Forum: Politik
Einschätzung der EU-Kommission: PKW-Maut ist mit europäischem Recht vereinbar
DPA

Im Streit um die Einführung einer PKW-Maut auf deutschen Straßen kommt es zu einer überraschenden Wende: Die EU-Kommission erklärt, dass CSU-Chef Seehofers Pläne mit dem europäischen Recht vereinbar seien. Die Einschätzung platzt mitten in die schwarz-roten Koalitionsgespräche.

Seite 41 von 45
elbfischer72 31.10.2013, 12:54
400. @pk2011...

...da geht noch was,wenn er selbst bereit ist,eine nicht mehr zeitgemaesse schleuder zu finanzieren,die 17l verbraucht...es gibt kein Argument,ausser dem spass,das so eine Karte recht fertigt. Schnell kann man auch mit weniger verbrauch fahren,sofern es denn die verkehrsverhaeltnisse zulassen.kompfortabler sind die kisten auch nicht zwangslaeufiger.wie gesagt,der spass rechtfertig einzig so ein Auto - dann aber muss man sich diesen spass eben auch leisten koennen/wollen...witzig ist doch immer,dass die nach Gerechtigkeit schreien,die vom gemeinsystem am meisten profit draus schlagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burghard42 31.10.2013, 12:59
401. Ich

Zitat von juttakristina
wollen Sie die StVO bezüglich der Zulassung für Autobahnen ändern? Muss man sich, um zur Arbeitsstelle zu kommen zwingend einen spritfressenden, schweren Schlitten anschaffen, um Ihren Ansprüchen zu genügen? Es soll auch noch Menschen geben, für die ist ein Auto ein Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen, und kein Statussymbol oder schlimmer noch Kompensation für ..., na, Sie wissen schon. Benötigen Sie auch wie der Forist "ein_bayer" Applaus von anderen für Ihr Auto?
brauche keinen Applaus für meine Fahrzeuge.
Obwohl ,ich bekomme den Applaus von Liebhabern, die diesen
(und mir z.B. TÜV Prüfer) für das Alter (über 20 Jahre ) und den Pflegezustand der Fahrzeuge zollen.
Allerdings kann ich sehr wohl , in Kenntnis des Zustandes meiner Fahrzeuge , mich aus allen "Straßenkämpfen" um vordere Plätze
an der Ampel zurückhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpensack 31.10.2013, 13:00
402. ...

Zitat von nils1234
Die Kfz-Steuer um 50 Euro senken, das geht ja nur bei Diesel-Fahrzeugen oder Bonzen-Autos. Für "normale" Benziner zahlt man weniger Steuern, ich z.B. nur 20 Euro bei 1 Liter Hubraum.
Da ist sie wieder die Neidfraktion. Alles Bonzen. Hört hört, jeder der mehr wie 20 Euro Steuern zahlt ist ein Bonze. Sie sind ja ganz toll, ehrlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luke1973 31.10.2013, 13:00
403. Maut

Muss das hier nochmal aufgreifen, da es eigentlich alles sagt: "merkt auf: Es wird keine Kompensation für deutsche Autofahrer geben!!! Jeder, der denkt, dass ihn dieser Staat eine Steuer erlassen würde, die er sich nicht ander holen wird, ist ein Träumer. Wir bezahlen immer noch Steuern für des Kaisers Flotte, Steuern für nichtstaatliche Einrichtungen, Steuerzuschläge für einen "Aufbau Ost"...ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die Mauteinnahmen direkt in den Verkehrsektor fließen und auch noch die KfZ-Steuer abgeschafft wird?
"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfes74 31.10.2013, 13:02
404. Vornweg ...

Zitat von sysop
Im Streit um die Einführung einer PKW-Maut auf deutschen Straßen kommt es zu einer überraschenden Wende: Die EU-Kommission erklärt, dass CSU-Chef Seehofers Pläne mit dem europäischen Recht vereinbar seien. Die Einschätzung platzt mitten in die schwarz-roten Koalitionsgespräche.

... ich bin für die Maut.
Aber das bisherige Modell sieht sehr nach Abzocke für dt. Autofahrer aus.
Ihr sollt hier heftigst über den Tisch gezogen werde. Am Ende (wie immer) zahlt ihr drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MScholli 31.10.2013, 13:03
405.

Zitat von nils1234
Die Kfz-Steuer um 50 Euro senken, das geht ja nur bei Diesel-Fahrzeugen oder Bonzen-Autos. Für "normale" Benziner zahlt man weniger Steuern, ich z.B. nur 20 Euro bei 1 Liter Hubraum.
Es ist eben der gleiche Wahlbetrug wie alle vier Jahre.
Es wurde von der Union versprochen, dass es nach der Wahl keine Steuererhöhungen geben wird. Und jetzt nennt man die Steuererhöhung eben einfach Infrastrukturabgabe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpensack 31.10.2013, 13:04
406. ...

Zitat von historix108
Wer bisher kaum Kfz-Steuern bezahlt - etwa weil er ein Abgasarmes Fahrzeug hat - und zudem wenig Autobahn fährt, ist bei diesem Modell der Dumme! Belohnt wird der Vielfahrer. ...
Jetzt sinds die Vielfahrer. Glauben Sie die meisten "Vielfahrer" (eher Pendler) fahren gern und freiwillig so viel? Und jetzt kommen Sie mir nicht mit dem alle müssen in die Stadt Quatsch, selber Schuld, wenn man weiter draußen wohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbn 31.10.2013, 13:18
407. habe 2010 27 Euro Schweizer Maut für 6 Monate bezahlt und bin nicht daran gestorben

Zitat von lupulsas
blechen. Das Modell wonach man zugleich mit der Abbuchung der KFZ-Steuer als Deutscher eine Jahresvignette erhalten würde, erscheint sinnvoll, da auch verwaltungsarm und praktikabel.
ich hoffe, dass dieser Preis immer noch gilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lusthansa 31.10.2013, 13:22
408. Ja ne is klar

Jaja "Seehofer will nach eigener Aussage keinen Koalitionsvertrag unterschreiben, in dem die Pkw-Maut für ausländische Autofahrer nicht drinsteht."

Genau wie Westerwelle (aka Cato) :" Ich werde einen Koalitionsvertrag nicht unterschreiben, wenn darin nicht ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystem festgeschrieben ist."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbn 31.10.2013, 13:29
409. wenn Sie mir sagen, wie das geht,

Zitat von juttakristina
was verstehen Sie nicht an dem Wort "steuerbefreit"? Das mag in Ihrem Einzelfall zutreffen, ist aber generell wieder nur eine Milchmädchenrechnung, bei der Sie nicht über Ihren ureigensten Tellerrand hinaussehen.
werde ich bei der Stadt München einen Antrag auf KFZ Steuerbefreiung stellen, anscheinend bin ich der einzige Idiot, der noch KFZ Steuern bezahlt bezw. vergessen hat, seine Kiste steuerbefreien zu lassen.

Ich höre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 41 von 45