Forum: Politik
Eingeschränkte Meinungsfreiheit: Was wurde eigentlich aus Ungarns Mediengesetz?
REUTERS

Im Dezember 2010 bekam Ungarn sein berüchtigtes Mediengesetz: Öffentlich-rechtliche Sender wurden gleichgeschaltet - mitten in Europa. Jetzt sind die privaten dran.

Seite 8 von 14
DerAraber 18.10.2014, 14:50
70. Das Ranking ist aussageschwach

Zitat von Buerste
wenn man den traurigen Stuss all dieser Experten hier liest, die in Deutschland keine Pressefreiheit erkennen können. Dass Deutschland im aktuellen Ranking der Reporter ohne Grenzen den 14. von 178 Plätzen belegt, ist diesen Verschwörungstheoretikern sicher ein weiterer Beleg für die Raffinesse, mit der die Marionetten der Bundesregierung im Auftrag der US- Imperialisten die mediale Gleichschaltung forcieren.
Nein, die hohe Position Deutschlanfs belegt nur wie nutzlos diese Rankings sind.

Im übrigen fließen Indikatoren wie Meinungsvielfalt und indirekte Verquickung zwischen Medien und Politik nicht in dieses Ranking mitein.

Das Ranking wird danach bemessen, ob Journalisten, ohne staatliche Repression schreiben können, was sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 18.10.2014, 14:57
71. Die EU ist primär eine Freihandelszone, die Politikern Narrenfreiheit gewährt!

Solange Politiker den freien Handel nicht stören, stört die EU die nationalen Politiker nicht einmal dabei, europäische Grundwerte mit Füßen zu treten!

Diese Narrenfreiheit ist wohl auch der Grund dafür, dass die EU für die Politiker absolut alternativlos ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstwilhelm2 18.10.2014, 14:57
72. Undemokratie

Inzwischen allerorten. Nicht nur in Budapest, auch in Brüssel. Und selbst die Liberalen gefallen sich nur noch in der Rolle der Bekämpfer des Antiliberalen. Ja, in Ungarn wird die Pressefreiheit eingeschränkt. Aber die gleichen, die dies beklagen, erregen sich über das Interview eines AfD-Polikers in der Jungen Freiheit. Es ist absurd!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mka1983 18.10.2014, 15:05
73. Wenn die deutschen Medien

über die Meinungs- und Pressefreiheit anderer Länder berichten, ist das bestenfalls Realsatire und zeigt nur, wie sich die Deutschen belügen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 18.10.2014, 15:05
74. absolut falsch

Zitat von maria.hyna
Und genau so läuft es auch hier in Deutschland.
Hier tun die Medien das alles freiwillig. Und das ist deutlich schlimmer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ridgleylisp 18.10.2014, 15:08
75. Anders als in Deutschland?

Ist das etwa anders als in Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ski123 18.10.2014, 15:12
76. Leider

ist es bei uns hier in D. nicht besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrichiv. 18.10.2014, 15:13
77. Wie Sie schon

Zitat von abrweber
Die Medien schreiben überall auf der Welt das was Sie wollen. Die Frage ist, wer gibt vor, was zu schreiben ist.Der elementare Unterschied ist der, dass auch in Deutschland die Journalisten nicht mehr das schreiben dürfen was Sie wollen.Ich würde gern einmal genauer wissen, was in den Redaktionsbüros manchmal für Kämpfe ausgetragen werden. Wieviele Journalisten, auch in Deutschland, etwas schreiben, weil sie es so vorgegeben kriegen.Ich finde es immer erstaunlich, dass man sich hier über Ungarn oder andere Länder erregt, aber man der Meinung ist im eigenen Land sei alles besser.
sagen, Sie glauben..... Dann belegen Sie Ihre Vermutungen doch mal mit konkreten Beispielen. Wer ist denn der mysteriöse Unbekannte, der den Journalisten vorschreibt, was sie zu schreiben haben und was nicht? Wir haben in Deutschland eine vielfältige Parteien- und Presselandschaft. Meinen Sie im Ernst, es gibt irgendwie zentrale Vorgaben, die länger geheim gehalten werden könnten bzw. solche Dinge würden nicht irgendwann doch aufgedeckt werden? Mit Verlaub, das ist billiger verschwörungstheoretischer Unfug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan Hartmann 18.10.2014, 15:14
78.

Hier gehören die meisten Medien auch nur wenigen Leuten und wie es läuft hat doch der Ulfkotte geschrieben. Nur wird darüber eisern geschwiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeronine 18.10.2014, 15:18
79. Ich arbeite...

...in Budapest bei einem Radiosender und ich kann alle beruhigen, die der Meinung sind, dass hier irgendwas undemokratisch zugehen würde oder, dass hier zensiert wird. Im ungarischen RTL/RTL II und bei TV2 läuft 1:1 das gleiche wie in Deutschland, alle privaten unabgängigen Sender dürfen quasi machen, was im Rahmen des legalen ist und das ist dasselbe wie bei uns daheim in Deutschland. DIe Öfftenlich Rechtlichen sind ein Sprachrohr der Regierung aber das war schon immer so. WEnn ich so Sätze höre wir raus mit Ungarn aus der EU dann muss ich schon ein wenig schmunzeln. Es gibt hier Oppositionsradiosender (Klubrádió), Regierungstreue (MTV1,2,3 Duna TV) und private, unabhängige. Die Palette ist breiter als in manch anderem ach so "demokratischem" Land...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 14