohl nicht blutig genug zuging. Hätte ich die finanziellen Mittel, würde ich mit meiner Familie in die Schweiz ziehen, nicht um Steuern zu sparen sondern aus Scham. Gratuliere Frau Merkel. Ich glaube da sind einige Herren in der Ukraine an Eskalation interessiert, weil sie glauben der Westen beschützt sie. Wenn Putin der Kragen platz dann werden sie in ihrem Blut ertränkt. Der Westen wird hoffentlich zuschauen, denn sonst war es das mit unserem Planeten.

Beitrag melden
andreu66 03.05.2014, 09:08
54. Carte blanche von Merkel, Obama und den anderen

Man sah es kommen, trotzdem lobte der Westen Kiew und fuhr eine Hasskampagne gegen die Russen und russischen Ukrainer.
Vielleicht merken auch die dümmsten der Politiker im Westen langsam, dass kein schwarz und weiß in diesem Konflikt gibt, sondern nur verschiedene Stufen von sehr, sehr dunklem Grau.
Korrupte Mafiosi werden nicht dadurch zu Demokraten, dass sie sich nach Westen orientieren - und Nazis auch nicht.

Beitrag melden
spon-facebook-10000049093 03.05.2014, 09:09
55. Odessa!!!!!!!!!!!!!!!!!

31 people die after radicals set Trade Unions House on fire in Ukraine's Odessa
A protester wrapped in a Ukrainian flag walks past a burning tent camp and a fire in the trade union building in Odessa May 2, 2014.
At least 31 anti-government activists have died in a fire at Odessa’s Trade Unions House. Some burned to death, while others suffocated or jumped out of windows, the Ukrainian Interior Ministry reported. The building was set ablaze by pro-Kiev radicals.
A total of 37 people have died in Odessa violence on Friday and almost 200 others have sustained injuries, including 22 police officers, Interior Ministry reported. Twenty-five people remain in critical condition, according to Odessa City Council.
Police detained over 130 people following Friday’s bloody clashes and opened up 10 criminal investigations with charges including premeditated murder and violence against law enforcement officers.

According to the ministry, the Friday standoff on Odessa included “anti-Maidan” activists on one side and “football fans” from Odessa and Kharkov, as well as "euro-Maidan" activists, on the other. A criminal case on the charges of mass unrest has been opened.
The Trade Unions House was set on fire by pro-Kiev radicals after they surrounded and destroyed the tent camp of anti-government activists that stood in front of the building on Odessa’s Kulikovo Field Square. It was torched in a storming attempt after some of the anti-Maidan activists rallying in the square barricaded themselves inside the building.

Earlier reports of the clashes in Odessa said that both sides used Molotov cocktails and, allegedly, gunfire. Part of the pro-Maidan activists reportedly bore insignia of the radical Right Sector group.
The person filming said he counted up to 25 dead bodies on the upper floors alone.
As the house was engulfed in flames, photos posted on Twitter showed people hanging out of windows and sitting on windowsills of several floors, possibly preparing to jump. Reports claimed that those who jumped and survived were surrounded and beaten by football ultras and the Right Sector.
The riot police lines standing beside the building were apparently doing nothing to prevent the violence, the photos showed. Police officers reportedly said they could not do anything because they were “unarmed.”
Activists trapped on the roof of the besieged Trade Unions House building have been rescued and taken to a police station, the self-proclaimed head of the Republic of Odessa told Rossiya 24.

One of the activist trapped there told RT by phone earlier that up 50 people were there with him, including women.

As people were dying in the burning building, some of the pro-Kiev activists jeered on Twitter that “Colorado beetles are being roasted up in Odessa,” using a derogatory term for pro-Russian activists wearing St. George’s ribbons. Few media outlets followed the developing situation, with thousands of people taking to live streams to see the events unfolding.

http://rt.com/news/156480-odessa-fire-protesters-dead/

Beitrag melden
spon-facebook-10000460179 03.05.2014, 09:09
56. Kreml-Artikel

Ich will unsere Redierung nicht schuetzen, weil sie auch schuld sind, dieses Artikel klingelt aber so, als ob es aus den russischen Medien koppiert und Übersetzt wurde. Und wie anders... Benjamin Bidder schreibt doch aus Moskau. Wie das in der Wirklichkeit war? Es gab ein pro-ukrainische Mitting, der gany frieglich war. Danach entschtanden pro-russen mit waffen, 1 pro-ukrainer wurde von einer Pistole getöten. Die Polizisten haben nichts getan und hatten röte Binde, die auch Separatisten trugen... Und was sollten dann die ukrainische demonstranten tun? Weiter sterben oder kämpfen?

Beitrag melden
curti 03.05.2014, 09:11
57. Das ist das.....

Zitat von sysop
Die Polizei sah tatenlos zu, als im südukrainischen Odessa ein Gewerkschaftshaus in Brand gesetzt wurde. Dutzende prorussische Aktivisten kamen ums Leben. Der Gouverneur lobt die Brandstifter: "Sie haben Terroristen neutralisiert."
....Werk des Westens, der Faschisten salonfähig gemacht hat und weiter protegiert. Vor diesem Hintergrund schwafeln der Drohnenmörder und Madame No gestern noch von Sanktion gegen Rußland - sind die irre?

Was hier abläuft ist Perversion in Reinkultur!

Beitrag melden
bwmg 03.05.2014, 09:11
58. Rache

Das was in Ukraine passiert ist die Rache der usa für Snowden und die demütigung wegen Syrien. Wie beeinflussbar und verblödet unsere Politiker sind sehen wir ja.

Beitrag melden
spon-faok11111111 03.05.2014, 09:12
59.

Jetzt kann man sehen warum es keine gute Idee war die Polizeistationen zu besetzen. Die Sicherheitskräfte trauen sich nicht mehr zwischen die Fronten zu gehen um die verfeindeten Gruppen zu trennen. Friedliche Demos sind so nicht mehr möglich stattdessen übernehmen auf beiden Seiten militante Extremisten. Ich weiß nicht ob man der Regierung deswegen Vorwürfe machen kann, schließlich wird ihre Arbeit durch gewaltbereite Verbrecher erschwert.

Beitrag melden
Seite 6 von 62
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!