Forum: Politik
Ermittlungen der Bundeswehr: Wie rechts tickt das Kommando Spezialkräfte?
DPA

Lange blieb er unbehelligt, nun wurde ein KSK-Soldat wegen "extremistischer Einstellungen" suspendiert. Nach SPIEGEL-Informationen beobachtet der Militärgeheimdienst in der Eliteeinheit ein Dutzend ähnlicher Fälle.

Seite 3 von 8
spigalli 08.02.2019, 22:01
20. wie kann eigentlich jemand Bundesrepublik nicht anerkennt

den Diensteid leisten, sich lange Zeit von dem verhassten Staat bezahlen lassen, und morgens bei Rasieren noch in den Spiegel schauen können.

Abgesehen davon, dass dieser Mensch aus seiner Position offenbar keinen Hehl gemacht hat und trotzdem befördert wurde, passt doch super zur weit verbreiteten Tradition des Wegbeförderns.

Kurzum - da gibt es offenbar ein Führungsproblem. In der Selbstführung und bei den Führungsoffizieren, die ja immerhin Oberst oder General sein sollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 08.02.2019, 22:03
21. Ja genau das

Zitat von frenchhornplayer85
Weil der Spiegel also zeigt dass es in der Bundeswehr nazis gibt, und das in führenden Positionen, bestellen Sie Ihr Abo ab? Darf man daraus schließen dass sie nazis in der Bundeswehr in Ordnung finden, und dass man darüber besser schweigt, und dass man nazis nicht mehr als nazis bezeichnen darf?
Genau das. Denn es wird erstmal die Unschuldsvermutung für die restlichen Soldaten umgangen. Und das ist für mich nicht tragbar. Ein Artikel basieren auf Fakten, der belegt, dass die Tuppen komplett Braun ist, ist was anderes. Nun hat Deutschland schon immer ein paar Probleme mit dem Militär. Mir ist es egal, wenn ein paar aus der Reiher tanzen. Davon aber auf die ganze KSK zu schließen ist falsch. Sie können das sehen wie Sie wollen, ich bestellen dieses Blatt jetzt ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapiens-1 08.02.2019, 22:06
22. Langsam frage ich mich,

...ob man das KSK nicht als kriminelle Vereinigung betrachten müßte und wann endlich mal ein Staatsanwalt bzw der Staatsschutz eingreift. Der MAD hat es über 10 Jahre nicht geschafft / schaffen wollen, den Mann zu überführen, vielleicht gibt es in der Justiz noch ein paar Leute, denen demokratische und rechtstaatliche Werte etwas wert sind.
Frau von der Leyen könnte sich darüberhinaus wirklich verdient um das Gemeinwesen machen, wenn sie resolut den ganzen Laden (KSK aber auch Bundeswehr) einfach auflöste, bevor es zur Brutstätte für noch Schlimmeres wird. Ein Schaden wäre es ohnehin nicht, denn ohne funktionierende Waffen, Fahrzeuge etc könnte diese Organisation eh nichts bewirken, das ist das einzig Gute am Ganzen. Aber das wir mit Steuergeldern auch noch unsere eigenen Staatsfeinde pampern, das ist zuviel.
1% harte Rechtsextremisten in Kommandofunktionen bei einer Organisation die auf Gedeih und Verderb Gehorsam einfordert, da sollte wirklich jedem Himmelangst werden, der sich als Demokrat ansieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 08.02.2019, 22:08
23. Die Überschrift impliziert es

Zitat von taunusfohlen
Soso.Sie bestellen hiermit ihr jahrelanges Abo ab. Ich kann nichts aber auch gar nichts aus dem Artikel entnehmen was nur annähernd an die von Ihnen beschrieben Vorwürfe rankäme. Im Gegenteil. Seit meines Wehrdienstes 1975 habe ich den Eindruck dass so latent versteckte Gesinnung nach rechts in den Führungsebene gebräuchlich ist und die entsprechend honoriert wird.
Im übrigen kann es Ihnen mal vollkommen egal sein, was ich bestelle oder abbestelle. Mir ist es egal, so lange keine Gefahr vom Militär ausgeht. Ich gehe nicht davon aus, dass die BW unsere Bananenrepublik gefährdet.
Ich sehe keine Fakten die diese Anschuldigung einer Rechten Gesinnung in der BW rechtfertigen. Bei PEGIDA sehe ich diese sehr wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
practicus 08.02.2019, 22:09
24. Die Eigenschaften

die bei jemand vorausgesetzt werden, der auf Befehl sein Leben für politische deutsche Interessen aufs Spiel setzt, sind heutzutage zwangsläufig schon nahe am "rechten Rand" .... Patriotismus, Opferbereitschaft... das wird den Soldaten abverlangt und gilt gleichzeitig als fast schon gesellschaftsfeindlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sysop 08.02.2019, 22:13
25. @ Hightower.

