Forum: Politik
Ermittlungen: Edathy-Laptop verschwand angeblich im Zug nach Amsterdam
MARCO-URBAN.DE

Wo ist der Dienst-Laptop von Sebastian Edathy? Jetzt wird bekannt: Das Gerät kam Ende Januar angeblich während einer Zugfahrt von Hannover nach Amsterdam abhanden. Unklar ist, wo die persönlichen Unterlagen aus seinem Bundestagsbüro geblieben sind.

Seite 1 von 22
stefanbodensee 18.02.2014, 14:53
1. Ja, nee, is klar ...

Ja, ganz klar, dummerweise ist der Laptop, der unter Umständen belastendes Material enthalten hätte, auf einer Zugfahrt nach Amsterdam abhanden gekommen. Bei aller Liebe zu dummen Zufällen, aber langsam werden einem die dummen Zufälle etwas zu zufällig. Erinnert mich an die CSI-Serien, wo ein Fahrzeug, das für ein Verbrechen verwendet wurde - von Verdächtigen 'zufällig' am Tag vorher als 'gestohlen' gemeldet wurde. Echt zufällig glaube ich bei Edathy langsam nicht mehr an Zufälle ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k.koch 18.02.2014, 14:57
2. Anzeige bei der Bundespolizei?

Sollte mir im Zug ein Laptop gestohlen werden, würde ich SOFORT Anzeige erstatten (zuständige wäre die Bundespolizei). Hat er?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glass88 18.02.2014, 14:57
3. Falsche Überschrift...

...der Laptop verschwand aus dem Zug...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kappesstepp 18.02.2014, 14:57
4. Ich erlaube

mir, dies nicht zu glauben: Der Bundestagsrechner ist einer, dessen Existenz E.D. nicht bestreiten kann, den er aber gleichwohl niemandem in die Hände gelangen lassen durfte (*auch* nicht den Behörden). Was tun? Weg damit, aber man muss eine Geschichte dazu haben - also "stehlen lassen". In Wirklichkeit dürfte das Ding in der Ostsee oder sonstwo liegen. Die Chronologie ist höchst anrüchig. Dass er ausgerechnet zum angegebenen Zeitpunkt im Zug eingeknackt sein soll, so dass der Rechner jetzt leider, leider, 'will'ze machen, geklaut ist - das kann man jemandem erzählen, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht. Die Geschichte erreicht ja fast Engholm-Räuberpistolen-Niveau (aber doch nur fast, die älteren werden sich erinnern; zur Klarstellung: nein, Engholm hatte sich keine fiesen Bildchen angeschaut, das denn doch nicht, nur ganz normal rumgelogen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 18.02.2014, 14:58
5.

Die Sache stinkt doch wirklich zum Himmel. Laptop gestohlen gemeldet, Rücktritt aufgrund Erkrankung, manipulierte Festplatten usw.

Nur beweisen wird das niemand können und das ist die Schuld der Leute, die das Edathy vermutlich gesteckt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lila_Leila 18.02.2014, 14:58
6. Zufälle gibts

Da wird er aber bestimmt traurig darüber sein dass kurz nach dem Anlaufen der Ermittlungen gegen ihn sein Laptop "geklaut" wurde. So ein Pech aber auch, bestimmt ist er ganz traurig darüber. Warum berichtet ihr eigentlich nicht darüber dass die kanadischen Behörden nur bei Herunterladen schwerster Vergewaltigungen an Kindern die Behörden der entsprechenden Ländern informiert haben? "Nur" Fotos waren dabei nicht ausschlaggebend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 18.02.2014, 15:01
7.

Der Laptop wird vermutlich in irgend einem Bahntunnel zerschellt sein, nachdem er aus dem Fenster geworfen wurde. Wäre ja auch noch schöner, wenn die EDVler der Sitte die Festplatte auslesen und nachvollziehen könnten, welche Art von Filmchen Bundestagsabgeordnete auf von Steuerzahlern gesponserten Festplatten zwischenlagern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redbayer 18.02.2014, 15:02
8. Gute Story, der Edathy hatte sich

ja Beratung bei seinen Rechtsanwälten geholt. Das ist eine typische Masche der Berater, auch für Versicherungsfälle. Lasse deine belastenden Sachen verschwinden z. B. durch Selbstanzeige "mir ist der Computer geklaut worden".
In Wirklichkeit sitzt Edathy vermutlich in Dänemark genau vor diesem Laptop und zieht sich seine Pornos rein.

Der Spiegel müsste das doch wissen? Dessen Informanden gehen doch bei Edathy aus und ein. Ein kurzer Griff und der Laptop wäre wieder da, samt Belastungsmaterial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanbodensee 18.02.2014, 15:03
9. Ja, nee, is klar ...

Ja, ganz klar, dummerweise ist der Laptop, der unter Umständen belastendes Material enthalten hätte, auf einer Zugfahrt nach Amsterdam abhanden gekommen. Bei aller Liebe zu dummen Zufällen, aber langsam werden einem die dummen Zufälle etwas zu zufällig. Erinnert mich an die CSI-Serien, wo ein Fahrzeug, das für ein Verbrechen verwendet wurde - von Verdächtigen 'zufällig' am Tag vorher als 'gestohlen' gemeldet wurde. Echt zufällig glaube ich bei Edathy langsam nicht mehr an Zufälle ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22