Forum: Politik
"Er ist ausgerastet": Treffen von Trump und Pelosi endet mit Eklat
Carlos Jasso/ REUTERS

Der US-Präsident steht wegen seiner Syrienpolitik in der Kritik - und kann damit laut Oppositionschefin Nancy Pelosi nicht umgehen. Bei einem Treffen soll er sie nun massiv beleidigt haben. Sie wiederum teilte vor der Presse gegen ihn aus.

Seite 1 von 32
macarthur996 17.10.2019, 02:42
1. USA Regierungspolitik

peinlich dieses gegenseitige Benimm Spiel. viel bewegender ist, das in Nordsyrien Menschen getötet und verstümmelt werden. viel trauriger ist, dass an der mexikanischen Grenze kleine Kinder von Mama und Papa getrennt werden. dagegen hat diese " Begegnung " zwischen Regierungs- und Kongress- Mitgliedern in den USA, für mich, einen infantilen, unreifen Eindruck hinterlassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 17.10.2019, 02:51
2.

Die Welt wird offenbar von unreifen Kindern regiert. Und damit meine ich nicht nur Trump, denn auch diese permanenten Durchstechereien und Insiderberichte sorgen dafür, daß wir statt vernünftiger Abwägung und sachlichem Handeln nun eine Welt voller neurotischer Schreihälse haben. Der Wahlkampf findet permanent statt und zwar nicht in der Sache, sondern indem man die Person direkt angreift. Das alles wäre nur lächerlich und ggf. sogar amüsant, wenn die USA nicht soviel Einfluß hätten und wenn das gleiche Niveau nicht auch in der EU zu haben wäre. Die elektronischen Medien unterlaufen jede halbwegs kontrollierte Informationsangabe, jeder will seine Deutung zuerst raushauen und nimmt sich daher wenig Zeit zum Nachdenken. Ein kaum erträglicher Zustand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raoul2 17.10.2019, 03:03
3. Wer kann's ihr verdenken?

Niemand - erst recht nicht Frau Pelosi, die ja in der Sache eine überwältigende Mehrheit im Kongreß hinter sich weiß - muß sich von einem durchgeknallten "Präsidenten" gleich am Anfang des "Gesprächs" respektlos beleidigen lassen. Trump wird sich daran gewöhnen müssen, daß es mehr Parlaments-Mitglieder geben kann, die seine Meinung ganz und gar nicht teilen. Sollte es tatsächlich irgendwann geschehen, daß er und sein Vize Pence aus ihren Ämtern vertrieben werden, wird es ausgerechnet seine verhaßte "Gegenspielerin" Pelosi sein, die automatisch bis zu nächsten Wahl das Amt bekleidet. Dann hilft dem schlechtesten Präsidenten aller Zeiten auch kein Ausrasten mehr. Und wir können uns den guten Wünschen - seine geistige und körperliche Gesundheit betreffend - nur noch mitleidig anschließen (falls er dann nicht doch sehr schnell das Land verlassen verlassen würde).

Hach, wär' das schön ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannibalanteportas 17.10.2019, 03:05
4. Das war leider zu erwarten

Ein vorhersagbares Schmierentheater.
„Strategisch brilliant“ war der Rückzug nur für Erdogan, den IS und insbesondere Putin.
Der Diktator am Bosporus kann schön Krieg führen, um seine eigene Agenda weiterzuführen, von den Innenpolitischen Problemen abzulenken und bekommt noch den Gefallen einiger Fußballer, dass sie einen Angriffskrieg auch noch promoten.
Der IS wird sich entweder konsolidieren oder verstreuen, weitere Leute radikalisieren und Anschläge verüben.
Und Putin kann sich als Bewahrer des Friedens inszenieren und seinen Einfluss vergrößern. „Die USA sind unzuverlässig , auf uns Russen kann man zählen.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patriae. 17.10.2019, 03:11
5.

Letzten Endes steht hier Aussage gegen Aussage und die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte. Man kann Trump nicht mögen, dass heißt aber noch lange nicht, dass die Demokraten unschuldslämmer sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appenzella 17.10.2019, 03:30
6. Der amtierende Präsident der USA ist mit seinem Amt

völlig überfordert. Die US-ameirikanischen Regierungen haben seit dem 2. Weltkrieg mehr als 250 Angriffskriege geführt.
Die Zerstörung der Twintowers war dagegen der erste Angriff in der Geschichte auf das Land der Freien, was das Selbstverständnis der US-Bürger schwer lädiert hat.
Danach wurden diverse Rachefeldzüge geführt, mit dem Resultat, daß der unruhige Nahe und Mittlere Osten im Chaos versanken. Und POTUS Trump feiert sich in völliger Verkennung der Tatsachen als droßen Militärstrategen.
Er ist für jeden offensichtlich ein Fall für psychiatrische Betreuung. Mittlerweile scheint eine gewisse Anzahl der Mitglieder der Republikaner zur selben Erkenntnis zu gelangen.
Hoffentlich erleben wir bald den Auszug Trumps aus dem Weißen Haus.
der appenzella

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.malinowski 17.10.2019, 04:05
7. Einseitig und nicht glaubwürdig

Komisch.
Immer sind es Pelosi und Schumer bei denen Trump ausrastet.
Und immer sind es Pelosi und Schumer die als einzige Anwesende dieses so erfahren.
Das im SPON beide Seiten zu Wort kommen wäre einem Wunder gleich, obwohl andere Anwesende bereits offiziell mitgeteilt haben daß es wohl ehr Pelosi und Schumer waren die ausgerastet sind und dann davon gestürmt sind um ihren Verbündeten in der Presse sogleich in großen Tönen vom Orangen Monster berichten.
Pelosi sollte endlich ihr Impeachment-Verfahren offiziell im Kongres verabschieden lassen und sich an ihre eigenen Worte während des CLinton-Impeachments erinnern. Zur Zeit macht sie nicht nur das Gleiche macht wie damals die Repblikaner sondern hält sich entgegen dieser Republikaner an keine einzige der Regeln ihres Instituts.
Das die Demokrats die Republikaner aus ihren Ausschüssen verbannen und jeden Öffentliche Anhörung verweigern ist eine Schande.
Das wäre in etwa vergleichbar mit einem Bundestags-Untersuchungsausschuß gegen die Kanzlerin in der die CDU/CSU nicht teilnehmen darf.
Aber ist ja okay, geht ja gegen das Orange Monster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michred 17.10.2019, 04:08
8. Wer eine Bude auf dem Markt hat, ...

… muss schreien. Es wird ein Tag kommen, an dem der Name "Trump" und die Abkürzung "Brexit" nicht mehr die Schlagzeilen füllen. Dem sehe ich mit Vorfreude entgegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielc. 17.10.2019, 04:56
9.

Wir es Schiller ausdrückte: Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32