Forum: Politik
Erklärungen für Trumps Sieg: Warum nur?
REUTERS

Donald Trump wird der 45. US-Präsident, mit seinem Sieg hatten die wenigsten gerechnet. Wie konnte es so weit kommen? Fünf entscheidende Faktoren.

Seite 1 von 28
GSYBE 10.11.2016, 09:17
1. Warum nur?

Rhetorische Frage, die Antworten sind mehr als offensichtlich.
Trumps Botschaft verfängt auch bei Menschen, die nie, aber auch wirklich NIE, etwas mit ihm als Mensch zu tun haben wollen:
Macht der Banken, Macht der weltweit tätigen Konzerne, Steuerfucht eben jener beiden, Ohnmacht der Bürger, Dummheit der regierenden Politiker.

Beitrag melden
crazy_swayze 10.11.2016, 09:17
2.

Die Menschen in den USA wollten diesmal keinen vom politischen "Establishment" - und als solcher war nur Donald Trump verfügbar. Einen Bernie Sanders hat man ja seitens der Demokraten ins Abseits manövriert. Ich denke, Bernie Sanders hätte in dieser Gemengelage locker gegen Trump gewonnen.

Beitrag melden
wopress1104 10.11.2016, 09:17
3. Umfragen?

Umfragen sind umfragen und daher traue ich nur denen welche ich selber gefälscht habe.

Beitrag melden
karabas 10.11.2016, 09:20
4. (nicht nur nach) diesem Artikel steht nur

fest, dass deutsche Politiker und vor allem deuschte Medien gänzlich nicht in der Lage sind:
- politisches System der USA zu verstehen
- Amerikaner zu verstehen
- akute Lage in den USA zu verstehen und zu kennen
- sich ohne vorgefasster Meinung mit dem Thema zu beschäftigen
- aus eigenen Fehleinschätzungen zu lernen

Daher sind all diese Analyse allzu wertlos. Ein kleiner Lichtblick war der ausgerechnet der Bild-Chefreadakteur gestern bei Maischberger.

Beitrag melden
Toe Jam 10.11.2016, 09:22
5.

Wer die deutschen Medien etwas kritischer gegenüber steht und deren Denke durchschaut, war gestern nicht überrascht.
Anstatt zu berichten, was IST, wird ausschließlich publiziert, was man selber für richtig hält, und zwar nach extremster Schwarz-Weiß Manier.
Ensicht? Null. Die (völlig falsche) These von den Ungebildeten, Dummen und abgehängten als Trump Wähler wird hier wieder aufgeführt. Dass aber knapp 50% der Uni-Absolventen Trump gewählt haben und das Median-Einkommen der Trump Wähler deutlich über dessen der Clinton Wähler liegt, einfach mal verschwiegen, passt ja nicht ins Eliten-Weltbild.
Man wirft Trump (imho zu Recht) eine rassistische Sprache vor, agiert durch Stigmatisierung von Wählerschichten als "white trash" genauso übel wie ein Rassist.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 10.11.2016, 09:23
6. Warum?

Weil er die beste der zur Verfügung stehenden Alternativen war. Und viele Amerikaner sich darauf kommitten konnten. Leider haben sich die Amerikaner dabei nicht an die Wahlempfehlung der deutschen Medien gehalten. Das Warum kommt wohl daher.

Beitrag melden
Europa! 10.11.2016, 09:24
7. Was können wir daraus lernen?

Für Deutschland und Europa ist eines klar: Vor solchen Exzessen schützt uns nur das VERHÄLTNISWAHLRECHT. Jeder Angriff darauf (wie er jetzt von Herrn Lammert gefahren wird) wäre gefährlich für die deutsche Demokratie. Sowohl Trump wie Brexit sind nur dort denkbar, wo sich Wählermeinungen wegen des fragwürdigen Mehrheitswahlrechts jahrzehntelang nicht artikulieren können und sich dann explosionsartig Bahn brechen.

Beitrag melden
oschn 10.11.2016, 09:26
8. Die Wenigsten?

Die Aussage halte ich für gewagt. Nur weil die Umfragen das ergeben haben? Ich glaube schon, dass viele mit einem Sieg gerechnet haben. Das man das erwartet heißt ja noch nicht, dass man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Beitrag melden
omop 10.11.2016, 09:26
9. So ist das in einer Demokratie..

wenn die Elite die Unter-und Mittelschicht vergisst, passieren solche Entwicklungen. Fakt ist,dass die Themen wirtschaftliche Teilhabe und Einwanderung die wichtigsten Themen bei dieser Wahl waren..genauso übrigens wie dies in Europa der Fall ist. Wer die Sorgen/Nöte der breiten Masse nicht ernst nimmt (siehe Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik), der wird eben abgewählt. So einfach ist das..
Es gibt keine einfachen Lösungen,aber die Elite muss wenigstens den Versuch unternehmen, die Probleme zu lösen.

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!