Forum: Politik
Ermittlungen in Russland: Justiz wirft Greenpeace-Aktivisten Drogenbesitz vor
DPA

Die russischen Behörden erheben weitere Vorwürfe gegen die festgenommenen Greenpeace-Aktivisten. Auf ihrem Schiff seien Schlafmohn und Morphium gefunden worden. Die Umweltschützer weisen die Anschuldigung zurück - und vermuten eine Verschwörung.

Seite 1 von 5
Solid 09.10.2013, 15:40
1. Das kommt von Realitätsverweigerung

Das kommt von Realitätsverweigerung. Wer sich mit Russen anlegt, muss wirklich zu allem bereit sein.
Wer da auf Gnade oder Fairness hofft, der wird dann eben hart in der Realität aufschlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 09.10.2013, 15:42
2.

Zitat von sysop
Die russischen Behörden erheben weitere Vorwürfe gegen die festgenommenen Greenpeace-Aktivisten. Auf ihrem Schiff seien Schlafmohn und Morphium gefunden worden. Die Umweltschützer weisen die Anschuldigung zurück - und vermuten eine Verschwörung.
Ich fürchte, diese Aktivisten werden hart verurteilt werden. Der Putin wird da ein Exempel statuieren. Auch wenn er immer erklärt, die Justiz wäre unabhängig und er fände alles halb so schlimm.

Die werden einige Jahre sitzen müssen, bevor man sie irgendwie auslösen kann. Davon bin ich überzeugt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Buschhannes 09.10.2013, 15:45
3.

Was passiert da nur grade in Russland? Jeglicher politischer Gegner wird für angebliche Verbrechen angeklagt um aus dem Weg zu sein. Straight back to communism.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
besterleben 09.10.2013, 15:47
4. Genau....

..... Greenpeace auf Heroin! Warum sind wir nicht alle bereits darauf gekommen? Ein Wunder, dass der Putin keine Massenvernichtungswaffen in der Koje gefunden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hansespirit 09.10.2013, 15:50
5. optional

Morphium gehört zur Ausrüstung eines jeden vernünftigen Seeschiff-Hospitals!!
Leider sorgen korrupte Hinterwäldler-Länder immer wieder für Probleme mit dem wichtigen Schmerzmittel.
Dank diesen schmierigen Offiziellen wird manchem Seefahrer heute eine unzureichende Schmerzversorgung im Notfall zu teil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 09.10.2013, 15:55
6. Kommunismus?

Zitat von Buschhannes
Was passiert da nur grade in Russland? Jeglicher politischer Gegner wird für angebliche Verbrechen angeklagt um aus dem Weg zu sein. Straight back to communism.
Das war schon unter dem Zar so. Und nennt sich Tyrannei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atair 09.10.2013, 15:57
8. Das hätten die sich VORHER schon überlegen sollen...

Zitat von Olaf
Ich fürchte, diese Aktivisten werden hart verurteilt werden. Der Putin wird da ein Exempel statuieren. Auch wenn er immer erklärt, die Justiz wäre unabhängig und er fände alles halb so schlimm. Die werden einige Jahre sitzen müssen, bevor man sie irgendwie auslösen kann. Davon bin ich überzeugt.
Jesus Sirach 3, 27...

Ich hingegen bin recht zuversichtlich dass, gemessen an dem, was die geltenden russischen Gesetze als möglichen Strafrahmen vorsehen - nämlich bis zu 15 Jahren Haft - die Herrschaften mit einigen wenigen Jahren recht günstig wegkommen werden.

Ach ja: und bitte für diese Leute die Bezeichnung "Aktivisten" nur in Anführun gszeichen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokingsucker 09.10.2013, 15:57
9. lächerlich

Es seien "offenbar Stängel von Schlafmohn und Morphium aufbewahrt worden". Es ist ja bekannt, dass vor allem die Stengel des Schlafmohns für die Morphinproduktion und damit auch Heroin verwendet werden und nicht die saftigen Kapseln. Nächste Woche werden bestimmt noch 12 Maschinengewehre und Munition für eine ganze Kompanie gefunden. An dieser Stelle noch ein abschließendes Putin-Zitat, das Bände spricht (wenn auch in einem anderen Zusammenhang): "Wenn ich die USA wäre, dann würde Ich Massenvernichtungswaffen im Irak finden."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5