Forum: Politik
Ein Jahr Revolution : Gedämpfte Feierstimmung in Libyen
AFP

Vor zwölf Monaten begann der Aufstand gegen das alte libysche Regime: Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen ist am Freitag der erste Jahrestag des Revolutionsbeginns gefeiert worden. Überschattet wurde das Jubiläum von einem Konflikt zwischen verdienten Kämpfern und der Übergangsregierung.

Seite 4 von 4
belle76 18.02.2012, 15:41
30.

Zitat von murock
Sind solche Umfragen nicht eh anonym? und könnte es nicht sein, dass 86% der Libyer nach 42 Jahren Diktatur tatsächlich jetzt zufriedener sind?
Das tut jetzt ein klein wenig weh...sorry. Wenn die von Haus zu Haus gehen, drei mal wieder kommen wenn keiner öffnet, was bitte ist daran anonym????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sergejnik1 19.02.2012, 11:13
31. Schauen Sie bitte Hier

Zitat von murock
Woher wollen Sie das wissen? Bei Gaddafi gab es ja nicht mal Leichen zum zählen. Die Betreffenden verschwinden einfach, ausserdem vergleichen Sie eine Diktatur mit einem fast einjährigen Bürgerkrieg, was nicht viel Sinn macht. In einem Krieg sterben auf beiden Seiten Menschen, in einer Diktatur nicht, abgesehen davon kann man nicht Menschenleben gegeneinander aufwiegen und am Ende sagen: der/die hat mehr Menschen getötet, also ist er der bösere. So einfach funktioniert das nicht.
Zuerst schauen SIe hier und dann erzählen SIe weite über freie Leben in Lybien

Hala al-Misrati, populäre libysche Journalistin und Fernsehmoderatorin aus der Epoche von Muammar al-Gaddafi, ist jetzt im Gefängnis der Hauptstadt Tripolis getötet worden, berichtet der TV-Fernsehsender Al Arabiya.

Wie Bekannte der Journalistin behaupten, bestand der Grund für ihre Tötung darin, dass Gaddafi für sie sympathisiert hatte und dass sie das Regime der Aufständischen kategorisch ablehnte, teilt der Sender mit. Sie machte kein Hehl aus ihrem Standpunkt, kritisierte oft die neuen Behörden und versprach sogar, für den getöteten Staatschef zu rächen.

Zuletzt war Hala al-Misrati am 30. Dezember vergangenen Jahres vor Fernsehkameras erschienen. Sie schwieg und hielt ein Blatt Papier mit dem Datum in ihren Händen. An ihrem Gesicht waren Spuren von Prügeln zu erkennen. Zuschauer, die diese Bilder sahen, äußerten die Vermutung, ihr sei die Zunge weggeschnitten worden.

Laut Quellen des Fernsehsenders wurde Hala al-Misrati am 17. Februar getötet – aus "Anlass" des ersten Jahrestages des Beginns des Aufstands gegen das Regime von Gaddafi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murock 19.02.2012, 21:08
32.

Zitat von sergejnik1
Zuerst schauen SIe hier und dann erzählen SIe weite über freie Leben in Lybien... Zuletzt war Hala al-Misrati am 30. Dezember vergangenen Jahres vor Fernsehkameras erschienen. Sie schwieg und hielt ein Blatt Papier mit dem Datum in ihren Händen. An ihrem Gesicht waren Spuren von Prügeln zu erkennen. Zuschauer, die diese Bilder sahen, äußerten die Vermutung, ihr sei die Zunge weggeschnitten worden.
Ich habe dieselbe Nachricht gelesen. Das mit dem Prügel haben Sie dazu gedichtet, denn das wurde weder im Artikel erwähnt noch waren Spuren auf dem Bild zu sehen.

Ich habe es schon mal geschrieben und wiederhole es gerne: die Taten einzelner ohnehin gesetzloser Milizengruppen, die nicht unter der Kontrolle der jetzigen Regierung stehen und die Gefängnisse mit den Kriegsgefangenen beaufsichtigen, bedeuten nicht, dass alle Andersdenkende systematisch verfolgt und gefoltert werden.
Direkt in meiner Nachbarschaft gibt es sogar sehr viele Ex-gaddafianhänger, die während des Krieges die Bewohner belästigt und schikaniert haben und denen ist nichts passiert, im Gegenteil, letzte Woche hat eine Familie von denen eine Hochzeit gefeiert und dabei dieses revoluzzer-Jeep mit dem Atomatischen Gewehr drauf gemietet zum "ballern und feiern".
Es wird also kein Terror und Angst verbreitet und zwar so, dass man nicht mal auf eine anonyme Umfrage antworten kann. Mit Kritik wird nicht gegeizt und zwar soviel, dass Mitglieder der jetzigen Regierung ihre Kündigung einreichen. Das wäre früher doch undenkbar gewesen.
Natürlich wurden Fehler gemacht und es werden sicher weitere folgen, aber es ist eben ein anderes Bild als das, was hier einige User vermitteln wollen.
Ich berichte von dem, was ich gesehen und nicht was ich gelesen habe, aber ich kann eh alles erzählen, was ich will, oder?.

Was Hala al-misrati angeht: hier bitte. Quicklebendig und wohlauf (ohne Prügelspuren).
Video vom 19.2.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4