Forum: Politik
Erdogan bringt zweites Referendum ins Spiel - über EU-Beitrittsgespräche
Seite 1 von 12
pommbaer84 25.03.2017, 18:46
1. als ob

Er das zu entscheiden hätte..

Beitrag melden
max-mustermann 25.03.2017, 18:55
2.

Wieso ist das ein Affront ? Das Volk darüber abstimmen zu lassen ob ein EU Beitritt weiter angestrebt werden soll oder nicht ist doch absolut in Ordnung. Uns hat keiner gefragt ob wir die EU den Euro usw. haben wollen oder nicht.

Beitrag melden
syuyucu34 25.03.2017, 18:59
3. Einer muss doch dem Theater

ein Ende setzen. In der EU fehlen Visionäre Politiker, die das Ganze über die nächsten Wahlen hinaus sehen können und Welche Bedeutung ein TR-Beitritt für die restliche Welt hätte. Populismus und Rechtsruck wird die EU auf Längere Sicht sowieso völlig unattraktiv machen. Von daher sehe da überhaupt keinen Grund mehr für die TR in so einen Klub beizutreten.

Beitrag melden
womo88 25.03.2017, 19:02
4. Aufregung umsonst!

Die Türkei würde mit einem "Nein" zur EU doch nur bestätigen, was schon länger Realität ist und auf unabsehbare Zeit so bleiben wird. Die Türkei ist doch aktuell nicht als Beitrittskandidat zu verhandeln. Da sollte man den Tatsachen mal klar ins Auge sehen. Das ist doch kein Affront. Die EU will die Türkei nicht und die Türkei könnte das durch ein Referendum ihrerseits besiegeln.

Beitrag melden
SvenausRbeiHH 25.03.2017, 19:09
5. merkwürdig...

... ich dachte bisher immer, dass Drohungen, sofern dies denn eine sein soll, behalten immer etwas schlimmes für denjenigen, dem die Drohung gilt?

Beitrag melden
coldwarrior 25.03.2017, 19:11
6. Kompletter Realitätsverlust

Der muß die Europäer für genauso schwachsinnig halten, wie sein Volk.Ob das eine Form von Cäsarenwahn ist? Irgendwann steht der auf dem Balkon von seinem 1000 Zimmer Palast und kann nicht glauben wenn ihn die Türken aufknüpfen oder , nch besser, die Armee mal richtig putscht

Beitrag melden
fisa_thul 25.03.2017, 19:11
7. Die Mehrheit in der Türkei

wird wahrscheinlich gegen einen Beitritt sein. Dann kann man die Beitrittsverhandlungen auch endlich beenden. Von europäischer Seite wird man die Gespräche nicht beenden - zu groß ist das Interesse der Wirtschaftselite an einem Türkeibeitritt.

Beitrag melden
sozialismusfürreiche 25.03.2017, 19:12
8. ist doch OK dieses 2. Referendum

Ich finde Erdogan sollte dieses 2. Referendum ruhig machen. Das kann frühestens in 3 Monaten oder so abgehalten werden. Bis Ende April sollte es aber möglich sein, dass die EU sich bereits entschieden hat die Beitrittsgespräche zu beenden.

Beitrag melden
seppfett 25.03.2017, 19:12
9. @max-mustermann

Natürlich wurden auch wir gefragt. Oder haben sie sich nicht informiert bevor sie ihre Partei gewählt haben? Sollten Sie nicht gewählt haben, dann haben sie automatisch den Gewinner gewählt. So ist das in einer parlamentarischen Demokratie.
Was Erdogan da macht ist nichts besonderes!

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!