Forum: Politik
Erdogan und der Westen: Der aufgeputschte Präsident
REUTERS

"Der Mythos Erdogan wird gestärkt": Der Putsch, der den türkischen Präsidenten stürzen sollte, wird ihn selbstbewusster und härter machen. Für die westlichen Verbündeten ist das ein Problem.

Seite 12 von 40
scoopx 16.07.2016, 16:52
110. 1933?

Zitat von wahrheitsfan
Damals war der fingierte Rechstagsbrand für Hitler die Rechtfertigung den Rechtsstaat auszuhebeln und seine politischen Gegner zu verfolgen ... und bei Erdogan ist es eben ein fingierter Putsch.
Nein, 1962 ist das richtige Bezugsjahr, die Putschisten sind die OAS und Erdogan entspricht De Gaulle.

Durch die Niederlage in Algerien hatte das französische Militär einen Bedeutungsverlust zu verkraften, ebenso wie das türkische unter Erdogan, weil ihm seine Rolle als Erbe und Garant des Kemalismus abhanden gekommen ist.

Erdogan mag ein Autokrat sein, aber paradoxerweise ist sein Sieg über die Putschisten ein Sieg der Demokratie, weil er nicht durch seinen Machtapparat sondern durch die Unterstützung des Volkes zustandegekommen ist. Die Leute sind für ihn auf die Straße gegangen, so sieht es nämlich anscheinend aus.

Beitrag melden
doutdes 16.07.2016, 16:53
111. Putsch gegen eine demokratisch legitimierte Regierung ?

Wie bitte? Das war ein Putsch gegen Erdogan ,der von der Verfassung her lediglich repräsentative Aufgaben als Staatspräsident wahrzunehmen hat ,aber in Wirklichkeit im Gegensatz zur türkischen Verfassung sich zum Alleinherrscher aufgeschwungen hat .Dass der Begriff "demokratische Legitimation " fast schon inflationär bei SPON in diesem Zusammenhang verwendet wird, lässt mich an der notwendigen Sorgfalt zweifeln.

Beitrag melden
Renée Bürgler 16.07.2016, 16:53
112. Der Westen reagierte langsam, er wartete erstmal ab.

Die westlichen Regierungen, vor allem Obama und Merkel, warteten offensichtlich erst, ob der Putsch erfolgreich sein würde oder nicht.

Nachdem klar wurde, dass der Putsch gescheitert war, äußerten sie sich empört über die Putschisten und zeigten sich erfreut, dass die Demokratie gesiegt hätte.

Wäre die Sache anders herum gelaufen, hätten sie gesagt, der Putsch wäre "leider" nötig gewesen, da Erdogan ja ein demokratiefeindlicher Diktator wäre.

Es würde mich nicht im geringsten wundern, wenn hinter dem ganzen der CIA steht. Zusammen mit Güllen, der sich interessenterweise in den USA aufhält. Gegen diesen Islamisten läuft ein Strafverfahren in der Türkei und die USA liefern ihn komischerweise nicht aus.

Das ganze stinkt gewaltig. Mit hoher Wahrscheinlichkeit stecken die USA hinter dem Putsch. Wäre nicht das erste Mal.

Beitrag melden
kabaday 16.07.2016, 16:54
113. Die Kommentare der Foristen

sind ein Skandal. Auf welchem Planeten leben diese Foristen? Diese Vetschwörungstheorien sagen mehr über den Geisteszustand dieser armen Menschen aus als ellenlange pschiatrische Bulletin.
Kein Wunder dass ein Hitler, Goebbels und Konsorten aus dieser Gesellschaft kamen.

Beitrag melden
irobot 16.07.2016, 16:54
114.

Zitat von Blackwin62
Plötzlich werden noch nicht einmal 24 h nach dem Putsch tausende Gegner entsorgt, so etwas muss vorbereitet sein, das geht nicht in so kurzer Zeit.
Glauben Sie mir. Paranoiker wie Herr Erdogan haben solche Listen schon immer gehabt. Die werden gehegt und gepflegt und bei passender Gelegenheit hervor geholt.

Beitrag melden
jkrose 16.07.2016, 16:54
115. Wenn das das türkische Militär war

dann muss vor denen keiner Angst haben, so dilettantisch wie das inszeniert war.
Bleibt also die Vermutung dass es das Regime selbst war, um jetzt die muslimische Diktatur einführen zu können.

Beitrag melden
w.diverso 16.07.2016, 16:56
116. Erdogan hat doch schon den Konflikt gegen die Kurden

aufleben lassen um nach provozierten Neuwahlen seine Macht zu stärken. Jetzt könnte es sehr wahrscheinlich sein, dass er diesen Putsch, den wahrscheinlich seine Geheimdienste sicher schon länger beobachten, dazu benutzt um endlich sich an die Position zu hieven, die ihm nach seinem Selbstverständnis doch zusteht. Den allmächtigen Präsidenten der endlich die Türkei wieder in einen ordentlichen islamischen Staat verwandelt, mit ihm den wunderbaren Sultan auf ewig an der Spitze. Arme Türkei!

Beitrag melden
competa1 16.07.2016, 16:56
117. Zu den ganzen..

..Rechtfertigungsgründe für die angeblich begrüssenswerte Niederschlagung des Putsch der echten Demokraten:Hitler war auch demokratisch gewählt.Man kann jetzt nur noch auf eine türkischen Stauffenberg hoffen mit mehr fotune.

Beitrag melden
taglöhner 16.07.2016, 16:57
118.

Zitat von Schöneberg
Wieso gab es diese Reaktion nicht beim Putsch in Ägypten?
Gab es.

Beitrag melden
nicht-wirklich 16.07.2016, 16:57
119. Röhmputsch light

Da hält sich Erdogan wohl an das Weißbuch: wie errichte ich eine Diktatur? Alles schon da gewesen. Inszenierter dilettantischer Putsch der in 10 Stunden (!) abgewehrt wird. Und jetzt wird gesäubert. Und andere NATO Staaten schauen zu. Das war schon gestern Abend zu erkennen. So dumm stellt sich keiner an. Mindestens wusste Erdogan was kommt und hat es für sich genutzt und geschehen lassen.

Beitrag melden
Seite 12 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!