Forum: Politik
Empörung über EU-Kommissar: Oettinger verteidigt "Schlitzaugen"-Rede
DPA

"Das war etwas salopp": EU-Kommissar Oettinger hat sich zu seinen abfälligen Bemerkungen über Chinesen und Homosexuelle geäußert. Einen Fehler mag er nicht erkennen.

Seite 29 von 29
geradsteller 30.10.2016, 23:11
280. Entlarvend, peinlich

Sind solche Reden,...-wie auch deren sensationsgeiles Aufzeichnen. Jedes Wort Zuviel.

Beitrag melden
unumvir 30.10.2016, 23:42
281.

Zitat von ace.of.spades
(...) Man erinnere sich z.B. an Dieter Hildebrandt (...)
Und welche Erkenntnisse wären aus dem Vergleich des sorgsam ausgearbeiteten Programms eines Kabarettisten mit der Stehgreifrede eines Politikers zu ziehen?

Beitrag melden
Celestine 31.10.2016, 00:24
282.

Zitat von weltgedanke
Herr Oettinger, ich habe das Video gesehen und gut mitgelacht. Sie haben eine schöne, lebendige und prägnante Rede gehalten. Und an die Kritiker: Man muss nicht über alles gleich empört sein. Wenn die Chinesen uns z.B. in einer internen Rede "Spitznasen" nennen würden, würde ich darüber schmunzeln. Die Politikverdrossenheit in Deutschland hat bestimmt auch etwas mit Verbissenheit und der verkrampften Abwesenheit von Humor zu tun, und der Weigerung welchen zu verstehen. Womit wir dann auch gleich wieder bei Stereotypen über Deutsche wären. Ist doch eigentlich schön, dass ausgerechnet Herr Oettinger sie auch mal widerlegt.
Erstens hieße es "Langnasen" und zweitens würde kein Chinese sich jemals öffentlich dazu hinreßen lassen, sich auf solch einem Niveau auszudrücken, außer er wäre wesensverwandt mit einem wie Duterte. Das Gesicht zu wahren ist bei den Chinesen sehr wichtig. Das bedeutet: ein gewisses Niveau wahren.

Direkte Beleidigungen und Herabwürdigungen werden in der chinesischen Kultur als unzivilisiert abgelehnt. Niemand würde sich die Blöße geben, sich auf diese Weise zu äußern.

Tja, das ist deutscher Humor at its worst: andere Menschen lächerlich machen. Plump und ohne jede Finesse.

Beitrag melden
Celestine 31.10.2016, 00:30
283.

Zitat von eigene_meinung
Ich bin zwar in manchen Details (Seehofer, Maut, Rente) anderer Ansicht als Öttinger, und ich habe manchmal Probleme, sein Schwäbisch zu verstehen, aber er hat seine Meinung mit klaren Worten - teilweise pointiert - gesagt, und er hat niemanden beleidigt.
Wenn Sie die chinesische Wesensart kennen würden, wüssten Sie, dass er die Chinesen mit seinen Worten tödlich beleidigt hat.

Chinesen wurden kolonialisiert, ausgebeutet und diskriminiert. Sie sind besonders sensibilisiert und lehnen solche groben und plumpen Ausdrücke in ihrer eigenen Kultur vollkommen ab. Herr Oettinger hat ihnen das Gesicht genommen. Nichts verletzt einen Chinesen mehr.
Sorry, aber ich kenne mich da persönlich durch langjährige Erfahrung bestens aus.

Wenn sie nicht zeigen, dass sie verletzt worden sind, liegt nur an ihrer Höflichkeit und an ihrem Stolz.

Beitrag melden
kimmberlie.67 31.10.2016, 07:50
284.

Das zeigt nur wie die Politiker wirklich denken.

Er ist nur so dumm es auch Auszusprechen,

Zeigt aber auch eine Art von Charakter.

Beitrag melden
mirror999999999 31.10.2016, 08:13
285. Also Oettinger ist wahrlich nicht mein Freund

Ich kann nicht darüber lachen, dass diese Person solch hohe Ämter besetzt. Mir macht so etwas eher Angst, weil es zeigt, wie Politik läuft. Zu seinen Äußerungen muß ich sagen, dass es Meinungsfreiheit gibt, diese aber hier fehl am Platze ist.
Ich bin dick und wenn mich jemand dick nennt (nicht Digger), ist das halt so, stimmt ja auch. Genauso wie man einen Hamburger Fischkopp nennt. Eine gewisse Diskriminierung läuft ja immer irgendwie (Wessie, Ossi etc). In Deutschland ist ja momentan jedes Wort auf der Waagschale. Man traut sich ja gar nicht z.B. Ausländer zu sagen. Sobald ich im Ausland bin, bin ich aber auch Ausländer und habe damit überhaupt kein Problem als solcher betitelt zu werden. Ich mag Asiaten, kann nur positives berichten, aber sorry, wie sind denn die Augen von Asiaten zu nennen....
Ein Mann in seiner Position sollte seine Worte aber sorgfältiger wählen. aber wie am Anfang gesagt......

