Forum: Politik
Ehe für alle: Merkel hebt Fraktionszwang für Abstimmung auf
AFP

Der Bundestag wird wohl noch diese Woche über die Ehe für alle entscheiden. Kanzlerin Merkel hat für die Abstimmung den Fraktionszwang für alle Abgeordneten von CDU und CSU aufgehoben.

Seite 30 von 39
wahrscheinlichwahr3 27.06.2017, 19:12
290. Warum Ehe für alle Unsinn ist

Es ist absurd überhaupt über das Thema abzustimmen. Nun können also bald auch homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten. Damit wird die Partnerschaft von Mann und Frau auf eine Ebene mit Homosexuellen gestellt. Das ist absurd, zumal es doch anscheinend biologischen Sinn hat, dass es unterschiedliche Geschlechter gibt, die eine Partnerschaft eingehen. Hier in Deutschland habe ich langsam aber sicher das Gefühl, dass eine "normale" Familie, nicht nur wegen der Ehe für alle, eigentlich doch nichts besonderes ist und fast wertlos wird, man nicht geachtet wird wenn man denn "normal" ist. Wenn es nach den Grünen und der Spd und linken geht, dann muss aber doch alles gleich sein, alles gleich behandelt werden. Dind wir nicht alle Menschen? Ja, aber kann man bei einem Kreis denn auch Ecken zählen wie bei einem Quadrat? Es sind doch auch nur alles zweidimensionale Objekte. Nichts gegen das Konzept der Gleichbehandlung, aber bitte nur in sinnvollen Bereichen. Und Ehe für alle ist absolut nicht sinnvoll!

Beitrag melden
lupo62 27.06.2017, 19:12
291. Ehe für alle? Prima!

Ehe "für alle"? Also auch für zwei katholische Priester, die dann automatisch unter dem erweiterten Familienschutz des Grundgesetzes stehen und vom Papst nicht mehr rausgeworden werden dürfen?
Und auch für Kommune 2017: Frünf Männer, vier Frauen?
Und auch für Ali? Seine drei Frauen hat er schon aus dem mittleren Osten mitgebracht ?
Alles die freie Entscheidung erwachsener Menschen. Was anderes zählt ja nicht mehr.

Beitrag melden
moistvonlipwik 27.06.2017, 19:12
292.

Zitat von Jérôme1F
Dinge über die man sich "künstlich" aufregt, brauchen einen Anlass. Dieser Anlass ist sehr gut geeignet den Verfassungsverstoss "Fraktionszwang" einmal mehr zum Thema zu machen. Natürlich ist es seit Gründung der Republik der Fraktionszwang parlamentarischer [verfassungswidriger] Brauch. Abgeordnete, die sich widersetzten, werden halt zur nächsten Wahl nicht mehr von ihrer Partei nominiert. Es gäbe aber ein einfaches Mittel, dem Grundgesetz gerecht zu werden, nämlich, grundsätzlich alle Abstimmungen geheim durchzuführen. Vielleicht könnte das Verfassungsgericht da mal etwas nachhelfen.
Das wird es lassen: das Gericht selbst verlangt nämlich die kontinuierlichen und verlässlichen Mehrheiten. Damit rechtfertigt es übrigens auch die 5% Hürde.
Ganz am Rande: in den U.S.A. sind geheime Abstimmungen im Congress verboten

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 27.06.2017, 19:13
293. Menschen

Zitat von waswoasi
Auf diese Weise wird die Ehe massiv entwertet und hat als Institution ausgedient. damit ist die cdu endgültig im Mainstream angekommen und hat seinen ihren konservativen Markenkern endgültig verloren. Wo bleibt der Schutz der Kinder vor Mobbing in Schule und Gesellschaft wenn Sie als Kinder von Homo- und Lesbenpaaren adoptiert werden und Sie sich nicht dagegen wehren können? Also ich möchte nicht als Adoptivkind Homosexueller Eltern aufgewachsen sein und das ist gut so!
mit so einer unmenschlichen Grundeinstellung, wie Sie sie aufzeigen, brauchen sich bestimmt keine Gedanken zu machen, von irgendwelchen netten gleichgeschlechtlichen Paaren adoptiert zu werden.

