Forum: Politik
Erdogan und der Westen: Der aufgeputschte Präsident
REUTERS

"Der Mythos Erdogan wird gestärkt": Der Putsch, der den türkischen Präsidenten stürzen sollte, wird ihn selbstbewusster und härter machen. Für die westlichen Verbündeten ist das ein Problem.

Seite 2 von 40
Pfaffenwinkel 16.07.2016, 15:42
10. Jeder braucht Erdogan

Die USA und NATO für die Stabilität, Merkel für die Flüchtlingskrise usw. Also verkauft man seine Seele dem Teufel. Das gibt ein böses Erwachen.

Beitrag melden
juyagar2012 16.07.2016, 15:43
11.

was sind ein paar hundert Soldaten Wert für ein "ewiges" Machterhalt. Da sind aber einige Militärs auf diese Finte reingefallen. Guter Schachzug Präsidente Maximo. Und jetzt, Niemand wagt ein zweiter Versuch und die Macht verschiebt sich extrem Richtung Erdogan.

Beitrag melden
h4ush3rr 16.07.2016, 15:44
12. Jou.

Der „Putschversuch“. Wer's glaubt. Schlechte Inszenierung, mehr nicht. Und die ganzen Flitzpiepen springen drauf an.

Beitrag melden
C. Schmidt 16.07.2016, 15:44
13.

"Denn es geht ja erstens nicht um Erdogan, sondern ums Prinzip; darum nämlich, ob ein Putschversuch gegen eine demokratisch legitimierte Regierung zu dulden ist. Ist er nicht."

Hm, Hitler war auch demokratisch legitimiert, wollen wir jetzt anfangen, die ganzen Gedenktafeln für die Attentäter vom 20. Juli 44 abzuschrauben?
Es gibt keine absolute Wahrheit in der Sache. Ein Militärputsch, in dessen Zug das Militär nach zwei Jahren die Gewalt wieder freiwillig an eine Zivilregierung abgibt, kann vorteilhafter sein als zuzusehen, wie eine Demokratie nach und nach in eine Diktatur auf Lebenszeit umgebaut wird.

Beitrag melden
pundamaria 16.07.2016, 15:44
14. Putsch?

Putsch, war da ein Putsch? Alles war doch von Erdogan inszeniert - naiv, wer das Gegenteil glaubt.

Beitrag melden
danielc. 16.07.2016, 15:45
15.

Es kommt jetzt darauf an, wie Erdogan die Reaktion seiner Opposition deutet:
Abwertend; "Ohha, ich bin so wichtig, dass diese Unfähigen ohne mich nicht können!" oder wertschätzend; "Wow, das sind wirklich anständige Demokraten, denen die Demokratie wichtiger ist als meine andere Meinung, ich sollte mehr Dialog wagen."
Mal abwarten...

Beitrag melden
steviespeedy 16.07.2016, 15:46
16. Wenn erste Meldungen

über Lynchmorde stimmen, dann hat Erdogan Blut an seinen Händen und dann sofort mi ihm nach Den Haag.

Beitrag melden
Grummelchen321 16.07.2016, 15:46
17. Diktatur

Die Türkei auf dem Weg in eine Diktatur.
Wenn man sich mal die vorhandenen Bilder und Videos ansieht fällt auf das einiges nicht passt.Bei anderen Putschen hat das Militär immer härter reagiert Auch waren die Kämpfe immer verbissener.Das sich ein Präsident wärend eines Putsches so frei bewegen kann sollte jeden stuzig machen.

Beitrag melden
otelago 16.07.2016, 15:47
18. fragt Politologen und Historiker

Erdogans "Putsch" funktionierte nach dem Muster, mit dem schon viele autokratische "gewählte" Präsidenten weltweit ihre Macht stärkten.

Man schürt ein Klima ständiger Unruhe und Terroranschläge, Bürgerkriege und Aufstände, Putschversuchen etc.

In diesem Ökosystem bekommt man freie Hand zur Festigung totalitärer Macht.

Bekanntes Schema, leider haben die Medien und Politiker in Europa nicht den Mumm und den Stil um das glasklar so zu sagen wie es ist.

Schöne "Demokraten" hierzulande.

Tolle Reden zu Karlspreisen halten aber wenns drauf ankommt poliert man Autokraten die Stiefel.

Beitrag melden
In Vino Veritas 16.07.2016, 15:48
19.

Das Land ist wirtschaftlich immer noch auf sehr wackeligen Beinen, auch wenn so ein jeder Türke in ihrem Stolz schon nur noch das Positive sehen mag. Die geostrategische Lage hat dieses Land vor Schlimmeren immer bewahrt (Nato-Obolus), neuerdings werden noch Flüchtlinge instrumentalisiert, um das Land voran zu bringen.

Mal sehen, wo sie dieses Land hinbewegt und wie erpressbar die EU mittlerweile geworden ist.

Beitrag melden
Seite 2 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!