Forum: Politik
Ermittlungen wegen Bestechlichkeit: Sarkozy schlägt zurück
AFP

Frankreichs Ex-Präsident fühlt sich verfolgt. In einem TV-Interview warf er seinen Gegnern vor, ihn mithilfe der Justiz zerstören zu wollen. Gegen Sarkozy ist ein Ermittlungsverfahren wegen Bestechlichkeit eröffnet worden.

Seite 1 von 2
Windlerche 02.07.2014, 21:30
1.

Irgendwie erinnert mich das an Berlusconi.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 02.07.2014, 22:01
2. Sarkozy fühlt sich verfolgt

Von Untersuchungsrichtern und Hollande. Der Premierminister Valls hat nicht gesagt, Sarkozy sehe sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert, sondern ´die Fakten sind schlimm´. Das hört sich an, als wisse er über die laufenden Ermittlungen Bescheid. Alles in allem profitiert Hollande, denn kein Mensch redet mehr von Arbeitslosen, Firmenpleiten, unzufriedenen Unternehmern, Schulden und weiteren Problemen Frankreichs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gopferklemmi 02.07.2014, 22:18
3. Le Pen profitiert

2017 dann eine zersplitterte UMP und ein von Hollande kaputtgewirtschaftetes Land, Le Pen wird Présidente und obwohl es dann wahrscheinlich mit Frankreich noch weiter den Bach runter gehen wird könnte man den Franzosen für diese Wahl (bei solchen Gegenkandidaten) noch nicht einmal einen großen Vorwurf machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plang 02.07.2014, 22:29
4. Das erinnert vor allem an Straus-Kahn.

Damals war allerdings Sarkozy Präsident...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 02.07.2014, 22:30
5. Kurz gesagt

er macht den Berlusconi. Vielleicht ist ja in dessen "Strafvollzug" noch ein warmes Plätzchen frei, damit sie zusammen ein wenig Tränen vergiessen können. Normal müssten da noch einige mehr in die Runde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espressoli 02.07.2014, 22:35
6. Knast und andere Bewerbungskriterien...

Sarkozy schlägt zurück... womit?...
Beim Lesen des Artikels fiel mir nicht Berlusconi ein, sondern Sarkozys deutsche Bussi-Freundin Merkel und der von ihr hoch geschätzte, deutsche Steuerhinterzieher Hoeness...

Merkel wird doch wohl etwas für Sarkozy tun können, wenn er den Menschen schon mit Rückkehr in die Politik "droht" - während die Justiz sich mit ihm "unterhalten" möchte...
Was kann ein - gescheiterter - Polit-Präsident denn nochmal werden, in der Politik?...Nochmal Präsident?... Dürfte schwierig werden, aber nicht unmöglich...

Mit Hilfe von Leuten mit "dem Kaliber Merkels und Ihresgleichen" könnte er vielleicht sogar nochmal Präsident von Frankreich werden - bei Hoeness in Deutschland wird sicherlich in Bälde auch wieder ein Thron im fussballerischen Vorstand frei... egal, welche Vorstrafen zuvor so abgesessen worden sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flitzpane 02.07.2014, 22:37
7. Dagegen stinkt Wulff mit seinem Sylt-Kram ab...

In Frankreich gehen die Uhren eben in mancher Hinsicht noch etwas anders (schön dazu: http://wp.me/p14g2B-uo). Die Verflechtungen sind da enger, die MAcht des Präsidenten is groß – aber später wird dann abgerechnet, wie bei Berlusconi...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dedoors 02.07.2014, 22:48
8.

Zitat von Windlerche
Irgendwie erinnert mich das an Berlusconi.....

Haha, ja aber solch ein Sarkotzi wird`s mit voller Staatsrente überleben. Genau wie der Italiener der jetzt Omis durch die Gegend schiebt.

Wobei mir der Italiener noch besser gefällt, weil schöneres Grinsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umweltfreak 03.07.2014, 01:36
9. Erdogan

hoert sich wie Erdogan an, der fuehlte sich auch von der Justiz verfolgt, versetzte oder entliess Richter und Staatsanwaelte und ranghohe Polizisten. Sarkozy ist ein Witz, der hoffentlich fuer immer in der politischen Versenkung veschwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2