Forum: Politik
Ermittlungen gegen Edathy: Experte wirft Minister Friedrich Verletzung des Amtsgeheim
REUTERS

Der Fall Edathy weitet sich aus: Durfte der damalige Innenminister Friedrich SPD-Chef Gabriel über mögliche Ermittlungen gegen Sebastian Edathy informieren? Der Staatsrechtler Ulrich Battis ist der Meinung, der CSU-Politiker habe das Amtsgeheimnis verletzt. Auch Ermittler sind empört.

Seite 5 von 17
Hilfskraft 13.02.2014, 14:38
40. hmmm

Zitat von TangoGolf
aha - wer sich darüber empört, der muss ebenso konsequent das Steuegeheimnis von Schwarzer und Hoeneß verteidigen.
soweit ich erinnere, gingen beide Personen selber an die Presse und plauderten über ihr Geheimnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volxsport 13.02.2014, 14:38
41. Kinderpornogucker gegen Rechts

... kann man doch nicht im Stich lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hundstag 13.02.2014, 14:39
42. Was ist mit dem SPON los?

Zitat von sysop
Der Fall Edathy weitet sich aus: Durfte der damalige Innenminister Friedrich SPD-Chef Gabriel über mögliche Ermittlungen gegen Sebastian Edathy informieren? Der Staatsrechtler Ulrich Battis ist der Meinung, der CSU-Politiker habe das Amtsgeheimnis verletzt. Auch Ermittler sind empört.
Überall Kommentarfunktion abschalten, aber hier bei diesem Schwurbel ganz große Hetze? Unterirdisch, das Ganze. Zum Fall liegt doch praktisch gar nichts vor, was Journalisten als Fakten präsentieren können. Gibt es noch redaktionelle Sorgfalt oder nur Quote?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelneuronen 13.02.2014, 14:39
43. Unabhängige Justiz? - lustig

Zitat von Kalaschnikowa
....das ist ja ein Ding!!! CSU-Friedrich informiert die SPD-Granden Gabriel, Oppermann, Steinmeier = alles Politiker aus Niedersachsen..... Und die haben dem Niedersachsen Edathy von der SPD keinen Tipp gegeben? Und kurz ......
Wie das nun mit dem Five-Eyes-Partner Tipp aus Kanada zusammenpasst, erschließt sich mir nicht.
Wäre da nicht ein Amtshilfeersuchen von Kanada an Deutschland üblich?
Das sollte dann auch nachvollziehbar sein.

Allerdings ist der "TiPP" aus der SPD, an das Regionalblatt "Die Harke" über eine Hausdurchsuchung ziemlich einfach zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 13.02.2014, 14:41
44. Dann schauen Sie mal ...

Zitat von wolfi55
Also wenn ich eine Festplatte zerstöre, dann lagere ich die nicht bei mir zuhause, wenn ich von einem Verfahren weiß. Dann kommt die in die Mülltonne oder, weil sicherer, in die Wertstoffanahme. Wenn die Festplatte.....
Dann schauen Sie mal in meinen Keller ;-))
Da liegen nämlich einige zerdetschte HDs. Ich fahre doch nicht wegen jeder HD zum Wertstoffhof.
Und zerstört habe ich sie, weil sie zu klein waren und außerdem nicht mehr in moderne Rechner passen (IDE vs SATA).

Und nein, solche Sachen gebe ich NICHT in eine Wertstofftonne, sondern liefere sie persönlich ab. Übrigens ebenso wie nicht mehr gebrauchsfähige DVDs, kaputte Drucker etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayernmuenchen 13.02.2014, 14:41
45. Jeder Beamte

der sich wie dieser Friedrich verhalten hätte, hätte schon längst ein Verfahren am Hals. Jede Wette, den Friedrich packt keiner an. Auch dem SPD-Typen wird nichts passieren, es gibt keine stichhaltigen Beweise. Nur die IP-Adresse reicht nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser-fan 13.02.2014, 14:41
46. Durch ihre Immunität erfahren sie

alles vorher; Ermittler sind Bürger wie du und ich. Machen einen hartenoft undankbaren Job; und der oberste Dienstherr, Innenminister, plaudert mal so locker ...wir haben zweierlei Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brele112 13.02.2014, 14:41
47. Aha...

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus,selbst wenn es um so etwas Widerliches geht, unabhängig davon ob Edathy schuldig ist oder nicht... Nichts wird passieren , außer dass die Menschen noch politikmüder werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 13.02.2014, 14:42
48. Quelle

Zitat von adal_
Vergessen Sie es. Wer die Information an Edathy durchgestochen hat, dürfte kaum zu ermitteln sein.

Wer das getan hat, das wird schwierig, aber die Quelle des Leaks liegt doch mehr oder weniger auf der Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unimatrix 13.02.2014, 14:42
49.

Das ist hier eine Bananenrepublik vor dem Herrn! Aber über die "Zone" und ihre Geschichte feiern. Pfui Deibel!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 17