Beitrag melden
ace.of.spades 31.10.2016, 08:59
286. Danke für Ihre Beiträge!

Zitat von Celestine
Wenn Sie die chinesische Wesensart kennen würden, wüssten Sie, dass er die Chinesen mit seinen Worten tödlich beleidigt hat. Chinesen wurden kolonialisiert, ausgebeutet und diskriminiert. Sie sind besonders sensibilisiert und lehnen solche groben und plumpen Ausdrücke in ihrer eigenen Kultur vollkommen ab. Herr Oettinger hat ihnen das Gesicht genommen. Nichts verletzt einen Chinesen mehr. Sorry, aber ich kenne mich da persönlich durch langjährige Erfahrung bestens aus. Wenn sie nicht zeigen, dass sie verletzt worden sind, liegt nur an ihrer Höflichkeit und an ihrem Stolz.
Leider werden Sie aber nur Gehör finden bei Menschen, die sich desöfteren für längere Zeit und aus geschäftlichen oder kulturellen Gründen im Ausland aufgehalten haben. Beim Durchschnittsdeutschen, der fremde Kulturen nur vom Hörensagen her kennt, werden Sie allerdings ein völlig ignorantes Kopfschütteln ernten. Denn für diese ist der eigene Mittelpunkt das Maß aller Dinge, weil der Horizont fehlt.

Das erlebe ich hier in Los Angeles, einem kulturellen Weltpool, leider immer wieder bis zu einem Maß, daß man vor Fremdscham im Boden versinken möchte. Da kommen sie an wie die Elefanten im Porzellanladen in Shorts und Badelatschen, fragen angesichts von tausenden Restaurants aller Esskulturen rundherum nach Kartoffelsalat und Bouletten, und wenn man sie verständnislos-freundlich fragt, was das denn wäre, stampfen sie empört hinweg mit den Worten "Ich habe es ja gewusst, Amis sind doof und haben keine Kultur!"

Man akzeptiert sie zwar, das gebietet die allgemeine kalifornische Höflichkeit und Freundlichkeit, aber sehen tut man sie am liebsten von hinten!

Beitrag melden
ace.of.spades 31.10.2016, 09:37
287. Ganz einfach!

Zitat von unumvir
Und welche Erkenntnisse wären aus dem Vergleich des sorgsam ausgearbeiteten Programms eines Kabarettisten mit der Stehgreifrede eines Politikers zu ziehen?
Die Erkenntnis, daß es Ihnen offensichtlich an Lesekompetenz mangelt.

Ich hatte in meinem Kommentar eindeutig darauf hingewiesen mit den Worten:

Zitat von
"Wenn man, wie Herr Oettinger, das ganz offenbar nicht kann, sollte man die Rede aufschreiben, gegenlesen lassen und dann ablesen."
Weitere Fragen?

Beitrag melden
volker_morales 31.10.2016, 10:04
288.

Zitat von mirror999999999
(..) Eine gewisse Diskriminierung läuft ja immer irgendwie (Wessie, Ossi etc). In Deutschland ist ja momentan jedes Wort auf der Waagschale. Man traut sich ja gar nicht z.B. Ausländer zu sagen. Sobald ich im Ausland bin, bin ich aber auch Ausländer und habe damit überhaupt kein Problem als solcher betitelt zu werden. Ich mag Asiaten, kann nur positives berichten, aber sorry, wie sind denn die Augen von Asiaten zu nennen....(...)
Wenn man allerdings als deutscher Politiker und EU-Kommissar auf diese Weise antiasiatische Stimmung macht, anstatt auf der Sachebene zu argumentieren, ist das nicht nur im höchsten Maße unprofessionell, es ist gegenüber den Geschmähten verletzend und respektlos und weckt bei mir bestimmte Assoziationen an das Jahr 1938. Ich finde schon, dass wir als Deutsche von unseren Spitzenrepräsentanten ein halbwegs angemessenes Benehmen erwarten dürfen. Mein Vorschlag: Fehlleistungen wie diese sollten künftig mit einem Ehren-Donald ausgezeichnet werden.

Beitrag melden
Seite 29 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!