Forum: Politik
Elfenbeinküste: Französische Soldaten nehmen Gbagbo fest

Die französische Armee hat den abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste in ihre Gewalt gebracht. Soldaten waren mit Panzern auf die Residenz von Laurent Gbagbo vorgedrungen, dessen Truppen sind auf dem Rückzug.

Seite 1 von 7
Spiegeleii 11.04.2011, 15:37
1. Kann

ja nur richtig sein. Frankreich ist eine westliche Demokratie und deshalb auf der Achse des Guten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensDD 11.04.2011, 15:41
2. ...

Zitat von sysop
Die französische Armee hat den abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste in ihre Gewalt gebracht. Soldaten waren mit Panzern auf die Residenz von Laurent Gbagbo vorgedrungen, dessen Truppen sind auf dem Rückzug.
also ich möchte kein Freund der Franzosen sein - heute wird man noch geküßt und umarmt - morgen schon mit Schimpf und Schande belegt und gejagt, grad wie es den Napoleons gefällt - siehe Gbagbo und Ghadaffi - welche Heuchler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paretooptimal 11.04.2011, 15:53
3. Bravo Frankreich

Irgendwie sind die Franzosen die richtigen Haudegen. Da wird nicht lange gefackelt, sondern Fakten geschaffen. Macht mir die Franzosen symphatisch. Kurze Entscheidungswege, die militärisch einzuhalten sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tunesier 11.04.2011, 15:56
4. @Spiegeleii

Zitat von Spiegeleii
ja nur richtig sein. Frankreich ist eine westliche Demokratie und deshalb auf der Achse des Guten.
Aus meiner Sicht und nach meinen bisherigen Informationen auch ein richtiger Schritt. Wenn diese militärische Intervention dafür zielt, einen Bürgerkrieg zu stoppen und einen abgewählten Präsident zu entmachten, dann unterstütze ich das vollkommen.
Ich weiß zwar, dass Sarkozy möglicherweise seine Interessen und Macht weltweit stärken will, aber wenn das im Einklang mit den Interessen von underdrückten Völkern geschieht, dann kann ich das nur gutheißen.
Er soll ihnen allerdings jetzt nicht gleich anbieten, einen Nuklearzentrum (im Auftrag von avereo oder wie sie heißt) zu bauen! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sozialminister 11.04.2011, 15:57
5. Lüge

Ich denke diese Nachricht ist so gelogen, wie sie da steht. Frankreich hätte es niemals alleine geschafft Gbagbo gefangen zu nehmen. Entweder haben die Amerikaner ihnen geholfen, oder die Meldung stimmt einfach nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 11.04.2011, 16:00
6. Quatsch

Zitat von JensDD
also ich möchte kein Freund der Franzosen sein - heute wird man noch geküßt und umarmt - morgen schon mit Schimpf und Schande belegt und gejagt, grad wie es den Napoleons gefällt - siehe Gbagbo und Ghadaffi - welche Heuchler.
Frankreich hat das Ergebnis der Wahlen in der Elfenbeinküste vom letzten November anerkannt (wie der Rest der Welt) und setzt es jetzt im Auftrag der UNO durch.

Vielleicht informieren Sie sich, bevor Sie hier Unsinn verzapfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleifuß 11.04.2011, 16:02
7. ...

Zitat von JensDD
also ich möchte kein Freund der Franzosen sein - heute wird man noch geküßt und umarmt - morgen schon mit Schimpf und Schande belegt und gejagt, grad wie es den Napoleons gefällt - siehe Gbagbo und Ghadaffi - welche Heuchler.
Die Freundschaft beendete sich ganz rasch, nachdem man gemerkt hatte, daß der Gbagbo nicht so käuflich war wie man es sich vorgestellt hat.
Man beachte die öffentliche Ausschreibung zur Ölförderung der neu gefundenen Quellen etc.
Das wird nur nicht in den hiesigen Medien gebracht aber man erfährt es trotzdem, siehe Rod´s Beiträge.
http://forum.spiegel.de/member.php?u=207819

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Family Man 11.04.2011, 16:06
8.

"Schutz der Zivilbevölkerung" der Orwell hätte eine wahre Freude am heutigen Sprachgebrauch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 11.04.2011, 16:06
9. Mir wird slecht und öbel!!!!

Was Outtara im Norden während der Wahl mit ympathisanten von G. gemacht hat, was jeder, der lesen kann.

Die westlichen Medien interessieren aber Petitessen, wir Mord und Totschlag nicht.
Outtare ist nicht rechtmäßig gewählt, mögen noch jammern, wer will!
P.S.: Afghanistan lässt grüßen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7