Forum: Politik
Einbußen bei Europawahl: Die CDU-Chefin und ihre Fehler
Michael Kappeler/ DPA

Annegret Kramp-Karrenbauer wollte sich zunächst nur um die CDU kümmern - auf die Gefahr hin, dass Wähler verloren gehen: Genau das ist bei der Europawahl passiert, die Risse in der Partei sind nun sichtbar.

Seite 5 von 8
Flauschie 28.05.2019, 00:17
40. Die CDU kann nur verlieren

Eine Partei kann nicht die Rechtsaussen in den oestlichen Bundeslaendern bedienen und gleichzeitig attraktiv fuer die Jugend sein. Das Prinzip Volkspartei kann es so eigentlich gar nicht mehr in Deutschland geben - dafuer sind die regionalen und demografischen Unterschiede mittlerweile viel zu gross geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erespondek 28.05.2019, 00:17
41. Ich weiß nicht,

die C Parteien SPD und FDP haben das Internet und seine Scheinöffentlichkeit bis heute nicht mal ansatzweise verstanden. Ich habe seit 2012 in X Foren und Blogs darauf hingewiesen das etwas vor sich geht das die Anwesenheit der Parteien im Netz erfordert, sichtbar, offen und aktiv. Ich habe EMails and CDU, SPD, Grüne und sogar FTP geschickt mit der Bitte sich einzubringen. Nichts ist passiert. Jetzt passiert das, wovor ich gewarnt hatte, man kann zuschauen wie Lügen, Propaganda und ständige Präsenz einer Handvoll brauner Aktivisten die Gesellschaft verbiegt. Wie sich Intoleranz, Rassismus und Antisemitismus breit machen, "darüber wird man doch noch reden dürfen", jetzt ist die Antwort von Akk das Einschränken von was? Wie? Der Offenbarungseid: auch ich habe nicht verstanden um was es geht.
Und die Grünen? Ich habe das Gefühl, auch da hat sich wenig getan, wirklich verstanden hat man Soziale Medien auch dort nicht. Der Vorteil der Grünen: das Netz hat sie verstanden, zumindest der relevante Teil.
Wenn die Parteien nicht endlich das Internet erobern sehe ich schwarz,..nein eher braun. Und was sollen sie tun, die Parteien? Die AfD macht es vor: alles kommentieren, man muss es ja nicht plump und verlogen tun wie das Vorbild. Hetzer ermitteln und festsetzen, geschlossene Foren infiltrieren, dem Verfassungsschutz auf die Finger schauen, wie kann ein Maaßen die Nation vor Rechten schützen wenn er keine Ahnung hat wo rechts überhaupt verortet ist? Von ganz rechts gesehen ist alles links. Ich habe Angst und fühle mich nicht ernst genommen, Angst vor dem "Rechtsruck". Viele glauben ja er hätte schon stattgefunden, nein, wir sind mitten drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschulzehh 28.05.2019, 00:36
42. Die CDU ...

.. ist schon lange das ZDF der Politik. Hat zwar einen großen Marktanteil aber interessiert nur Menschen die bilogisch bedingt eher eine gerínge Sauerstoffsättigung des Blutes haben.
Geht vorbei. Hoffentlich schnell.

Zumindest die komische AKK hat, offensichtlich, irgendwie so gar nichts begriffen und sich ohne Not auch alle Möglichkeiten verbaut zurück zu rudern.

Echt krass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oranje-web 28.05.2019, 00:43
43. naja,

ist doch normal frau KK will sich schon für den Partner fit machen. Hat die AFD nicht auch etwas gegen frei Meinungsäusserung.
Was immere wieder lustig finde die CDU als links zu bezeichnen " Frau Merkel hat die CDU nach links gerückt" da lachen die pf... sogar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 28.05.2019, 00:46
44.

Die cDU - eine Volkspartei? Da lachen ja die Hühner, das Volk besteht eben nicht nur aus Managern von Konzernen und deren Aktionären. Langsam wachen immer mehr Bürger auf und merken so langsam, dass es in letzter Konsequenz um die Beseitigung des Mittelstandes (Vorbild Trumps USA) geht. Übrigens ist Monopoly eine der besten Wirtschaftssimulationen und da bleibt am Ende nur einer übrig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_erpel8 28.05.2019, 00:55
45.

Und der Markenkern der Union ist, daß der verkalkteste Teil der Bevölkerung alle anderen dazu zwingt, so zu leben wie die das schon 1950 so Klasse fanden, als die Welt "noch in Ordnung" war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mccartney11 28.05.2019, 01:23
46. Als Kanzlerin....

voellig unwaehlbar !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 28.05.2019, 01:36
47. Merz wäre der perfekte Kanzler

Dass Angela Merkel Karrenbauer bevorzugte, beweist erneut ihre katastrophale Schwäche bei der Wahl von Personalien. Man denke nur an die von ihr nominierten Minister Schawan und Guttenberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie86 28.05.2019, 01:47
48.

Um der Überschrift das "tl;dr" nachzureichen - AKK kann nicht kommunizieren; nicht nur nicht "klar", sie scheint es generell nicht zu können.
"Die Fehler der Chefin" lassen sich auf eben jenes Problem zurückführen.

Wäre Merz besser gewesen? Mitnichten, auch er stellte erst das Grundgesetz in Frage, weil nicht seinem Ideal entsprechend, ruderte dann zurück und hat das alles ja gar nicht so gemeint. Packen wir dazu noch die europäischen Parlamentarier der Union, zeigt sich ein wesentlich größeres Problem - nach knapp 50 Jahren als Regierungs- und Kanzler(innen)partei hat die CDU sich scheinbar daran gewöhnt, dass sie entweder Recht hat oder dennoch gamecht wird, was sie beschließt.
Und nun hadert sie mit urdemokratischen Protestbewegungen - anstatt den Dialog zu suchen, wertet sie ab, diffamiert und greift stellenweise selbst zu zweifelhaften Methoden der Tatsachenbehauptung und des Political Framing.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yuuen 28.05.2019, 03:02
49. Die Ignoranz der CDU

Karlsruher Bundestagsabgeordneter Ingo Wellenreuther (CDU) spricht von "grünem Tsunami" wegen "angeblicher" Klimakatastrophe. Quelle: ka-news

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8