Forum: Politik
Einreiseverbot: USA brüskieren Iran im Streit um Uno-Botschafter
REUTERS

Der Streit um Irans neuen Uno-Botschafter dämpft die Hoffnungen auf eine Annäherung zwischen Washington und Teheran. Die USA verweigern Hamid Abutalebi ein Visum, weil er 1979 Amerikaner als Geisel genommen haben soll. Iran will das Einreiseverbot nicht hinnehmen.

Seite 24 von 26
stanleybi 12.04.2014, 19:40
231. Iran - Tuerkei

zwei direkte Nachbarn. Ja was macht der Erdogan denn da, Twitter aus, an und wieder aus. Ich rufe den Weltpolizisten: Schau dir das nur an, was macht denn der Erdogan da? Sanktionen, Sanktionen! Ach, ich vergass die Dardanellen - geht ja nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 12.04.2014, 20:20
232.

Zitat von adal_
Was Sie unterschlagen: Die Volksmudschahedin standen wegen ihrer Zusammenarbeit mit Saddam Hussein auf der Terrorliste der USA - und aus keinem anderen Grund. Warum auch? Sie kämpften wie andere Gruppen mit den Khomeini-Anhängern gegen den Schah und wurden nach der Machtergreifung des Revolutionsführers verfolgt wie alle anderen politischen Parteien und Gruppierungen.
Wirklich aus keinem anderen Grund? Die iranische Volksmudschahedin hatte doch an der Seite Saddams, somit auch an der Seite der USA, im ersten Golfkrieg gegen den Iran gekämpft?
Und doch landeten sie auf der Terrorliste, weil es nunmal Terroristen sind.
http://www.zeit.de/2012/41/Volksmuds...errorliste-USA
Und nun hat man sie von der Liste gestrichen weil man mit ihnen Zusammenarbeiten will. Die USA haben nichts von Afghanistan und Al-Kaida gelernt. (Vielleicht weil die Saudis für 9/11 verantwortlich waren?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deali_ 12.04.2014, 20:24
233.

Zitat von Sam_Dicamillo
An deali_, sie sagten " Wenn ein amerikanischer soldat hier Mist baut landet er vor keinem deutschen Gericht" Erstens wird er von einem US Militärgericht viel härter bestraft, und zweitens, müssten sie als deutscher Besserwisser das sowieso wissen: Dass US soldaten schon immer viel härter von einem US Militärgericht bestraft werden, als von einem deutschem Gericht.
Was hat das mit der Sache zu tun? Auf Deutschen Boden darf es nur ein Recht geben. Wenn die USA das nicht akzeptiert dann sollen sie gehen. Und ihre Spione und A-Waffen gleich mit!
Wenn sie mich als Besserwisser titulieren dann erlaube ich mir sie als Klugscheißer zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gmbr 12.04.2014, 20:28
234. Was erwartet man...

nach über 30 Jahren islamischer Regierung? Die Kinder dieser Regierung sitzen überall.

In Deutschland war nach dem 2. Weltkrieg ja auch nicht anders. Wir kennen genug prominente Politiker und Schriftsteller die sich vor nicht langer Zeit geoutet haben!

Das is die traurige Realität der Politik die leider nur empört, wenn es wo anders passiert.

In anbetracht auf undemokratische Verhltnisse im Iran, kann man die Entscheidung der USA jedoch verstehen wo eben die UN-Zentrale Zuhause ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werjor 12.04.2014, 20:41
235. Lol ... ja richtig

Zitat von Sam_Dicamillo
An deali_, sie sagten " Wenn ein amerikanischer soldat hier Mist baut landet er vor keinem deutschen Gericht" Erstens wird er von einem US Militärgericht viel härter bestraft, und zweitens, müssten sie als deutscher Besserwisser das sowieso wissen: Dass US soldaten schon immer viel härter von einem US Militärgericht bestraft werden, als von einem deutschem Gericht.
Welche Strafe hat die Hubschrauberbesatzung bekommen die im Irak Zivilisten wie Hasen abschoß von Manning/Wikileaks enthüllt ?
Welche Strafe wurde für die Offiziere des Massakers von Mylai vergeben (wo selbst eine US Hubschrauberbesatzung drohte auf die eigenen Leute zu schießen wenn sie das Massaker nicht beenden würden) ? Richtig Hausarrest für Massenmord an Zivilisten (Frauen Kinder und Greise) !
Welche Strafe erhielt Oliver North ? Richtig auch nicht viel mehr und nach kurzer Zeit wieder begnadigt !
Der Kapitän der Vincennes ? Gar nichts, man entschuldigte sich nicht mal beim Iran für den "irrtümlichen" Abschuß eines Airbusses !
Was gab es für den verbotenerweise tieffliegenden Soldaten der eine Gondel in Italien zum Absturz brachte ?
Fazit .: Wenn man als US Soldat (fremde massakriert) kriegt man nicht viel...nur wenn ein US Soldat einen US Soldaten tötet stimmt das !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielkrautk 12.04.2014, 20:58
236. Ich frage euch alle

Was hat der Iran de4 Wel5 in den letzten 100 Jahren getan? Jetzt kommt nicht mit de4 Rede von Ahmadenidschad, die wurde extra für 7ns falsch übersetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delta058 12.04.2014, 21:10
237.

Zitat von Andreasjilg
Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Das Regime in Teheran nominiert einen früheren Geiselnehmer als UNO-Botschafter. Das ist bewusst so betrieben worden und für die USA nicht akzeptabel. Ich verstehe die Amis.
Ja und? Die USA nominieren gern mal Kriegsverbrecher und noch mehr Kriegsgewinnler für wichtige Regierungsposten also wo ist das Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
global player 12.04.2014, 21:14
238. Internationales Recht

Zitat von philopapos
Zum diplomatischen Prozedere gehört die Akkreditierung, die durchaus auch bedeuten kann, dass diese einem Botschafter verweigert werden kann.
Die USA können zwar über die Akkreditierung eines Botschafters in den USA entscheiden, nicht aber über die eines UN-Botschafters, das ist Sache der UN. Sie dürfen nach internationalem Recht einem UN-Botschafter nicht den Zugang zur UN verwehren.

"Under international law, even though the U.N. Headquarters is located in Midtown Manhattan in New York City and the U.S. processes visa requests for the U.N., the U.S., as host nation, cannot deny a U.N. ambassador access to the U.N. Plaza or act in a way that denies the U.N. the ability to do its work uninterrupted."

http://www.mintpressnews.com/us-bill...eignty/188479/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delta058 12.04.2014, 21:17
239.

Zitat von KingTut
Genau das ist der Punkt. Wenn diesem Mann eindeutig nachgewiesen wird, dass er an der Geiselnahme beteiligt war, dann sind die USA im Recht, wenn sie ihm das Betreten amerikanischen Bodens verweigern. Wenn diese Entscheidung die Atomgespräche belastet, so ist dies nicht die Schuld der USA. Dann muss eben der Druck wieder erhöht werden, denn einen atomar bewaffneten Iran kann niemand, der klaren Verstandes ist, wollen.
Verzeihung aber welches Land hat noch mal in Massen völkerrechtswidrig ABC-Waffen eingesetzt? Welches Land hat nachweislich mehrere Angriffskriege geführt um Wirtschaftsinteressen durch zu setzen? Welches Land benutzt seine Geheimdienste! um schlimmer als jede paramilitärische Organisation Terror zu verbreiten und Regierungen zu stürzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 26