Beitrag melden
Dio_genes 27.06.2017, 19:13
294. Homophob

Zitat von waswoasi
... Wo bleibt der Schutz der Kinder vor Mobbing in Schule und Gesellschaft wenn Sie als Kinder von Homo- und Lesbenpaaren adoptiert werden und Sie sich nicht dagegen wehren können? ...
Ganz einfach, wenn es keine homophoben A*Löcher gibt, dann gibt es auch kein Mobbing. Und wenn etwas sichtbar und damit akzeptiert ist, dann verringern sich auch die Anfeindungen gegen diese von der Natur (oder einer Gottheit) so erschaffenen vielfältigen Dinge.

Fangen Sie bei sich an, mit dem Schutz der Kinder, indem sie ihre Haltung ändern!

Beitrag melden
moistvonlipwik 27.06.2017, 19:17
295.

Zitat von wahrscheinlichwahr3
Es ist absurd überhaupt über das Thema abzustimmen. Nun können also bald auch homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten. Damit wird die Partnerschaft von Mann und Frau auf eine Ebene mit Homosexuellen gestellt. Das ist absurd, zumal es doch anscheinend biologischen Sinn hat, dass es unterschiedliche Geschlechter gibt, die eine Partnerschaft eingehen.
Aha - dann ist also absurd, was es in zahlreichen Ländern schon lange gibt.
Die Bundesrepublik ist hier nicht Pionier - sie hinkt vielmehr weit hinterher.

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 27.06.2017, 19:18
296. Sie

Zitat von mucschwabe
die Entscheidung. Aber kann mir bitte mal jemand erklären, wozu es die CDU noch braucht? Atomausstieg, Mindestlohn, Wehrpflicht und jetzt Homo-Ehe! Wofür steht denn unsere große konservative Partei noch? Geht es nur noch um den Machterhalt?
sind also für Atomstrom, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Kinderarbeit, die 60-Stunden-Woche und das Papi Mami jederzeit straffrei vergewaltigen kann.


Ja, das waren noch herrliche Zeiten.

Beitrag melden
Liberalitärer 27.06.2017, 19:19
297. Nachhilfe

Zitat von Jérôme1F
Es gäbe aber ein einfaches Mittel, dem Grundgesetz gerecht zu werden, nämlich, grundsätzlich alle Abstimmungen geheim durchzuführen. Vielleicht könnte das Verfassungsgericht da mal etwas nachhelfen.
Das wird es nicht tun, ganz einfach deswegen, weil man es nicht völlig kontrollieren kann und Parteien Einzelmeinungen bündeln müssen. Es ist wichtig, dass Abgeordnete abweichen können und das geschieht auch .Dieses Thema zu einer Gewissensfrage zu erheben ist allerdings bedenklich. Es geht m.E, um eine zivil- und steuerrechtlliche Frage, Berührt das die Grundfesten des Staates und der Moral? Ich denke eher nein, aber man kann das wohl anders sehen. Und das sollte eine Partei dann auch vertreten.

Beitrag melden
pit.duerr 27.06.2017, 19:20
298. Der Fraktionszwang

kann m.E. dann aber auch in der Angelegenheit Altersarmut aufgehoben werden. Wieso eigentlich Fraktionszwang? Sollten unsere von uns gewählten Politarbeiter eigentlich nicht nach Ihrem Gewissen und zum Vorteil der Wähler entscheiden. Fraktionszwang gehört generell abgeschafft.

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 27.06.2017, 19:29
299. Konservative

Zitat von ds10
Sie sind nicht auf dem Laufenden, die Steuervorteile haben eingetragene Partnerschaften schon.
haben es nicht immer so mit den Fakten.

Beitrag melden
Seite 30 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!