Forum: Politik
Einreiseverbot für Kinder von IS-Kämpferin: Großeltern-Paar verklagt Frankreich
DPA

Frankreich lehnt die Aufnahme französischer Dschihadisten und ihrer Angehörigen ab. Um ihre Enkel aus Syrien zurückzuholen, ziehen zwei Großeltern nun vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Seite 1 von 7
Rainer Heidelberg 06.05.2019, 14:57
1. Kinder sollten nicht für die Fehler der Eltern büßen

die Mutter sollte jedoch mit aller Härte des Gesetzes am Besten dort wo Sie Unheil gebraucht hat zur Rechenschaft gezogen werden. Erst "ihr" Land verlassen, deren Bewohner terrorisieren, unschuldige Menschen brutal umbringen und dann das "eigene" Land um Vergebung bitten und auf Steuergelder ein normales Leben zu führen. Wie bescheuert muss ein Land sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolle0601 06.05.2019, 15:11
2. Jede Gesellschaft hat das Recht

sich gegen ihre Feinde zu wehren. Wenn Kinder die Folgen von Entscheidungen ihrer Eltern tragen müssen, ist dies bitter und in jedem Einzelfall habe ich Mitgefühl. Dennoch scheint mir Härte die längerfristig bessere Botschaft zu sein, vielleicht lernen andere daraus, daß Entscheidungen auch Konsequenzen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 06.05.2019, 15:33
3. Noch mal, damit ich das richtig verstehe:

Da wird jemand von der französischen Polizei per Haftbefehl gesucht, die gesuchte Person will sich stellen und der französische Staat verweigert die Einreise?

Aha...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomblu 06.05.2019, 15:35
4. Klage richtig

Ich halte nun wirklich nichts von Terrororganisationen, aber die EU darf ihre Staatsbürger nicht einfach so aussperren. Sofern die Staatsangehörigkeit nicht durch eine per Gesetz definierte Handlung im Ausland verloren gegangen ist. Letzteres sollte für Kinder allerdings unmöglich sein. Zumindest die Kinder sollten also auf jeden Fall ungehindert einreisen dürfen. Und die Mutter, sofern noch EU Bürger, ebenfalls, wobei ihr direkt bei der Einreise zumindest die unmittelbare Festnahme wegen Anschluss an eine Terrororganisation blühen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 06.05.2019, 15:41
5.

Diese Kinder sollte man als Kriegsopfer ansehen. Die haben nicht um ihre Reise in ein Kriegsgebiet oder einen IS Vater gebeten. Der Staat sollte sie jedoch in seine Obhut nehmen und nicht den Müttern überlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paysdoufs 06.05.2019, 15:52
6. Bei aller Liebe

Aber statt Frankreich zu verklagen sollten sich die (Groß)Eltern vielleicht erstmal fragen was sie bei der Erziehung ihrer Tochter verbockt haben... Und das Argument der Anwälte (Zitat: Zudem werde der Familie damit das in der Menschenrechtskonvention verankerte Grundrecht verweigert, in ihr Heimatland einzureisen, argumentierten die Verteidiger) ist so ziemlich der Gipfel der Chuzpe bzgl. im Ausland inhaftierter Verbrecher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geradsteller 06.05.2019, 15:53
7. @3: Habe ich mich auch gefragt.

aber: Wahrscheinlich hat Frankreich entdeckt, dass, in dem Lager zu bleiben, die härtere oder gleichwertige Strafe ist (Und wahrscheinlich Steuern spart). Also verständlich.
Jedoch sind die Kinder zweifellos schuldlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UncleF 06.05.2019, 16:04
8. Ihre EU Staatsbürgerschaft

Zitat von tomblu
Ich halte nun wirklich nichts von Terrororganisationen, aber die EU darf ihre Staatsbürger nicht einfach so aussperren. Sofern die Staatsangehörigkeit nicht durch eine per Gesetz definierte Handlung im Ausland verloren gegangen ist. Letzteres sollte für Kinder allerdings unmöglich sein. Zumindest die Kinder sollten also auf jeden Fall ungehindert einreisen dürfen. Und die Mutter, sofern noch EU Bürger, ebenfalls, wobei ihr direkt bei der Einreise zumindest die unmittelbare Festnahme wegen Anschluss an eine Terrororganisation blühen sollte.
hat diese Frau mit dem Anschluss an diese Verbrecher und Mörderorganisation über Bord geworfen.Die Kinder zurück zu
Oma und Opa,die können nichts für die Dummheit ihrer Mutter,ohne Disskusion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
In Kognito 06.05.2019, 16:36
9. Nichts begriffen!

Zitat von UncleF
hat diese Frau mit dem Anschluss an diese Verbrecher und Mörderorganisation über Bord geworfen.Die Kinder zurück zu Oma und Opa,die können nichts für die Dummheit ihrer Mutter,ohne Disskusion.
1. Die Kinder sind nicht in Frankreich geboren, von einer, die ihre Staatsbürgerschaft "abgelegt" hat.
2. Was glauben Sie, wie Oma und Opa die Kinder IHRER Tochter erziehen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7