Forum: Politik
"Erdowahn stoppen": Jugendverbände rufen zu Anti-Erdogan-Demo in Köln auf
AP

Am Sonntag planen Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan eine Großkundgebung in Köln. Die Jugendorganisationen von SPD, FDP, Grünen und Linkspartei starten eine Gegendemo.

Seite 15 von 35
sapereaude! 26.07.2016, 10:38
140.

Zitat von heldi
Wie ist es möglich dass ausländische politische Grupierungen in Deutschland demonstrieren dürfen und voraussichtlich mit Gegendemonstranten, türkischen und deutschen, in "Konflikt" geraten ? Wie steht es um die öffentliche Ordnung ?
Artikel 8 Grundgesetz erlaubt allen Deutschen, sich "friedlich und ohne Waffen" zu versammeln. Es werden sicherlich genügend Erdogan-Anhänger mit deutschem Pass dabei sein. DITIB & Co. sind bestimmt so clever, dass sie bei der Anmeldung der Demo Leute mit deutschem Pass eingesetzt haben.

Beitrag melden
hans.bertram 26.07.2016, 10:38
141. Gut integriert?

Zitat von DKH
..engagieren sich die doch ach so gut integrierten Türken in Deutschland so massiv für die Türkei oder für Erdogan?? Ist es mit der Integration doch nicht so weit her wie von offizieller Seite immer wieder beschwört wird?
Wie kommen Sie drauf, dass die Türken in Deutschland gut integriert sind. In jeder Großstadt gibt es eine türkische Parallelgesellschaft, in der nicht Deutsch gesprochen wird. Dieses Klientel wählt Erdogan, ist uneingeschränkt muslimisch und lehnt die deutschen Gesetze ab. Die Türken, die gut integriert sind, nimmt man gar nicht wahr, dass sind Mitbürger wie Sie und ich.

Beitrag melden
cvdheyden 26.07.2016, 10:38
142. Ungewöhnlich

Die Damen und Herren aus der Türkei nutzen hier ein Recht, dass sie in Ihrem Land nicht mehr haben: Meinungsfreiheit.
Das sollten wir schützen. Ich halte es für eine bodenlose Frechheit, dass die hier für Ihren Präsidenten demonstrieren und damit tausende and Polizeikräften binden.
Wer von Euch Journalisten frage die alle mal, warum die das hier und nicht in Anakara machen?

Beitrag melden
unixv 26.07.2016, 10:39
143. Das gibt Stress!

Toll, das die Linken sich positionieren, gegen den Despoten. Schade, das sie erst dort merken, das ihre Meinungsfreiheit, eventuell ein paar Backpfeifen einfährt!

Das mögen die Türken bei uns im Lande nämlich überhaupt nicht, die Meinungsfreiheit, es gibt nur eine Meinung und wer die nicht vertritt, der bekommt Prügel oder seine Mutter wird gef......!

Soviel zur Meinungsfreiheit in unserem Land!!


:-(

Beitrag melden
willnichtbelogenwerden 26.07.2016, 10:39
144. Darf man das?

Also ich bin mir nicht sicher dass man in Deutschland gegen Erdogan demonstrieren darf. Ich bin mir sicher dass Frau Merkel und auch die anderen Politiker das zu verhindern wissen. Wo kommen wir denn dahin wenn jeder gegen den Präsidenten von der Türkei demonstrieren darf. Und mal unter uns ganz ehrlich Deutschland ist es doch sowieso nicht mehr wert dafür zu kämpfen überlassen wir es doch lieber der Türkei in einem starken Machthaber. Wer braucht schon Demokratie Gleichberechtigung Pressefreiheit und so weiter.

Beitrag melden
morgoth_tm 26.07.2016, 10:39
145. Verbot von Pro-Erdogan-Demos

Diesem Diktator darf in Deutschland nie mehr ein Forum gewährt werden. Dieser Propaganda darf weder Aufmerksamkeit noch polizeiliche Schutzleistung gegeben werden.

Beitrag melden
ijf 26.07.2016, 10:39
146. erst lesen, dann posten!

Zitat von chramb80
In Köln, gegen Erdogan? Das könnte intressant werden, wenn Türken aus ganz NRW anreisen um ihre Symphatie für ihren Präsidenten kund zu tun.
Da WERDEN Türken aus ganz Deutschland anreisen, um ihre Sympathie für ihren Präsident kund zu tun - das ist die zuerst angemeldete Grossdemo! Die Jugendorganisationen reagieren mit ihrem Aufruf nur darauf...

Beitrag melden
pumphose 26.07.2016, 10:39
147. Hoffe es sind viele !!!

Bringen wird es nichts !Da die Gegenseite mit egal was dieser Mann macht trotzdem weiter hinter ihn steht!
Und ich finde auch ( sorry) das die Erdogan Anhänger wen sie ihn so blind folgen und dadurch ja auch Folter Unterdrückung Todesstrafe usw billigen bzw auch für gut heißen
Und ihnen dies so ein großes Bedürfnes ihren Präsident zu unterstützen . Dies bitte in der Türkei machen .
Und solche Demos sollten aber auch verboten werden. Die einen Mann unterstützen bzw seine Politik die Folter , Totesstrafe , Unterdrückung usw Billigen bzw hervorrufen !

Und ich hoffe es sind sehr sehr viele Gegendemonstranten und es läuft gewaltfrei ab!

Beitrag melden
lizenz 26.07.2016, 10:40
148. Warum ...

... wird so eine Pro-Erdogan-Demo nicht einfach untersagt? Sollen die Anhänger doch in die Türkei reisen und da ihrem Führer huldigen. Warum benennt man nicht mal die Verantwortlichen die so eine Demo genehmigen?

Beitrag melden
alsterherr 26.07.2016, 10:40
149.

Grüne und Linke, die gegen Türken demonstrieren ... diese Welt ist wirklich Kopfüber :)

Beitrag melden
Seite 15 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!