Forum: Politik
Einigung auf Richtlinie: EU verschärft das Waffenrecht
AFP

Die Regeln für Schusswaffen werden strenger: Nach langen Verhandlungen haben sich EU-Kommission, Europaparlament und Mitgliedstaaten auf neue Regeln geeinigt - auch als Reaktion auf den Terroranschlag von Paris.

Seite 7 von 15
Wembley 20.12.2016, 23:27
60. Genau!

Zitat von arikimau
Alle Waffen verbieten!
Und die Kriminellen und Terroristen mit einbeziehen! das dürfte doch kein Problem sein! (Lach!)

Beitrag melden
kleinsteminderheit 20.12.2016, 23:29
61. Pressekonferenz

Es nervt! Bei jedem bedauerlichen Einzelfall wird breit ausgewalzt, wenn der Betroffene Sportschütze ist. Ausgewogen und neutral wäre es, wenn dann bei jedem Verbrechen, bei dem Schusswaffen eine Rolle spielen erläutert würde, wo die denn her kommen. " der Täter verfügt weder über die Waffensachkundeprüfung, noch über eine Waffenbesitzkarte, ist nicht vom BKA auf Zuverlässigkeit überprüft, ist kein JÄGER und kein Mitglied eines Schützenvereins, sondern hat sich sein Sturmgewehr, nebst Munition von seinem letzten Balkanurlaub mitgebracht. Das ist zwar illegal, fällt aber mangels Grenzkotrollen kaum auf"

Beitrag melden
Wembley 20.12.2016, 23:29
62. Erster Schritt

Zitat von harryhorst
Gut, dass jetzt Vollautomaten verboten werden.
Jetzt müssen sie in Brüssel nur noch Volltrottel verbieten. Aber wer sägt schon an dem Ast,...

Beitrag melden
Wembley 20.12.2016, 23:30
63. Interessante Frage

Zitat von OskarVernon
Richtig, und genau diesen zweifelhaften Zeitgenossen nutzt ein restriktives Waffenrecht: Es minimiert ihr Risiko, an allzu wehrhafte Opfer zu geraten - wer kann so was wollen, und warum...?
Wer hat darauf eine gute Antwort?

Beitrag melden
Vorsteuernachzahlung 20.12.2016, 23:47
64. Sicherheit durch Bürgerschikane?

Zum einen überschreitet die EU mal wieder ihr Kompetenzen und greift in nationales Recht ein. Aber wo kein Kläger, da kein Richter und was die EU darf ober nicht, probiert sie ja sowieso am liebsten aus. .

Dass Terroristen keine Sportschützen oder Jagdpächter sind, sei noch am Rande erwähnt um die Fragen der Logik nicht ganz zu vergessen.

Beitrag melden
hirlix 20.12.2016, 23:51
65. Um auf der sicheren Seite zu sein

werden wir wohl oder übel schnell in einen Schützenverein eintreten. Wir wollten eigentlich bis nach dem Studium warten, da es zu teuer ist, aber so hätten wir ggf dann Bestandsschutz sobald die neuen Richtlinien umgesetzt werden.

Beitrag melden
mauganra 20.12.2016, 23:57
66. Was bringts?

Ahja und das Ganze bringt nun genau was? Terroristen kommen auch so an (vollautomatische!) Schusswaffen und selbst wenn nicht, na dann setzen se sich halt in nen LKW. Populistische Symbolpolitik aus Brüssel.

Beitrag melden
mauganra 21.12.2016, 00:00
67. Fehler

"Auch Sportschützen ist es noch immer erlaubt, sich halbautomatische Pistolen und Sturmgewehre zuzulegen."

FALSCH: Sturmgewehre sind vollautomatisch und daher in Deutschland verboten. Sportschützen durften sich in Deutschland noch NIE Sturmgewehre zulegen. Lieber Spon Redakteur, bitte besser recharchieren

Beitrag melden
mistergarak 21.12.2016, 00:07
68. Das ganze ist eh absurd!

Seit wann halten sich Kriminelle und vor allem Terroristen an Gesetze!

Die werden auch weiterhin alle Waffen benutzen die sie wollen und schwer ist es auch nicht an Waffen aller Art zu kommen.

Die Sinnlosigkeit von strikten Waffengesetzen kann man z.b an Chicago sehen. Obwohl dort sehr strikte Waffenkontrollgesetze gelten ist Chicago dieses Jahr Schauplatz hunderter Morde durch Schusswaffen.

Wenn die gesetzestreuen Bürger unbewaffnet sind Freund sich der Kriminelle ist das Risiko für ihn wenn er den Bürger angreift doch minimal!

Beitrag melden
Thomas_USA 21.12.2016, 00:22
69. Ungesundes Halbwissen und Polemik...

Mehr steckt leider nicht hinter dieser ganzen Debatte. Wahrscheinlich sogar mehr Polemik als alles andere.
Welcher Mensch, der halbwegs klar im Kopf ist, geht davon aus, dass schaerfere Gesetze auch nur einen Terroristen oder Straftaeter davon abhalten wuerde, eine Straftat zu begehen?

Stattdessen werden muendige Buerger weiter und weiter sinn- und zwecklos gegaengelt. Orwell war ein Traeumer, seine staatlichen Kontrollphantasien sind nichts gegen das, was hier abgeht.

Beitrag melden
Seite 7 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!