Forum: Politik
Einsatz in der Ukraine: Geheimkommando bringt waffenfähiges Uran in Sicherheit

Die Fracht hätte für den Bau von zwei Atombomben gereicht: Streng geheim, hat ein Team der US-Atomsicherheitsbehörde 50 Kilogramm waffenfähiges Uran aus der Ukraine weggeschafft. Das Material soll nun für immer unschädlich gemacht werden.

Seite 1 von 3
weltbetrachter 31.12.2010, 14:20
1. Gesamtmenge für die Weltvernichtung

Wenn man sich überlegt, wie oft die gesamte Welt vernichtet werden kann, wird einem der Wahnsinn dieser Nuklear-Kriegs-Politk erst richtig bewußt.

Einmal die Welt vernichten reicht wohl nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EXFHSSZIGB 31.12.2010, 14:23
2. US-Uran?

Zitat von sysop
Die Fracht hätte für den Bau von zwei Atombomben gereicht: Streng geheim, hat ein Team der US-Atomsicherheitsbehörde 50 Kilogramm waffenfähiges Uran aus der Ukraine weggeschafft. Das Material soll nun für immer unschädlich gemacht werden.
Ist bekannt, ob die USA nun auch alles andere waffenfähige Uran in ihrem Besitz für immer unschädlich machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willie 31.12.2010, 14:39
3. -

Zitat von EXFHSSZIGB
Ist bekannt, ob die USA nun auch alles andere waffenfähige Uran in ihrem Besitz für immer unschädlich machen?
Ja.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ky3 31.12.2010, 14:42
4. man beachte die Fotos!

Interessant sind die Fotos:

Mit blossen Händen wird das Material in die Behältnisse gepackt oder auch hölzernen Bürotischen abgestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 31.12.2010, 14:53
5. Einmal geht die Welt noch unter ...

Zitat von SPON
50 Kilogramm waffenfähiges Uran hätte für den Bau von zwei Atombomben gereicht. Weltweit gibt es rund 1,6 Millionen Kilogramm hoch angereichertes Uran; knapp 227.000 Kilogramm waffenfähiges Plutonium. Die Menge reicht aus, um etwa 200.000 Nuklearwaffen zu bauen. Derzeit gibt mehr als 23.000 Atomsprengköpfe.
Hmm, kann ich da nicht richtig rechnen oder sind da große Diskrepanzen drin?

Alleine die 1,6 Millionen kg Uran reichen - nach obigen Angaben - für 64.000 Atombomben - aber es gibt angeblich "nur" 23.000 Atomsprengköpfe. Packt man dann in manche Sprengköppe das doppelte und dreifach rein und würzt die Sache noch mit ein paar Tonnen waffenfähiges Plutonium?

Oder hat man so viele Wasserstoffbomben, zu deren Zündung ne Vielzahl an Atombomben bekanntlich nötig sind?

Klärt mich mal auf.

Zitat von weltbetrachter
Einmal die Welt vernichten reicht wohl nicht.
Nö, man muss da schon sicher gehen - die Mengen genügen sicherlich die Erde in ein anderes Universum zu schießen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.tobi 31.12.2010, 14:54
6. ..

Zitat von ky3
Interessant sind die Fotos: Mit blossen Händen wird das Material in die Behältnisse gepackt oder auch hölzernen Bürotischen abgestellt.
Soweit ich weiß ist das Uran ein alpha-Strahler. Diese Strahlung durchdringt noch nichteinmal Papier und sofern man nicht viel Hautkontakt damit hat oder es verschluckt, dürfte das nicht gefährlicher sein, als ein beliebiges anderes Schwermetall.

Vorausgesetzt, man glaubt nicht an esotherische Strahlungen und dergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeh1985 31.12.2010, 15:06
7. Geheimkommando

..."soll nun in Russland für immer unschädlich gemacht werden"
wers glaubt.... die Russen werden es selbst "verbrauchen". Verbrauchen im Wortsinn heißt ja auch unschädlich machen oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 31.12.2010, 15:21
8. Wir „kriegen“ uns schon noch kaputt…

…der Mensch (oder doch nur mehr die Führung) ist pervers genug und Vollidioten finden sich immer wieder. Da mag es trösten wenn da eine Menge wie diese aus dem Verkehr gezogen wird, aber von den Mengen bei denen es nicht gelingt wird ja auch nichts geschrieben.

Um bitter zu bleiben, sollten wir uns vielleicht ergänzend noch dem Thema der „Ökologischen Kriegsführung“ … Link zuwenden, da gibt es noch allerhand Betätigungsfeld und wenn man den Alarmisten und Klimafaschisten folgt dann sollten doch zukünftige Kriege wenigstens CO2-neutral erfolgen. Mal sehen wann die ersten uns hier wieder die Kernkraft für diesen Zweck offerieren … ein Schelm wer Böses dabei denkt … (°!°)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Monark 31.12.2010, 15:27
9. Bestens!

Wenn jetzt 50 kg waffenfähiges Uran vernichtet werden, dann sind weltweit nur noch 1.599.950 kg übrig. Ein Anfang ist gemacht!

[/IRONIE]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3