Forum: Politik
Engagements prominenter Ex-Politiker: Gysi und Hofreiter fordern Aufklärung der Kasac
DPA

"Nebulös", "dubios", "unheimlich": Die Opposition ist empört, dass Polit-Promis wie Otto Schily bereit waren, sich für die Ziele des kasachischen Diktators Nasarbajew einspannen zu lassen. Die Fraktionschefs von Linken und Grünen verlangen Konsequenzen.

Seite 4 von 9
Art. 5 14.06.2015, 10:59
30.

Zitat von Hofreiter
"Es geht nicht an, dass sich Spitzenpolitiker nach ihrer Amtszeit weitläufige Kontakte durch dubiose Deals vergolden lassen."
Es sollte nicht so sein, ist aber seit jeher weit verbreitete Praxis. Auch Ronald Pofalla und unzählige andere ex-Politiker haben sich ihre Kontakte mit nachfolgenden Posten in der Wirtschaft vergolden lassen. Das kann nur der Gesetzgeber ändern, dieselben Leute also, die von dem System profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chriskoli 14.06.2015, 11:00
31. Aufklärung:Fraktionschefs von Linken und Grünen verlangen Konsequenzen

Zitat:
----------------------------------------------------------------
Die Ehefrau Schröders, Doris Schröder-Köpf, äußerte sich via Facebook zu den Vorwürfen. "Für alle Journalistinnen und Journalisten unter den Facebook-Freunden: Die SPIEGEL -Titelgeschichte ist - was Gerhard Schröder angeht - absolut falsch!"
----------------------------------------------------------------
Umso wichtiger ist es die Vorwürfe lückenlos aufzuklären. Bedauerlicherweise hat Gerhard Schröder in der Vergangenheit nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen (Dies soll jetzt aber keine Vorverurteilung sein) und das es Politiker gibt, die aufgrund ihres Wissens, ihrer Kontakte und/oder ihrer früheren Funktion umworben werden, steht ausser Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dragondeal 14.06.2015, 11:01
32. Gysi ...

... sollte eigentlich sehr genau wissen, dass man es hier weitestgehend mit anwaltlichen Tätigkeiten zu tun hat. Auch wenn es traurig sein mag, dass wir da wohl kaum eine vollständige Aufklärung bekommen, sein Ruf danach ist unrealistisch und politisches Theater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausbremen 14.06.2015, 11:02
33. Der ...

... Hofreiter gäbe einen halbwegs akzeptablen ASTA-Vorsitzenden an irgendeiner unbedeutenden Uni ab. Als Opposition eine Nullnummer.
Den anderen darf man sowieso getrost vergessen.
So what.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elfenbeintürmchen 14.06.2015, 11:04
34.

Hat Gysi nicht den Maschmeyer letztes Jahr gefragt, ob er ihn unterstützen kann, 43 Mio. Gold aus der Schweiz zu holen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_de_chepe 14.06.2015, 11:05
35. Es war schon einmal besser

Das wäre einem Konrad Adenauer, einem Kurt Schumacher, einem Willy Brandt, einem Rainer Barzel usw. nicht passiert. Der charakterliche Verfall der deutschen Volksparteien ist so offensichtlich und nun wirklich nicht mehr zu übersehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzenummer 14.06.2015, 11:06
36. Das Bild

...mal vom Inhaltlichem abgesehen: die Abbildung im Artikel mit den Herren Gysi und Hofreiter fimde ich interessant - das sind beides Charakterköpfe - ihnen würde ich die Aufbereitung der im Artikel erläuterten connection zutrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zimbabwe 1999 14.06.2015, 11:08
37. Eine Auszeichnung für diese Demokratie !

Ich habe den Artikel im Spiegel gelesen und verstehe die Aufregung nicht. Die Feststellungen darin sind:
1. Fragwürdige Interessensgruppen versuchen Einfluss auf Politik und Ermittlungsbehörden zu nehmen
2. Ehemalige hohe Würdenträger zeigen sich gesprächsbereit auch bei solchen Gruppen, vor allem wenn Geld in Aussicht gestellt wird
3. Alle Angesprochenen haben die vorbehaltlose in Inanspruchnahme Ihrer Person für diese Sache abgelehnt.
4. Unverfänglichen allgemeine Erklärungen wurden von den Personen im Interesse der Auftraggeber gegen Geld abgegeben.
Meine Schlußfolgerung daraus ist, dass auch Politiker finanzielle Interessen haben, aber dabei sehr wohl eine Grenze zu Ihre persönlichen Integrität zu ziehen wissen. Ich bin beruhigt, dass diese Herren allesamt diese plumpe Inanspruchnahme zurückgewiesen haben. Eine Auszeichnung für diese Demokratie !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mymindisramblin' 14.06.2015, 11:08
38.

manche leute geben wahrscheinlich erst ruhe wenn auch noch kasachstan in einen buergerkrieg hinein 'demokratisiert' worden ist. im vergleich zu einem idi amin oder einem 'papa doc' duvalier scheint nasarbajew doch sehr gemaessigt und immerhin hat er es geschafft sein land aus saemtliche regionalen unruhen herauszuhalten. nicht so leicht wenn man die geographische lage und die ethnische und religioese zusammensetzung der kasachischen bevoelkerung betrachtet. als christ laesst es sich dort sicher besser leben als in manchen von uns hofierten staaten. haetten schily und co sich an den koenig von saudiarabien verkauft hatte niemand etwas dabei gefunden. der eigentlich skandal ist doch das ehemalige 'spitzen'politiker kaeuflich sind - fuer wen auch immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redbayer 14.06.2015, 11:09
39. Na schön, dass auf einmal ein Grüner

wegen Bestechung/Korruption empört ist, den Linken kann man das ja noch abnehmen.
Schließlich sind die "Bemühungen" der damals rot-grünen Regierung das diktatorische Regime in Kasachstan für den Westen & EU gefügig zu machen, mit ihrer Mithilfe gemacht worden. Damals Verantwortliche wie Steinmeier, sitzen heute wieder in der Regierung.

Die Aufregung über die (vermeintliche) Vergangenheit ist aber reichlich überflüssig. Genau nach diesem Korruptions & Schmierenmuster sind ja viele Südosteuropa EU-Länder angetreten und in die EU (vor allem durch Deutschland) gelockt worden. Die deutsche Industrie war immer feste mit dabei.

Typisches Muster: "Millionen Gelder hinterlegen bei schweizer Anwaltskanzlei". Wenn dann die zugesagten Regierungsaufträge erfolgen könnten sich die Regierungsmitglieder & Parlamentarier in der Schweiz stets kräftig mit dem Geld bedienen. Das ist ja auch der Sinn der EU bzw. der "große Vorteil der EU" - wie Kanzlerin Merkel immer wieder betont alternativlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9