Forum: Politik
Eklat zwischen CNN und Russia Today: "Peter, beruhigen Sie sich, atmen Sie durch"
YouTube/ CNN

Die Beziehungen der USA zu Russland sind extrem angespannt - das gilt auch unter Journalisten. Ein Live-Gespräch zwischen Reportern von CNN und Russia Today endete unschön.

Seite 1 von 15
peters2000 24.07.2014, 11:59
1.

Und was lernen wir daraus? Die Medien sind nur die Handlanger.... die unverfälsche Wahrheit gibt es nur bei Bild :P

Beitrag melden
Bloomberg 24.07.2014, 12:02
2. Leider "Eklat" gibts jetzt schon ohne Maß!

Zitat von sysop
Die Beziehungen der USA zu Russland sind extrem an
Und sogar höchst gefährlich!

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-982630.html

Zitat aus der SpOn Artikel (in der Link):
„Niederlande verstärken Schutz der russischen Botschaft
Via Twitter veröffentlichen erboste Niederländer die Anschrift von Maria Putina. "Wenn ihr Putins Tochter besuchen wollt, hier ist die Adresse", twitterte einer. Ein niederländischer Künstler schrieb auf Facebook: "Wenn meine Tochter in dem Flugzeug gesessen hätte, würde ich die Tochter von Putin überfahren."
Und wenn jemand die Tochter der russische Staatsoberhaupt „b e s u c h e n“ will, was sollen dann diese viele, unbekannte, beim die ganz private Person Maria Putina unerwünschte Besucher unter der „Besuch“ machen?

Leistet der niederländische Staat hier für die Dame umgehend eine dringend erwünschte Personenschutz, wozu nach diese Entgleisungen der Staat Niederland verpflichtet ist?
In Besonderes nachdem, dass -nach USA offizielle Kreisen- Russland könnte überhaupt nicht in Verbindung gebracht werden mit der Abschießen des Passagierflugzeug auf Ostukraine?

Und die Dame bekommt sogar Morddrohungen! „überfahren“.. und Verleitungen zu solche Taten!

Ehrlich gesagt, die westliche Medien haben eine große Mitschuld zu tragen hier, wegen diese höchst gefährliche Entwicklung gegenüber eine private Person, - auch wegen der einseitige Berichterstatten in diese Ukraine – Krise.

Beitrag melden
vaclaus 24.07.2014, 12:09
3. usa

Die USA haben mit Sicherheit bessere Beweise ls die Russen - http://aviationweek.com/blog/update-digitalglobes-and-after-images-mh17-crash-site. Die Beweise würden aber die Schuld der Ukraine beweisen, deswegen werden sie nicht publizt.

Beitrag melden
linoberlin 24.07.2014, 12:10
4. Aufgeregtheit

ist bei US-amerikanischen "news" - Sendungen der durchgängige Duktus. Wenn darüber berichtet wird, dass eine Oma auf dem Gehweg gestolpert ist, dann in einem Tonfall, als sei Planet Erde gerade von einem Meteoriten getroffen worden und die Auslöschung allen Lebens stünde unmittelbar bevor.

Beitrag melden
meinlieber 24.07.2014, 12:10
5. Schade

...dass das Gespräch beendet wurde. Ich denke wenn die Diskussion hitzig wird kommen Infos raus.
Ich hätte den 2 gerne noch mal 10 min zugehört.

Beitrag melden
spon-facebook-10000283853 24.07.2014, 12:11
6.

Haben die Separatisten Flugzeuge?
Nein.
Warum sollten also die Ukraine einsatzfähige Luftabwehr im Kriegsgebiet haben?

Jeder denkende Mensch, weiß, dass es eine Rakete der Separatisten war - ob versehentlich oder nicht.

Beitrag melden
koepi71 24.07.2014, 12:11
7. Klar zu erkennen,

wer für sich die Deutungshoheit in Anspruch nimmt. Es ist zwar nichts bewiesen, ich (wir) weiss (wissen) aber trotzdem totsicher wer verantwortlich ist.

Beitrag melden
kategorien 24.07.2014, 12:12
8. Profis

Wir lernen nichts daraus. Der CNN Editor war unverschämt, während der RT Journalist darauf hereingefallen ist. Profis. Gut für CNN, für die Quote, wie wir sehen können, so dass selbst ein deutsches Onlinemagazin darüber berichtet.

Beitrag melden
jabbathehad 24.07.2014, 12:17
9. Top

Eine top Sendung auf RT. Und diese Wortgefechte sind dort normal. Von Eklat zu reden ist wohl etwas übertrieben.
Keisers Report wäre auch noch zu empfehlen.
Und nicht vergessen immer eine eigene Meinung bilden. Nicht nachbabbeln. Weder er noch CNN noch Bild noch Spiegel.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!