Forum: Politik
Edathy-Affäre: Fraktionsspitze der SPD streitet über Gabriels Krisenkurs
DPA

SPD-Chef Sigmar Gabriel will Sebastian Edathy aus der Partei werfen lassen. Dagegen regt sich interner Widerstand: In der Führung der Bundestagsfraktion halten das manche für unverhältnismäßig hart, schließlich liege Edathy schon am Boden.

Seite 1 von 26
artusdanielhoerfeld 18.02.2014, 16:01
1. Mit der Aktion...

...will Gabriel nur von sich selbst ablenken, denn schließlich war er es, der Friedrichs Informationen weitergeleitet hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjbehr 18.02.2014, 16:08
2. Werte- und Moralgemeinschaft?

"Wir sind auch eine Werte- und Moralgemeinschaft" - liebe Abgeordnete und "höhere" Mitglieder des Bundestages: Wenns drauf ankommt, möchtet ihr welche von uns sein, seid ihr aber nicht. Und solltet ihr damit euch selbst gemeint haben - auch das seid ihr nicht. Bitte lasst dieser Tage also den moralinsauren Zeigefinger in der Hosentasche. Klar, ist schwierig, bei heruntergelassenen Hosen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 18.02.2014, 16:13
3.

Herr Lauterbach hat sich ja schon am Wochenende in Position gebracht. Stärkt er Gabriel bei diesen absolut unverständlichen Kurs den Rücken, koennte ja ein Posten abfallen. Schließlich wurde er ja bisher nicht bedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 18.02.2014, 16:15
4.

Zitat von artusdanielhoerfeld
...will Gabriel nur von sich selbst ablenken, denn schließlich war er es, der Friedrichs Informationen weitergeleitet hatte.
An wen? Und Sie sagen es nur halb richtig: es waren nicht Friedrichs Informationen, sondern die Informationen der Staatsanwaltschaft, die Friedrich ins Umfeld der SDP durchgestochen hat. Da wollen wir doch lieber mal bei den Fakten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 18.02.2014, 16:16
5.

Zitat von bjbehr
"Wir sind auch eine Werte- und Moralgemeinschaft" - liebe Abgeordnete und "höhere" Mitglieder des Bundestages: Wenns drauf ankommt, möchtet ihr welche von uns sein, seid ihr aber nicht. Und solltet ihr damit euch selbst gemeint haben - auch das seid ihr nicht. Bitte lasst dieser Tage also den moralinsauren Zeigefinger in der Hosentasche. Klar, ist schwierig, bei heruntergelassenen Hosen.
Die Werte- und Moralgemeinschaft des Bundestags kann man in Form eines Abstrichs auf den Bundestagsklos analysieren. Die dort herrschenden Werte sind dem Volk mittlerweile sattsam bekannt, in der Tat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 18.02.2014, 16:18
6. ?

Zitat von artusdanielhoerfeld
...will Gabriel nur von sich selbst ablenken, denn schließlich war er es, der Friedrichs Informationen weitergeleitet hatte.
das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun, natürlich sollte so ein Mann in und für keiner Partei arbeiten dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snk 18.02.2014, 16:19
7. ?

Finde den Fehler: "legale Nacktaufnahmen von Kindern"
Ich kann nicht so viel essen wie ich... muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 18.02.2014, 16:20
8. Gemeinsamkeiten

Edathi, Gabriel und Oppermann sind enger verbunden als man es vermuten konnte. Sie brauchen nicht aufzuräumen, denn ihre Seite hat immer recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ertl 18.02.2014, 16:22
9. So,so

"wir sind auch auch eine Werte und Moralgemeinschaft"
diese Worte von Karl Lauterbach über seine SPD im Bezug auf den Fall edathy muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Den Rassisten und Volksverhetzer Sarrazin haben sie in ihren Reihen gelassen.
Ebenso den offiziell verurteilten Straftäter Peter Hartz ,der mit seinen sog."Reformen" Millionen von Menschen in die Verelendung trieb.
Das sind nur 2 Beispiele ,was diese "Gemeinschaft" substantiell u. real ist.....
heuchlerische Bande!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26