Forum: Politik
Einsatz am Hindukusch: Bundeswehr beschönigte Sicherheitslage in Afghanistan
DPA

Die Bundeswehr muss ihre Einschätzung der Sicherheitslage in Afghanistan korrigieren. Zuletzt war stets von einer leichten Verbesserung die Rede, tatsächlich haben die Angriffe auf Soldaten und Zivilisten um fast 25 Prozent zugenommen. Der angebliche Fortschritt entpuppt sich als Schönfärberei.

Seite 1 von 16
ogniflow 29.05.2013, 18:56
1. Sicherheitslage

Da die Sicherheitslage für europäische Soldaten in Europa immer
kritischer wird hat sich die Lage in Afghanistan relativ verbessert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derbochumerjunge 29.05.2013, 18:56
2. So schnell wie möglich

Zitat von sysop
Die Bundeswehr muss ihre Einschätzung der Sicherheitslage in Afghanistan korrigieren. Zuletzt war stets von einer leichten Verbesserung die Rede, tatsächlich haben die Angriffe auf Soldaten und Zivilisten um fast 25 Prozent zugenommen. Der angebliche Fortschritt entpuppt sich als Schönfärberei.
Ich frage mich, warum gerade die Bundeswehr selbst sich an solchen Manipulationen beteiligt. Sollte deren größtes Interesse nicht darin liegen, so schnell wie möglich da wegzukommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Subco1979 29.05.2013, 18:59
3. optional

Informationen zur Kriegslage zu fälschen oder die Fälschung von Informationen zur Kriegslage in Auftrag zu geben wurde doch wie definiert...?

Irgendetwas mit Verrat und Hoch... nur was blos? Schade und bedenklich, das alles ohne jegliche Konsequenz bleiben wird. Bis auf die Leute, die an der Front stehen. Die verrecken für die, die mit der Vertuschung Karriere machen wollen.

Für den Saftladen werde ich niemals kämpfen. Auch nicht hier in Deutschland. Das geht nur privat bis Familie und Freunde - weiter nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 29.05.2013, 19:00
4. Die Sicherheitslage für....

....wen hat sich verschlechtert? Wenn in einem Kriegsgebiet eine Armee einen Soldaten in zwei Jahren im Kampf verliert, so kann man jedenfalls für diese Armee keine besonders schwierige Sicherheitslage konstatieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 29.05.2013, 19:03
5. Sofort raus aus Afghanistan !

Merkel und ihre Verteidigungsminister: Jung - Gutti - die Misere haben 4 Dutzend junge Bundeswehrsoldaten in den letzten 8 Jahren mit auf ihrem Gewissen - von der Aktion Tanklaster in Kunduz ganz zu schweigen -
Wann tritt diese mörderische und heuchlerische Regierung in Berlin endlich zurück ?!
Bundeswehr sofort raus aus Afghanistan !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 29.05.2013, 19:04
6.

Zitat von sysop
Die Bundeswehr muss ihre Einschätzung der Sicherheitslage in Afghanistan korrigieren. Zuletzt war stets von einer leichten Verbesserung die Rede, tatsächlich haben die Angriffe auf Soldaten und Zivilisten um fast 25 Prozent zugenommen. Der angebliche Fortschritt entpuppt sich als Schönfärberei.
Tja, bei dem Minister wundert mich das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 29.05.2013, 19:08
7. Abzug aus Afghanistan

Was gibt es denn da zu beschönigen, wenn einem der vermutliche Kamerad aus Afghanisten in den Rücken schießt?
Jetzt wird es noch härter werden , wo der Abzug feststeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 29.05.2013, 19:09
8. Nun ist es raus !

Zitat von sysop
Die Bundeswehr muss ihre Einschätzung der Sicherheitslage in Afghanistan korrigieren. Zuletzt war stets von einer leichten Verbesserung die Rede, tatsächlich haben die Angriffe auf Soldaten und Zivilisten um fast 25 Prozent zugenommen. Der angebliche Fortschritt entpuppt sich als Schönfärberei.
Hurra, was viele geahnt haben ist jetzt endlich raus: Das Volk wird von Bundeswehr und Regierung belogen. Armes Deutschland, wir leben in einer Scheindemokratie !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wschwarz 29.05.2013, 19:12
9.

haben wir jemals wahre Berichte von der Front bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16