Forum: Politik
"El País"-Bericht: CIA könnte in Angriff auf nordkoreanische Botschaft verwickelt sei
REUTERS

Bei einer Attacke auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid wurden Mitarbeiter gefesselt und geschlagen. Zwei der Angreifer haben laut einem Zeitungsbericht Verbindungen zum US-Geheimdienst CIA.

Seite 1 von 6
Sissy.Voss 14.03.2019, 09:37
1. Unglaubwürdig

So dämlich ist nicht einmal Trump, dass er so eine Aktion vor den Treffen mit Kim initiiert hätte. Bleibt als Alternative, dass die CIA den Überfall geplant hat, eben damit der Termin platzen sollte, was dann aus mysteriösen Gründen nicht geklappt hat. Oder haben wir den Abbruch der Verhandlungen zwischen Trump und Kim als Echo auf dieses Geschehen zu interpretieren? Die spätere, milde Reaktion Trumps könnte dafür sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokiebrandy 14.03.2019, 09:41
2. ... also der Text enthält mehrere Fehler...

Punkt 1 das Wort "könnte" ist völlig fehl am Platz... wenn sich Mitarbeiter des CIA an diesem Überfall beteiligt haben, dann war das ganze auch eine Aktion der CIA...oder glaubt jemand , dass die ihr eigenes Ding in ihrer Freizeit durchziehen , weil ihnen langweilig ist ?
Punkt 2 ... wieso sollte sich der Geheimdienst an irgendwelche rechtlichen Vereinbarungen halten? Dann wäre es ja kein Geheimdienst...?
Punkt 3 ... was will Spanien denn machen? Protestieren? Drohen? Den CIA kann man sehr schlecht vor einen internationalen Gerichtshof schleppen ...den erkennt die USA doch selbst gar nicht an.. wie auch?

Spanien solkte sich selbst besser mal fragen, ob sie in Zukunft irgendwelche Maßnahmen ergreifen solkten um Botschaften auf ihrem Territorium vor Übergriffen fremder Dienste schützen zu können... am besten VOR solchen Übergriffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 14.03.2019, 09:44
3. Ich hoffe

nicht das die Amerikaner so dumm sein werden so etwas zu machen, auch wenn ich den Amerikanern einiges zutraue. Sollte das Tatsächlich bewiesen werden, dann ist das an Dummheit wirklich nicht mehr zu überbieten und für manche Länder gibt es schon weniger Gründe für einen Krieg. Außerdem was sollen den diese Botschaftsangehörige verbrochen haben? Sind Botschaftsangehörige nicht Tabu? Niemand sollte solche Reglungen versuchen zu Untergraben sonst hat die Immunität keinen Sinn. Man greift keine Botschaft an, in keinem Land der Welt.
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Partyzant 14.03.2019, 10:05
4. US Herrschaft

so langsam muss man vor den eigenen Verbündeten Angst haben im eigenen Land - die USA haben ihren Anspruch auf demokratische Werte längst verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 14.03.2019, 10:19
5. CIA Angriff

Sollte sich herausstellen, dass tatsächlich der CIA diesen Angriff geplant hat und CIA Mitarbeiter an dem Angriff beteiligt waren, dann hat meines Erachtens die USA ein weitreichendes diplomatisches Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 14.03.2019, 10:23
6. Sollte sich der Verdacht bestätigen,

sollten Sanktionen gegen die USA verhängt werden. So wurde es ja auch bei Russland gemacht. Oder wird da mit zweierlei Maß gemessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommanditente 14.03.2019, 10:31
7. Lesen was da steht oder was mal lesen will...

Zitat von smokiebrandy
Punkt 1 das Wort "könnte" ist völlig fehl am Platz... wenn sich Mitarbeiter des CIA an diesem Überfall beteiligt haben, dann war das ganze auch eine Aktion der CIA...oder glaubt jemand , dass die ihr eigenes Ding in ihrer Freizeit durchziehen , weil ihnen langweilig ist ? Punkt 2 ... wieso sollte sich der Geheimdienst an irgendwelche rechtlichen Vereinbarungen halten? Dann wäre es ja kein Geheimdienst...? Punkt 3 ... was will Spanien denn machen? Protestieren? Drohen? Den CIA kann man sehr schlecht vor einen internationalen Gerichtshof schleppen ...den erkennt die USA doch selbst gar nicht an.. wie auch? Spanien solkte sich selbst besser mal fragen, ob sie in Zukunft irgendwelche Maßnahmen ergreifen solkten um Botschaften auf ihrem Territorium vor Übergriffen fremder Dienste schützen zu können... am besten VOR solchen Übergriffen...
Mir ist jetzt nicht so ganz klar, wie du aus der Formulierung "... gibt es bei mindestens zwei der Angreifer eine Verbindung zum US-amerikanischen Geheimdienst" herausliest, dass es sich um "Mitarbeiter der CIA" handelt. Wenn du immer so aufmerksam durch die Welt gehst, dann mal gute Nacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freudentanz 14.03.2019, 10:43
8. Magere Tatsachen

diese Webseite wird ja geradezu geflutet von Artikeln die mutmaßen, glauben, denken, hoffen ....
Wir sind schon längst im medialen Mittelalter angekommen wo man den richtigen Glauben haben muss um nicht öffentlich zu brennen.

Ich denke ich kaufe mir eine Regionalzeitung. Das stehen mehr Tatsachen drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
currywurst_hans 14.03.2019, 10:46
9. Internationalen Konventionen

Als wenn die USA sich jemals um internationalen Konventionen geschert hätten wenn sie ihren Interessen im Wege standen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6