Forum: Politik
Einigung beim Sondergipfel: Regierungschefs nominieren von der Leyen als EU-Kommissio
Christoph Soeder/DPA

Einigung beim Sondergipfel: Die EU-Regierungschefs haben sich auf Ursula von der Leyen als Chefin der Kommission geeinigt. EZB-Chefin soll Christine Lagarde werden.

Seite 4 von 30
ernemann7b 02.07.2019, 20:31
30. Von Nichts ne Ahnung

aber nun einen hohen Posten in der EU bekleiden.
Sonst nur Bockmist verzapft und jetzt scheinbar weggelobt.
Mir fehlen echt die Worte und diese Entscheidung wird ein Schlag ins Gesicht der Leute sein.
Unglaublich was da vor sich geht.
Solche Posten sollten die Besten bekommenund nicht die Besten von hinten.
Absolut unfassbar!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hddtvbkogvnk 02.07.2019, 20:31
31. Inkompetenz schlägt Vernunft

Unfassbar, dass solch eine Person wie von der Leyen für ihr absolute Unfähigkeit auch noch belohnt wird. Sie hat in ihrer politischen Laufbahn bisher nichts Nennenswertes auf die Reihe gebracht.
Mal ein paar Beispiele für ihr Scheitern:
Familienministerium:
- Stopschilder im Internet = gescheitert
- Indizierung Rammsteins „Liebe ist für alle da“ = gescheitert
Arbeitsministerium
- Herdprämie = gescheitert
Verteidigungsministerium
- Aufrüstung der Truppe (Material etc.) = gescheitert
- Wiederaufbau Gorch Fock = gescheitert
- Berateraffäre = gescheitert

Das einzige woran ich mich erinnern kann, was sie in den letzten Jahren erfolgreich eingeführt hat, waren Kindergärten und W-LAN für die Bundeswehr. Wobei es beim Thema Bundeswehr eigentlich andere Prioritäten geben sollte.
Was muss passieren, damit diese Frau in der Versenkung verschwindet?
Naja jetzt kann sie mit ihrer Inkompetenz erst einmal die EU vernichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbanner64 02.07.2019, 20:31
32. Totalversagen

Diese Frau hat auf allen ihren Positionen nur Mist gebaut und soll nun den höchsten Posten in der EU bekommen. Die Briten haben es gut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binnenfuchs 02.07.2019, 20:31
33. Eigentlich ohne Worte.

"Flinten-Uschi" soll EU ruinieren. Für dieses Ziel eine äußerst kompetente Fachfrau, bislang hat sie noch alles in Grund und Boden regiert, was sie angefasst hat. Ungarn, Polen und Italien jubeln einer neuen EU Kommission entgegen, die Rechtsstaatlichkeit und demokratische Entwicklung in den EU Staaten nicht mehr einfordert, dafür üppige Fördergelder ohne Kontrolle fliessen lässt. Mit Lagarde entwickelt sich der EZB-Zins Richtung minus 5%, die Immobilienpreise explodieren so richtig, die Börsen setzen zu neuen Höhenflügen an. Probleme werden leider keine gelöst. Das kann doch alles nur ein schlechter Witz sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huha0208 02.07.2019, 20:31
34. @Smarty

und nicht nur das. Von 192 Mio.€ ( ich schätze aber, dass es bis zur endgültigen Fertigstellung ca. 300 Mio€ werden) für die Gorch Fock könnten 800 (!) Renter 20 Jahre mit 1000€ leben. Zu diesem Führungsstil fällt mir Max Liebermann ein:“ Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich gerne kotzen würde!“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Piantao 02.07.2019, 20:32
35. Ein schwarzer Tag

für die EU weil sie eine schwache Frau gewählt haben die in ihrem politischen Amt untauglich ist und keinerlei Ausstrahlung hat.
Schwarzer Tag auch für Deutschland eine derart politisch unfähige Frau jetzt in Brüssel sitzen zu haben. Letztlich ein schwarzer Tag für die europäische Demokratie weil v.d.L. gewählt wurde obwohl sie offiziell kein Kandidat für das Amt war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl_der_kurze 02.07.2019, 20:32
36. Ezb

Die unersättlichen Franzosen. 19 Euro-Mitglieder, aber nach Trichet schon wieder ein Franzose. Welch ein unwürdiges Geschacher. Und es wird eine Neuauflage des "whatever it takes" geben. Und sei der Preis - für stabilitätsorientierte Währungsmitglieder - auch noch so hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bergbauernbua 02.07.2019, 20:33
37. Warum nicht?

Zunächst, Frau von der Leyen ist keine Kriegsministerin, so eine unqualifizierte Äußerung erfüllt für mich schon fast den Tatbestand des Hate-Speech.
Frau v.d.L ist eine erfahrene Ministerin und eine international bekannte Persönlichkeit in der Politik. Dies ist wichtig für diese Position.
Ich hoffe, sie wird vom europäischen Parlament bestätigt.
Es ist eben schwierig bei 28 Mitgliedsstaaten eine geeignete
Kandidatin zu finden.
Ich hätte auch mit Manfred Weber leben können. Schließlich ist es bei der derzeitigen Praxis doch hinsichtlich verbindlicher Beschlüsse von sekundärer Bedeutung, wer diese Position inne hat.
So lange keine Mehrheitsbeschlüsse im Hohen Rat möglich sind und
Einstimmigkeit erreicht werden muss, wird dies die beste Lösung sein.
Ansonsten kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren,
das die europäische Idee durch dieses Hinterzimmergeschachere bei den Bürgern Schaden genommen hat.
Warum dann die Europawahl mit einem Spitzenkandidaten, der nicht durchsetzbar ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smedhult 02.07.2019, 20:33
38. Der endgültige Anfang des Untergangs

Das Projekt EU wäre mit dieser Entscheidung endgültig gescheitert. Sie symbolisiert die Inkompetenz in Person und wird nun mit dem höchsten Posten der EU belohnt. Die Feinde der EU und die Feinde Deutschlands werden weiter erstarken. Auch wenn die Hoffnung bei mir sehr klein ist, ich hoffe noch auf das EU-Parlament um sie zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timo0105 02.07.2019, 20:33
39. wie bitte?

Und da wundert sich noch jemand über Politikverdrossenheit? Ich hatte gehofft, dass die Zeiten, in denen die größten Versager aus der Politik auf hohe EU Posten gelobt wurden, seien vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 30