Forum: Politik
Erdogan-Kritiker: Can Dündar hält Festrede im Justizministerium
DPA

Schon sein Auftritt bei Bundespräsident Joachim Gauck brachte die türkische Regierung in Rage. Nun spricht Journalist Can Dündar nach SPIEGEL-Informationen auch beim Neujahrsempfang von Heiko Maas.

Seite 1 von 4
th.diebels 14.01.2017, 10:10
1. Ob das wirklich klug ist ?

Ich bezweifele das doch sehr !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 14.01.2017, 10:17
2. Türkei ist jetzt wie China

Wollen jedem souveränen Staat reinreden, mit dem diese zu sprechen haben.

Und selbst jammert Türkei* natürlich stets darüber, dass andere sich in deren souveräne Angelegenheiten einmischen.

*Mit "Türkei" ist freilich Erdogan und seine Unterstützer gemeint. Gibt ja auch andere Stimmen, und manche davon sitzen noch nicht im Gefängnis oder sind zwangsarbeitslos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
defeatdevice 14.01.2017, 10:38
3. gut

je mehr Provokationen desto besser und eigentlich ist es ja nur eine aus Sicht der türkischen "Regierung"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBesserWISSSSSEERRRR 14.01.2017, 10:40
4. Aber schön...

Dass deutschland die ganzen terroristen, landshetzer aufnimmt... irgendwann triffts uns, weil wir uns für solche idioten einmischen... was juckt mich der dundar was der in der türkei geschrieben hat... ich als deutscher will das die politiker was für mich tun und nicht die steuergelder für die landshetzer und terroristen verschusseln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joam 14.01.2017, 10:53
5.

Politiker sollen für Herrn Besserwisser wan tun ... was denn? Schneeschippen oder auf der Toilette?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faehri_60 14.01.2017, 10:57
6. Nein ...

Zitat von Bueckstueck
Wollen jedem souveränen Staat reinreden, mit dem diese zu sprechen haben. Und selbst jammert Türkei* natürlich stets darüber, dass andere sich in deren souveräne Angelegenheiten einmischen. *Mit "Türkei" ist freilich Erdogan und seine Unterstützer gemeint. Gibt ja auch andere Stimmen, und manche davon sitzen noch nicht im Gefängnis oder sind zwangsarbeitslos...
.. die Türkei ist heute wie Deutschland 1933. So schreibt es heute ein Leser auf den Kommentar eines Kolumnisten in der Nord-West-Zeitung (NWZ). Und er stellt im Rückblick zutreffende Vergleiche an.
Das nenne ich mal Rückgrat .. von dem sich so manches Print- oder Webmedium eine ganz dicke Scheibe abschneiden sollte.
Das nennt sich bei uns nämlich Meinungsfreiheit ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solapgir 14.01.2017, 11:00
7. Na und

Soll er doch gleich in Deutschland bleiben.
Dann merkt er wirklich wie denkwürdige deutsche Leitkultur auf ihm einwirkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drscgk 14.01.2017, 11:15
8. Politischer Kindergarten hoch 4

Wir haben eine Pfeife, mit der wir die Türkei ärgern können. Und diese Pfeife lassen wir nun überall bei uns in Deutschland reden. Politik geht eben immer noch dümmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgom 14.01.2017, 11:20
9.

Zitat von th.diebels
Ich bezweifele das doch sehr !
Ja eine Riesendummheit. Appeasement mit Faschisten wie Erdogan hat sich ja in der Geschichte als viel klüger herausgestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4