Forum: Politik
"Erdowahn stoppen": Jugendverbände rufen zu Anti-Erdogan-Demo in Köln auf
AP

Am Sonntag planen Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan eine Großkundgebung in Köln. Die Jugendorganisationen von SPD, FDP, Grünen und Linkspartei starten eine Gegendemo.

Seite 18 von 35
acitapple 26.07.2016, 10:51
170.

Zitat von outsider-realist
Man müsse sich mal vorstellen, das die AFD in Istanbul eine Grossdemonstration auf die Beine stellt. Ich arbeite in einer Firma, in der auch viele Türken beschäftigt sind. Das Arbeitsverhältnis ist prima und vorbildlich. Beim Thema Politik merkt man jedoch, das auch die dritte Generation nicht in D angekommen ist. Erdogan wird von fast allen vergöttert und trotz deutschem Pass heisst es im Sommer 2016 wieder, das man den Urlaub in der Heimar verbringt. Damit ist nicht das Ostseebad Binz gemeint. Ein schwieriges Thema.
Das ist schon erstaunlich, nicht wahr ? Ich arbeite in Frankfurt und habe kürzlich einen Beitrag mit ähnlichem Wortlaut geschrieben, der jedoch der Zensur zum Opfer fiel. Schön zu sehen, dass andere dann zumindest sowas schreiben dürfen.

Beitrag melden
mikado17 26.07.2016, 10:51
171. Schon jetzt Danke!

Finde ich ne ganz tolle Sache, daß sich jemand auch den Antidemokraten entgegen stellt. Es ist schon verwerflich, wie sich Deutsche mit türkischer Herkunft für einen Diktator einsetzen. Sogar die türkische Opposition ist bereits gleichgeschaltet!

Beitrag melden
Pessky 26.07.2016, 10:52
172. Wie geht man mit Extremisten um?

Der Verfassungsschutz sollte die Demo nutzen, die Strippenzieher in der Erdogan Anhängerschaft identifizieren und sie wie die anderen Extremisten behandeln.

Beitrag melden
syracusa 26.07.2016, 10:52
173.

Zitat von ein-berliner
Warum dürfen die Erdowahnanhänger hier überhaupt demonstrieren?
Weil wir, anders als die Bürger der Türkei, in einem demokratischen Rechtsstaat leben, in dem Meinungs- und Versammlungsfreiheit garantierte Grundrechte sind.

Beitrag melden
wutbü 26.07.2016, 10:52
174. Demos verbieten

Man sollte jegliche Demonstrationen, die ausländische Politik zum Anlass haben, generell auf deutschem Boden verbieten. Wir müssen uns doch nicht alle polit. Probleme dieser Welt hierher holen !! Diese demokr. Einschränkung würde ich sehr gerne in Kauf nehmen.

Beitrag melden
recepcik 26.07.2016, 10:52
175. Warum wird die UETD nicht verboten

Sie ist der verlängerte Arm Erdowahns in Europa und jetzt auch hier gegen seine Gegner.

Beitrag melden
mikado17 26.07.2016, 10:53
176. Aufruf an alle Kölner!

Kommt alle und setzt ein demokratisches Zeichen!

Beitrag melden
jan07 26.07.2016, 10:53
177.

Die türkischen Konflikte werden ja schon seit längerer zeit auch in Deutschland ausgetragen. Jetzt kommen noch die arabischen und nordafrikanischen Konflikte dazu, da wir ja nichts Wichtigeres zu tun haben, als von dort massenhaft Leute in Deutschland anzusiedeln.

Beitrag melden
westerwäller 26.07.2016, 10:53
178. Wer früher sagte:

"Mit den Menschen aus anderen Ländern holt ihr auch die Konflikte dieser Länder hierher."

... der wurde von eben jenen SPD-lern, Grünen, Linken abgewatscht.

Jetzt demonstrieren sie dagegen. Köstlich wie die weisen alten Männer der Stammtische jetzt Recht bekommen ...

But, it ain´t over yet. It´s just the beginning ...

Beitrag melden
ratxi 26.07.2016, 10:53
179. Bombenstimmung

Gibt bestimmt Bombenstimmung in Köln
(oder benutzt man dieses Wort heutzutage besser nicht mehr?).
Ideale Voraussetzungen bieten sich da doch für sich für politisch haltende Leute aller Couleur:
Die Linken (Erdowahn, Erdo weg),
die Faschisten (Türken raus),
die Islamisten (Alles Ungläubige),
die Kurden (Wir sind Opfer),
die Grünen ( Lasst uns einen Kreis bilden) und
unsere Konservativen (Ruhe jetzt hier!)

Beitrag melden
Seite 18 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!