Forum: Politik
Ehemalige Bundestagsfraktion: FDP bezahlt Schulden nicht - Versicherer kürzt Renten
DPA

Die frühere FDP-Bundestagsfraktion bezahlt seit Jahren ihre Millionenschulden bei einem Rentenversicherer nicht. Nun muss die Kasse Rentenzahlungen kürzen - allerdings nicht bei der FDP.

Seite 1 von 23
Patrik74 18.02.2019, 12:53
1. So sieht’s aus

Die Segnungen der kapitalgedeckten Rente!

Die ist hochprofitabel - fragt sich nur für wen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gral59 18.02.2019, 12:59
2. Am Ende

Zahlt immer der kleine Mann oder dem.Fall die kleine Frau.
Es ist zum K....
Aber schon nächste Woche ist das Thema vergessen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unaufgeregter 18.02.2019, 12:59
3. Typisch

Keiner ist schuldig und die Rechnung zahlt die Rentnerin. Ich nehme mal an, dass die Dame niemals FDP wählen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 18.02.2019, 13:02
4.

"Sechs Millionen der FDP fehlen", da gibt man sich lieber liberal, bei ihren Brot und Butterthemen kennen die Neoliberalen kein Pardon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talent 18.02.2019, 13:03
5. Da hilft nur eines

Beiden Vereinen den Rücken kehren.

RZVK zum glück nie gebraucht und nun auf meiner Blacklist.
FDP halten die liberale Idee nur hoch wenn es denn eigenen Interessen nützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_ein_wort 18.02.2019, 13:06
6.

He ... aber die FDP versteht etwas vom Wirtschaften!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pegoce 18.02.2019, 13:07
7. Vertragsklauseln beachten

DIe Möglichkeit einer Kürzung bzgl. der Rentenbemessungsfaktoren muss im Vertrag geregelt sein. Auch wenn vor 18 Jahren eine hohe Verzinsung "versprochen" wurde ist das keine unabänderbare Garantie. Denn die Klauseln enthalten in der Regel ein Anpassungsrecht, wenn sich bestimmte wirtschaftliche Entwicklungen ergeben. Das hat nicht nur die RZVK so gemacht, sondern die viele Anbieter - so auch die Allianz.
Zu prüfen bleibt dann nur, ob die Voraussetzungen der Anpassung gegeben sind und das Anpassungsverfahren eingehalten wurde (Treuhänder). Ob diese Anpassungsklauseln wirksam sind hängt letztlich davon ab, wie sie formuliert wurden. Einseitige Anpassungsklauseln, die lediglich eine Anpassung nach unten ohne entsprechenden Ausgleich nach oben dürften rechtlich bedenklich, wenn nicht gar unwirksam sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiger56 18.02.2019, 13:12
8. Unglaublich

wie unbescholtenen Beitragszahler Zechen zu zahlen haben, während Außenstände nicht eingetrieben wurden!!? Da geht mir übertragenen Sinn vor Wut das Messer in der Tasche auf. :0(( Abgeordnete auch der FDP erhalten hohe Bezüge im Rentenalter.. aus Steuermitteln.. kümmern sich zugleich nicht um die Begleichung eigener Schulden. Sowas kann doch nicht rechtens sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darkk 18.02.2019, 13:12
9. Fdp

Jaja, so kennt man unsere Scheinliberalen. Schuldenpreller, Pleitegeier, Lobbykraten, eben unsere "Elite".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23