Forum: Politik
Edathy-Affäre: Merkel spricht Gabriel volles Vertrauen aus
AFP

Die Union spricht von einer Vertrauenskrise, die Edathy-Affäre verschlechtert die Stimmung in der Großen Koalition fast stündlich. Jetzt fordert Kanzlerin Merkel von der SPD Klartext. Ihrem Stellvertreter Gabriel bescheinigt sie aber ihr "volles Vertrauen".

Seite 16 von 22
Kontra 17.02.2014, 14:55
150. Vollstes Vertrauen

Zitat von wibo2
Was "Vollstes Vertrauen" bedeutet, das wissen wir inzwischen. Das heißt so viel wie "Schicht im Schacht". Gabriel muss sich jetzt sehr anstrengen, Vertrauen zu schaffen.
Bei den Römern war dies gleich zu setzen mit dem Daumen nach unten.

Siggi Popp die Weichen sind gestellt.
Schau mal, das die freie Wirtschaft ein gut dotiertes Plätzchen frei hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
002614 17.02.2014, 14:55
151. Was kommt dann?

Zitat von transatco
... Das System der Parteien verhindert, dass die wirkliche geistige Elite unseres Landes (nicht Bankmanager, Dauerbeamte, Fußball-Manager oder diese Politlaien) sondern vielschichtig Interessierte Menschen mit echter Lebenserfahrung nach oben kommen! Lange funktioniert das System nicht mehr! Meine Prognose noch max. 4 Jahre!
ja, und was kommt dann ?

Daß unser Parteiensystem reformbedürftig wäre, bezweifelt wohl niemand. Nur - wer soll das tun? Die Parteien selber? - Es profiliert sich ja keine Partei damit, innerhalb des Systems reformieren zu wollen, weil sie selbst dann weniger Nutzen hätte....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magetasalex 17.02.2014, 14:56
152. Diese Logik müssen Sie mir mal näher erläutern.

Zitat von zzipfel
Haben Sie gar nicht gewählt? Dann haben Sie damit bekundet, dass Sie weitgehend zufrieden mit den gewählten sind (denn sonst hätten Sie jemanden gewählt, dem Sie Ihr Vertrauen schenken möchten.)
hmmm Wenn ein Mensch weder Äpfel noch Avocados kauft, bekundet er damit, dass er zufrieden mit Äpfel und Avocados ist, bloß weil andere, die Äpfel und Avocados kaufen, damit zufrieden sind? Diese Logik müssen Sie mir mal näher erläutern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 17.02.2014, 14:57
153. ...........

Darf jemand, dem man selbst nicht mehr vertrauenn kann, Anderen
sein Vertrauen aussprechen.

Man will uns offenbar tatsächlich verklickern, dass Fraum Merkel
überhaupt über NICHTS informiert war ?

Wenn Merkel nichts gewußt hat, kann sie die Anglegenheit auch nicht beurteilen und weder ein Vertrauen aussprechen noch einen Minister entlassen.

Da es sich hier nicht um einen Streit im Dandkasten handelt, sollte ein Untersuchungsausschuss eingerichtet und auch Frau Merkel befragt werden.


Ein Bundeskanzler , derangeblich nicht weiß, was in seiner Regierung passiert, ist entweder fehl am Platz oder ein Lügner.

Schreitet jetzt der 'Presserat' ein, wenn die Menschen einfach nicht mehr glauben können, was ihnen so Tag für Tag vorgelogen wird ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 17.02.2014, 14:57
154. Naja

Merkel muss sich versprochen haben oder ein Lauscher hats falsch verstanden. Fällt Gabriel, ist die GroKo geplatzt. So masochistisch ist nicht mal die SPD, sich ihren Parteichef absägen zu lassen. Und wie wir lasen, fürchtet Merkel ja die AfD. Also, Genossen, Nerven bewahren und die CxU zappeln lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 17.02.2014, 14:57
155. optional

Das schmlimmste finde ich, wenn hier Leute sich ergötzen darüber, das wenn Neuwahlen sind die SPD 15% bekommen würde etc. Was ist daran toll? Sind wir ein Land wo wir eine Partei haben die stark ist und der Rest gümmelt bei 10 % rum? wer sich so was wünscht der hat ein komisches weltbild!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llofwyr 17.02.2014, 14:59
156. Ich spreche dem Gabriel auch ...

... mein volles Vertrauen aus, dass er das hier noch aktiv mit Frau Merkel zusammen auf den Weg bringen wird:

http://www.reuters.com/article/2014/...A1B1ZI20140212

Vorwärts Genossen, "Projekt 18 minus X" wartet auf eure untertänigste Teilnahme!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 17.02.2014, 14:59
157.

Zitat von gog-magog
Entschuldigung, aber ich kann beim Handeln Herrn Oppermanns keinerlei "Dummheit" erkennen. Er wollte wohl eher "Klarheit" haben, was aber mißlungen ist. Aber immerhin ist Edathy nicht zu einem Posten gekommen, das ist doch was zählt, oder?
Wenn Edathy einen Posten gehabt hätte, wäre er zurückgetreten. Friedrich hätte auf die Frage, ob er was wusste, gesagt: "Ich darf keine Amtsgeheimnisse verraten." und die Diskussion wäre beendet gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romanpg 17.02.2014, 15:01
158.

Glaubt hier ernsthaft jemand das Merkel versucht, Gabriel abzusägen? Ich wage sogar zu bezweifeln, dass sie das überhaupt könnte. Fällt Gabriel, fällt die Regierung und Gabriel würde sich nicht scheuen die Affäre für den Folgenden Wahlkampf auszuschlachten. Frau Merkel klebt viel zu sehr an ihrem Stuhl, um diesen in einer politischen Schlammschlacht mit der SPD zu riskieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pontypool 17.02.2014, 15:02
159. Hat die GROKO....

... bei allen Streitigkeiten wenigsten die Gehaltsanpassung der Bundestagsabgeordneten an Bundesrichter durchgewunken? So zerstritten sind sie bestimmt nicht, das sie sich 10% oder ca. 800 Euro monatlich mehr durch die Lappen gehen lassen! Ich rechne mal bei der ja so zerrütteten GROKO mit 100% der abgebenen Stimmen.

Mein Fazit: Selbst der Streit ist eine Farce! Wenn´s an das Aufteilen der Beute geht, ist die Berliner Ndrangheta wieder in sich geschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 22