Vielen Dank für ihren Hinweis, wir haben das korrigiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 08.02.2019, 22:14
26. Ein Zitat

Zitat von McManaman
Hä? Inwiefern stellt dieser Artikel Rufmord und üble Nachrede dar? In diversen Medien, von Spiegel Online über SZ, FA, Bild und diverse andere, wird darüber berichtet, dass ein offenkundig rechtsradikales KSK-Mitglied, das offenbar seit mindestens 12 Jahren in dieser vermeintlichen „Elite-Truppe“, gemeinsam mit 11 anderen Verdachtsfällen, sein Unwesen treibt, nun suspendiert wurde. Haben Sie andere Informationen, die darauf schließen lassen, dass das nicht stimmt? Mir scheint, dass es höchste Zeit ist, dort mal genauer hinzuschauen. Gute investigative Medien - wie zum Beispiel dieses hier - tun das glücklicherweise. Auf die Verfassungskonformität von Bundeswehrsoldaten muss man sich überdies in besonderem Maße verlassen können, wie bei anderen Beamten im Übrigen auch.
Zitat: Bei einer Einheit von nur etwas mehr als tausend Mann ist die Zahl der Verdachtsfälle überraschend hoch.
Hier fehlt der Vergleich und das warum. Der Artikel ist oberflächlich und in meinen Augen schlechter als die von der Bildzeitung, da nicht wirklich recherchiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidt-post 08.02.2019, 22:15
27.

Zitat von cvdheyden
Genau das. Denn es wird erstmal die Unschuldsvermutung für die restlichen Soldaten umgangen. Und das ist für mich nicht tragbar. Ein Artikel basieren auf Fakten, der belegt, dass die Tuppen komplett Braun ist, ist was anderes. Nun hat Deutschland schon immer ein paar Probleme mit dem Militär. Mir ist es egal, wenn ein paar aus der Reiher tanzen. Davon aber auf die ganze KSK zu schließen ist falsch. Sie können das sehen wie Sie wollen, ich bestellen dieses Blatt jetzt ab.
Offenbar kennen Sie nicht den Unterschied zwischen SPIEGEL und SPON...
SPON können Sie nicht abbestellen, ist online mit eigener Redaktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 08.02.2019, 22:19
28. Das stimmt

Zitat von schmidt-post
Offenbar kennen Sie nicht den Unterschied zwischen SPIEGEL und SPON... SPON können Sie nicht abbestellen, ist online mit eigener Redaktion.
Den bestelle ich auch nicht ab. Leider ist der SPON aber nicht komplett unabhängig von Spiegel, in dem viele Artikel erscheinen, die hier auch zu lesen sind.
Aber danke für den Hinweis, wäre mir sonst trotzdem aufgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 08.02.2019, 22:34
29. Warum?

Zitat von cvdheyden
Genau das. Denn es wird erstmal die Unschuldsvermutung für die restlichen Soldaten umgangen. Und das ist für mich nicht tragbar. Ein Artikel basieren auf Fakten, der belegt, dass die Tuppen komplett Braun ist, ist was anderes. Nun hat Deutschland schon immer ein paar Probleme mit dem Militär. Mir ist es egal, wenn ein paar aus der Reiher tanzen. Davon aber auf die ganze KSK zu schließen ist falsch. Sie können das sehen wie Sie wollen, ich bestellen dieses Blatt jetzt ab.
Warum werfen Sie sich hier eigentlich so für bestimmte Soldaten der Bundeswehr in die Bresche? Sind Sie Deutscher? Wenn nicht, dürfen Sie das natürlich trotzdem gerne tun. Angesichts der vielen Fehler in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik bezweifle ich das. Wie ich auch bezweifle, dass Sie seit 10 Jahren den Spiegel lesen. Danach sollte das sprachliche Niveau doch leicht oberhalb eines durchschnittlichen Grundschülers angesiedelt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8