Forum: Politik
Erfundenes Schwulen-Komplott: US-Botschaft verulkt Kreml-Propagandisten
AP

Stiften die USA Homosexuelle an, russische Top-Politiker als schwul zu outen? Das behauptet die Kreml-nahe Zeitung "Iswestija". Die amerikanische Botschaft reagiert mit Humor.

Seite 1 von 5
Emil Peisker 20.11.2015, 15:28
1. So ist es richtig.:-))

Die amerikanische Botschaft nahm den Fall mit Humor. Sie setzte den Rotstift an dem Schreiben an und veröffentlichte die korrigierte Version auf Twitter. Verbunden war dies mit dem in bestechendem Russisch verfassten Hinweis, man biete der "Iswestija" gern an, ihre Fälschungen in Zukunft auch vor der Veröffentlichtung Korrektur zu lesen.

Beitrag melden
noalk 20.11.2015, 15:29
2. Noch korrekter (sic!)

Weder "Consular" noch "Counseler", sondern "Counselor". ;-)

Beitrag melden
cartis 20.11.2015, 15:36
3. Klasse, herzlich gelacht!

Homosexualität ist in Russland wohl auch etwas ganz Schlimmes! Dagegen sind Korruption, Meinungsdiktatur, Großmachtträume und Kriegstreiberei wohl mehr gesellschaftsfähig!

Beitrag melden
maynard_k. 20.11.2015, 15:38
4. homophobe Großmächte

Russland kann das ja ebenso tun. Vllt gar nicht schlecht, wenn in diesen beiden Staaten, in denen es vor homophober Bevölkerung scheinbar nur so wimmelt, bekannte Persönlichkeiten geoutet werden ... können ja auch Menschen aus Wirtschaft, Sport und Film sein.

Beitrag melden
iridium 20.11.2015, 15:42
5. Bitte nicht korrigieren!

Bitte, bitte, bitte, bitte, ... nicht korrigieren!

Bisher kann man russische Propaganda immer so schön einfach an den fehlenden Artikeln erkennen (neben des exzessiven Gebrauchs von "wir").

Beitrag melden
Fackel01 20.11.2015, 16:00
6. Sensationell

einerseits richtig traurig, dass die gleichgeschalteten russischen Medien solche plumpen Fälschungen benutzen und auf der anderen Seite gut, dass die Amis genügend Humor haben. Es zeigt aber auch , dass die russische Seite ihren Konfrontationskurs weiter fährt.

Beitrag melden
jouric 20.11.2015, 16:03
7. Grosse Langeweile, dann ist es die Rede wert

Zu diesem Artikel passen am besten die Wörter von Beckenbauer: "Was ist denn das für ein Niveau?"

Beitrag melden
agathon68 20.11.2015, 16:04
8. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung ...

Die russischen Propaganda-Medien kann man mit Fakten nicht beeindrucken, daher sollte man es mit Humor tun und sie bloßstellen.

Beitrag melden
fritzausDA 20.11.2015, 16:04
9. Prima!

Besser so etwas mit Humor nehmen - früher hätte man deswegen einen Krieg angefangen!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!