Forum: Politik
Erdogan gegen Gauck: Rache vor laufenden Kameras
DPA

Die Wutrede von Premier Erdogan gegen den Bundespräsidenten ist ein Affront. Das Verhältnis zu Deutschland wird sich abkühlen. Gauck hat die Wirkung seiner Türkei-Kritik offenbar unterschätzt.

Seite 1 von 34
ariovist1966 29.04.2014, 18:10
1. Falls

Zitat von sysop
Die Wutrede von Premier Erdogan gegen den Bundespräsidenten ist ein Affront. Das Verhältnis zu Deutschland wird sich abkühlen. Gauck hat die Wirkung seiner Türkei-Kritik offenbar unterschätzt.
das der Erfolg von Gaucks Kritik sein sollte, nämlich die Abkühlung des deutsch-türkischen Verhältnisses, dann hat er wenigstens ein gutes Ergebnis als BP eingefahren.

Beitrag melden
TBF 29.04.2014, 18:12
2.

Zitat von sysop
Die Wutrede von Premier Erdogan gegen den Bundespräsidenten ist ein Affront. Das Verhältnis zu Deutschland wird sich abkühlen. Gauck hat die Wirkung seiner Türkei-Kritik offenbar unterschätzt.
gauck ist ein schwätzer sondergleichen. ein pastor, kein diplomat. Ich habe oftmals den Eindruck er weiß oft gar nicht was er da eigentlich gerade sagt und warum das der situation nicht angemessen sein könnte.
Am Besten wäre er ließe sich die Reden im Außenministerium schreiben. Seine eigenen tun nichts als Porzellan zu zerschlagen.

Beitrag melden
brijnen 29.04.2014, 18:15
3. Mutig

Bravo Gauck...!!

Beitrag melden
EduardtStorberg 29.04.2014, 18:17
4. Deutschland hat kein Glück mit seinen Präsidenten

Es wird Zeit, dass man das Amt des Bundespräsidenten abschafft. Es kostet Deutschland einfach zu viel immer hinter seinen Präsidenten aufräumen zu müssen. Der ganze Eklat nur weil sich Erdogan gegen zwei Firmen gewendet hat, welche die Bürger ausspionieren und mit Ihren Daten handeln.

Beitrag melden
larouni 29.04.2014, 18:19
5. Der richtige Weg

Gauck ist der einzige Politiker, oder Nicht-Politiker der kontroverse Themen wenigstens anspricht.

Beitrag melden
captainpetrov 29.04.2014, 18:20
6. Beitritt

Hoffentlich rückt das Thema EU Beitritt damit in weite Ferne. Die Türkei hat nichts dort zu suchen. Völlig unabhängig von der Religion der Bevölkerung.

Beitrag melden
polarwolf14 29.04.2014, 18:21
7. Zurecht ...

Obwohl ich Erdogans Politik nicht mag, unrecht hat er nicht, egal welches Land Gauck besucht, wird kritisiert, ob nun Menschenrechte, mangelnde Demokratie etc... grade Deutschland sollte sich mal um sich selbst kümmern und innere Probleme lösen für mehr soziale Gerechtigkeit und sich nicht ums Ausland kümmern. Erdogan hat recht.

Beitrag melden
unpolit 29.04.2014, 18:21
8. Danke Premier Erdogan,

Zitat von sysop
Die Wutrede von Premier Erdogan gegen den Bundespräsidenten ist ein Affront. Das Verhältnis zu Deutschland wird sich abkühlen. Gauck hat die Wirkung seiner Türkei-Kritik offenbar unterschätzt.
so besteht doch tatsächlich die Chance, dass der Beitritt der Türkei zur EU deutlich in die ferne Zukunft rückt. Hoffentlich hat das dem letzten Politiker in D gezeigt, wie in der Sache zu verfahren ist.

Beitrag melden
melnibone 29.04.2014, 18:21
9. Einen haut der Gauck ...

doch immer raus.
Hat selten Bezug zur Lebenswirklichkeit, aber dafür wurde er ja auch explizit, nicht vom ´Volke´ gewählt.
Wir lieben unseren fähigen Repräsentanten oder unsere Volksvertreter über alles!
Als in sich konsequente Reaktion, lässt Erdogan alle weißen Tauben über Schloss Bullerbü abschiessen und verbietet den BND.

Beitrag melden
Seite 1 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!