Forum: Politik
Erklärung zur Edathy-Affäre: Oppermann sorgt für neue Widersprüche
DPA

Thomas Oppermann irritiert in der Edathy-Affäre erneut den Koalitionspartner. Unionsfraktionschef Kauder weist die Darstellung zurück, er sei vorab über die umstrittene Pressemitteilung des SPD-Amtskollegen informiert gewesen. Oppermann muss sich korrigieren.

Seite 3 von 9
mehrgedanken 20.02.2014, 14:22
20. sorry, ich nehme die nicht mehr ernst

Zitat von GGArtikel5
Und Herr Gabriel hat auch nicht am 13.2. bei einem N24 Interview gesagt, dass er von den Vorwürfen gegen E. genauso überrascht sei wie die Reporterin und es eben erst erfahren habe. Und Politiker lügen nie.
Wenn Kindesmisbrauch nicht reicht die Herrschaften auf Trab zu bringen rechtstaatlich sauber vorzugehen-was droht uns Bürgern dann wenn es brennt? Man kann diese Regierung nicht mehr ernst nehmen. Das "Fuck EU" von Frau Nuland sehe ich langsam in einem anderen Licht.
GroKo um GroKo selbst willen macht nicht so wirklich Sinn. Wo ist das Problem einfach die anliegende Arbeit rechtsstaatlich sauber zu erledigen? ich begreife das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 20.02.2014, 14:24
21.

Das Bild sagt alles! Aus diesem Gedicht, aus diesen Augen spricht die pure Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mukkesucker 20.02.2014, 14:26
22. eine tragische Lachnummer

Wenn man sich gegenseitig Alibis verschaffen will, dann sollte man sich vorher wenigstens absprechen. Sowas lernt man bei jedem "Tatort"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mellybo-at-SPON 20.02.2014, 14:27
23. Hier fehlt ein Wort in der Überschrift....

....: "GRAVIERENDE" Widersprüche!

Murphy's Law ist erfüllt. Wenns grad nicht läuft dann so richtig. Da hat halt jemand vergessem dem Kauder was zu schicken... Echt, was soll's..??

Wieso fragt niemand, wie ernsthaft es gemeint sein kann, dass Friedrich zwar den politischen Gegner großmütig informiert um Schaden von einer künftigen Koaltion abzuwenden, dies jedoch nicht bei Papa und Mama für nötig hält.... Gibt es wirklich noch jemand anders als Herrn Blome der das glaubt..?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morinaarlt 20.02.2014, 14:27
24. Wann kommt Oppermanns Rücktritt?

Seltsam, dass der ehemalige Richter Oppermann in punkto "Kommunikation" irgendwie irgendwelche Probleme zu haben scheint ... und immer haben die Anderen ihn falsch verstanden. Der Mann sollte von seinen politischen Funktionen zurücktreten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claude 20.02.2014, 14:37
25. Büroversehen

Da es sich um eine sehr unwichtige Angelegenheit gehandelt hat, hat er wahrscheinlich die Putzfrau damit beauftragt, das Fax fortzuschicken und nicht mehr weiter kontrolliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quaxxs 20.02.2014, 14:38
26. Wie dumm kann man den sein...

Es scheint dass Herr Oppermann es genießt endlich mal uneingeschränkt im Mittelpunkt zu stehen... Hoffentlich bremst ihn mal jemand !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tambol 20.02.2014, 14:41
27.

Zitat von mehrgedanken
Wenn Kindesmisbrauch nicht reicht die Herrschaften auf Trab zu bringen rechtstaatlich sauber vorzugehen-was droht uns Bürgern dann wenn es brennt? Man kann diese Regierung nicht mehr ernst nehmen. Das "Fuck EU" von Frau Nuland sehe ich langsam in einem anderen Licht. GroKo um GroKo selbst willen macht nicht so wirklich Sinn. Wo ist das Problem einfach die anliegende Arbeit rechtsstaatlich sauber zu erledigen? ich begreife das nicht.

Vielleicht betrachten Sie es einmal von einer anderen Warte.
Es sind keine Politiker mehr - sondern kleine "Fürsten" die an ihrem Lehen hängen und darum kämpfen. Um Staat - Bürger usw. geht hier nicht mehr. Die kleinen oder größeren "Fürsten" haben auch vollkommen das Gespür dafür verloren, daß ihnen das Volk nicht mehr traut - das ist ihnen vollkommen abhanden gekommen. Darum lügen SIE dreist in Kamera und glauben "WIR löffeln alles - was man uns hinkippt".
WIR werden nicht regiert sondern verwaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transatco 20.02.2014, 14:42
28. Ich weigere mich...

Zitat von sysop
Thomas Oppermann irritiert in der Edathy-Affäre erneut den Koalitionspartner. Unionsfraktionschef Kauder weist die Darstellung zurück, er sei vorab über die umstrittene Pressemitteilung des SPD-Amtskollegen informiert gewesen. Oppermann muss sich korrigieren.
Steuern für die Entlohnung oder gar Abfindungen solcher Leute zu bezahlen!!
Da schmeisse ich das Geld lieber in den Hut eines Strassenmusikanten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AngelaGabriel 20.02.2014, 14:48
29. Ablenkungsmanöver

Zitat von aprz
der Erklärung wird doch von niemandem angezweifelt oder? Sie war vermutlich noch das Aufrichtigste was wir von den Herren in den letzten Tagen gehört haben. Nur logisch dass sie jetzt v.a. diskutieren ob diese hätte veröffentlicht werden dürfen.
Genau! Friedrich hat seinen Teil bestätigt und Ziercke seinen Teil korrigiert.
Alle anderen beschweren sich nur darüber, dass Oppermann den Ehrenkodex und das Schweigegelübde der GroKo gebrochen hat.

Das sind alles Nebelkerzen in Nebenkriegsschauplätzen die von den wirklichen Fragen ablenken sollen.

War es wirklich nur Pech, dass die Ermittlungen gegen Edathy zwei Jahre lang verschleppt wurden (Eingang der Anzeige beim BKA war laut Ziercke Oktober 2011)?
War es nur Pech, dass die Staatsanwaltschaft Hannover die Akte Edathy nur wenige Tage vor der Pressekonferenz zur Operation Spade erhalten hat?
Wie kann heute zweifelsfrei ausgeschlossen werden, dass Edathy als Vorsitzender des NSU-Ausschusses von Sicherheitsbehörden erpresst wurde und nur eine Marionette war?

Keine Partei im Bundestag hat ein Interesse diese Fragen tatsächlich zu stellen. Dafür bekommen wir ein lustiges Theater vorgespielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9