Forum: Politik
Empörung über US-Botschafter Grenell: Cool bleiben
DPA

Deutschland empört sich über den US-Botschafter Richard Grenell - zu recht. Aber Trumps Mann in Berlin des Landes zu verweisen, hieße Populismus mit Populismus zu beantworten.

Seite 1 von 20
ichfragmichwirklich 19.03.2019, 20:47
1. knigge...

wer beim gastgeber die füße auf den tisch legt, mag ein guter cowboy sein. hier ist er fehl am platze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teutonengriller 19.03.2019, 20:47
2. Nichts erreicht!

Guter Gedanke. Stimmt eigentlich. Außer heißer Luft hat der nichts produziert und uns demzufolge ja einen Gefallen getan, wenn wir nicht darauf reagieren dürfen aus Selbstachtungsgründen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 19.03.2019, 20:47
3. Hmm ... nein

Das ist die alte Leier. Man soll also ewig cool bleiben, obwohl dieser Ober-Diplomat mit seinen Eskapaden unerträglich geworden ist ? Sorry, da passt was nicht zusammen. Irgendwann müssen auch mal spürbare Konsequenzen her. Ignorieren gehört nicht (mehr) dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jobmaschine 19.03.2019, 20:53
4. Merkwürdiger Kommentar

Was hat wehren mit Populismus zu tun. Eher wird es Zeit Trump und seinesgleichen die Zähne zu zeigen. Der ist doch mehr ein Papiertiger mit Twittergeschnatter. Unseren Botschafter abziehen und den Ami nach Trumpmerika. Mal sehen was passiert. Uns Deutschen würde der aufrechte Gang gut tun. Auch als Zeichen für unsere Freunde in der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefangimbel 19.03.2019, 20:53
5.

Nun, hätte Herr Habeck die Ausweisung gefordert, wäre der Komentar anders ausgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 19.03.2019, 20:55
6. Kein Populismus.

Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen".

Artikel 41 Absatz 1

" Alle Personen,
die Vorrechte und Immunitäten genießen,
sind unbeschadet derselben verpflichtet,
die Gesetze und andere Rechtsvorschriften
des Empfangsstaats zu beachten.

Sie sind ferner verpflichtet,
sich nicht in dessen innere Angelegenheiten einzumischen."

Die Autorin ist mir im ARD Presseclub, als es dort um den Brexit ging,
schon als Kompromisslerin aufgefallen.
Nichts gegen Kompromisse,
aber nach der X-ten Einmischung durch Grenell,
muss man es mit den Kompromissen auch nicht übertreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 19.03.2019, 20:57
7. Nöö. Das scheint mir die falsche

Antwort auf undiplomatisches, klar auf Konfrontation und Einmischung zielendes Verhalten zu sein.

Genau auf solchen Verhaltensweisen beruht die Politik der harten Rechten. Und die sehen - wie die Straßengangster an der Ecke - vernünftige Argumentation als Schwäche an.

Entweder man gibt, aus welchen Gründen auch immer, nach oder man setzt klare Grenzen und reagiert im Wiederholungsfall eindeutig und hart.

Möglicher Anlass wäre die Beendigung der Drohnenaktionen von Deutschland aus. Bietet sich nach dem Urteil an. Überbringen darf das Herr Grenell an sein Familienoberhaupt.

Im Prinzip hat Herr Kubicki recht, aber nur mit dem Botschafter ist es nicht getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Post-postfaktisch 19.03.2019, 20:58
8. Nicht rauswerfen...

Aber schneiden. Deutlich machen, dass hier jeder alles sagen darf, aber niemand verpflichtet ist, zuzuhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makubo24 19.03.2019, 21:00
9. In welcher Welt leben Sie?

Sehr geehrte Frau Hoffmann, in welcher Welt leben Sie? Grenell hat viel zu viel erreicht. Das Iran-Geschäft ist faktisch zum Erliegen gekommen, wir bauen Terminals für gnadenlos überteuertes, amerikanisches Flüssiggas, machen Zusagen für Rüstingsausgaben (Kanonen statt Rente) und wer glaubt noch daran, das Huawei am G5 Netz beteiligt wird. Wir sollten uns endlich mal aufraffen, unseren Kopf aus dem Hintern der Amerikaner herausziehen, dabei die Gelegenheit nutzen unser Rückrad vom Boden aufzuheben und mal an UNS zu denken und diesem ganzen Spuk Grenzen setzen, denn nur diese Sprache wird von Grenell und Trump verstanden.
P.S. ich bin kein Troll oder Bott und jeder Zeit bereit mich zu verifizieren

Guten Abend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20