Forum: Politik
Empörung über Orbán-Einladung: SPD-Vize vergleicht Seehofer mit Donald Trump
DPA

CSU-Chef Seehofer will mit dem ungarischen Ministerpräsidenten und Hardliner Orbán über die Flüchtlingspolitik sprechen. SPD-Vize Ralf Stegner reagiert empört - und warnt den Bayern, er dürfe nicht zum deutschen Donald Trump werden.

Seite 10 von 25
laurismauris 13.09.2015, 10:15
90. Wer Probleme benennt, ist Populist?

Ich bin beileibe kein Seehofer-Fan. Aber die einleitenden Sätze dieses Artikels sind schon bemerkenswert dreist. In München herrscht heute Chaos. Aber wer mit einem verantwortlichen Regierungschef eines Landes spricht, durch das die Flüchtlingsriute führt, wird nun beschimpft? Was schlagen Sie denn vor? Soll Seehofer warten, bis nicht nur 2000 Betten zu wenig in München sind sondern 50.000? An anderer Stelle liest man heute, dass der eigentliche Exodus noch gar nicht begonnen hat. Wenn Stegner und Fahimi dauerhaft zu Hause Flüchtlinge aufnehmen, nehme ich sie wieder ernst. Bis dahin sehe ich den Populismus auf der Seite der Befürworter von offenen Grenzen und ungeregeltem Multikulti...

Beitrag melden
Cardio84 13.09.2015, 10:16
91.

In München schlafen die Flüchtlinge bald unter freiem Himmel und auf dem blanken Boden weil die Erstaufnahnen voll und die Isomatten ausgehen. Hilfe für Bayern kommt bisher nur aus NRW, die ganzen anderen auch SPD, Grünen, Linke geführten Bundesländer weigern sich zu helfen. Ja, ja, so kennen wir unsere linken Sozialromantiker, große Reden schwingen aber wenn es dann um Taten in der Realität geht will man von nichts wissen. Beim Münchner OB ist aufgrund der Realität die Willkommenseuphorie der letzten Woche schnell verflogen. Wann wachen unsere Bundespolitiker und besonders Frau Merkel, welche die Hauptverantwortliche für die aktuelle Situation ist endlich auf?

Beitrag melden
Walter HeinzOpree 13.09.2015, 10:21
92.

Na ja .... der Seehofer .... hat ja schon immer 'nen Titsch im Gedankenkasten gehabt... eben CSU Klumel.

Beitrag melden
spon-facebook-10000642859 13.09.2015, 10:22
93. An....

die SPD und Hr.Stegner! Noch haben wir in Deutschland Rede-und-Meinungsfreiheit! Und mit wem sich Hr. Seehofer trifft oder einlaedt, ob nun Hr. Orban oder Hr. Putin das hat Weder die SPD Noch Hr. Stegner zu bestimmen! Wer sich wie die Merkel-Regierung (einschliesslich SPD) mit den Uebelsten Diktaturen trifft um Handel mit ihnen zu treiben, wie z.B. Saudi-Arabien oder den anderen Golfdiktaturen der sollte mit solchen Aeusserungen Sehr Vorsichtig sein!!

Beitrag melden
reiisa 13.09.2015, 10:22
94. Der Kanzlerin...

... in den Rücken fallen? JAWOLL, genau das ist jetzt notwendig! Sie ist zum wiederholten Male in Vorleistung getreten, die anderen EU-Partner ziehen nicht mit. War doch völlig klar, D ist und bleibt Zahl- und Leistungsmeister in dieser EU, wenn es selbst Hilfe braucht, kriegt es keine. Die anderen sind voll des Lobes über Frau Merkel. Warum? Weil sie denn selbst die Flüchtlinge nicht im eigenen Land haben, die wollen alle nach D. Und kein anderer Regierungschef macht Selfies mit Flüchtlingen. Hier ist schon ein Bild der totalen Einladung projiziert worden. Zu Herrn Stegner: lamentiert über hohe Flüchtlingszahlen, unternimmt aber nichts, außer substanzloses Gerede.

Beitrag melden
j.vantast 13.09.2015, 10:23
95. Was bildet Seehofer sich eigentlich ein?

Seehofer will mit Orban eine Lösung finden?
In welcher Funktion denn bitte? Seehofer ist weder Aussenminister noch hat er sonst etwas zu sagen. Das sollte Seehofer so langsam einmal begreifen.
Seehofer wurde von den Bayern gewählt, also von der Mehrheit von ca. 12,6 Millionen Bayern. Andererseits haben aber die übrigen 68 Millionen Deutsche Seehofer NICHT gewählt.
Und wie die Lösung aussehen wird, das können wir uns alle vorstellen. Wahrscheinlich will man Grossabnehmerpreise für Stacheldrahtzäune aushandeln damit auch Bayern einen Zaun ziehen kann.

Beitrag melden
sdGe 13.09.2015, 10:23
96. Zunehmende Entfremdung zur SPD

Die SPD war mal eine Volkspartei, die große Teile der dt. Bevölkerung für ihre mutige und fortschrittliche Partei gewinnen konnte. Jetzt, fühlen sich immer mehr von der SPD verraten und verkauft und Herr Stegner arbeitet fleißig mit an dieser zunehmenden Entfremdung. Wenn sich personell und inhaltlich bei der SPD nichts ändert, wird sie auch langfristig nicht über 25 % bundesweit hinaus kommen.

Beitrag melden
spiegelfrauchen 13.09.2015, 10:23
97. Passt doch

ich finde den Vergleich amüsant , da er nicht wirklich absurd erscheint . Letztendlich muss ich einem Kommentatoren Recht geben : wenn ein Land ins Chaos rutscht , weil die staatliche Hilfe nicht ausreichend organisiert ist , dann wurde grundlegend etwas falsch oder garnicht gemacht ! Die vielen tausend ehrenamtlichen Helfer machen einen angemessenen Aufenthalt für die Flüchtlinge doch erst möglich . Danke dafür .

Beitrag melden
j.vantast 13.09.2015, 10:24
98. Ach ja?

Zitat von ungebetener_gast
So gut wie alle Leute die ich kenne, stimmen Seehofer 100% zu.
Sie kennen sehr merkwürdige Leute und kommen offenbar aus Bayern.

Beitrag melden
j.vantast 13.09.2015, 10:26
99. Unsinn

Zitat von Desi
Übrigens ist Ungarn laut Zahlen der UNO an dritter Stelle, hinter Schweden und Malta, was die Aufnahme an Flüchtlingen zur Bevölkerungsdichte betrifft. Deutschland ist erst an 6. Stelle.
Ungarn nimmt doch überhaupt keine Flüchtlinge auf sondern schiebt diese sofort wieder ab.

Beitrag melden
Seite 10 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!