Forum: Politik
Ermittlungen wegen Vorteilsnahme: Jetzt wird es eng für Wulff
DPA

Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?

Seite 2 von 32
kasssandra 16.02.2012, 21:38
10. Habt Mitleid

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
irgendwann in naher Zukunft wird seine Ehe mit der attraktiven Bettina zerbrechen. So eine Frau kann doch keine Leben an der Seite mit einem Looser verbringen.
Und wer ist schuld an diesem Drama. Natürlich die anderen und allen voran die Presse. Bin gespannt ob ihm die BUNTE Trost spenden wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marietta292 16.02.2012, 21:40
11.

Zitat von ziegenzuechter
So, jetzt kanns die Justiz klaeren -Halleluja!
Ich weiss nicht warum, aber ich habe ein ganz ungutes Gefühl. Der Immunitätsausschuss wird die Immunität zumindest im ersten Anlauf nicht aufheben. Irgendwie ahne ich das. Und weiter geht's. Bin gespannt, wieviel noch zu Tage kommt und ob es dann irgendwann reicht, um die Immunität aufzuheben.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich unrecht hätte, wenigstens in diesem Fall. Wulff muss endlich weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1umph 16.02.2012, 21:40
12.

Bin ja mal gespannt ob man wirklich was Handfestes findet oder ob es weiterhin nur Vorwürfe von Seiten der Presse gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pmax 16.02.2012, 21:41
13.

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
Nein, der Herr kann nicht zu halten sein, wenn der Politik noch irgend etwas daran liegt, letzte Reste des politischen Systems glaubwürdig zu erhalten.

"You Can't Always Get What You Want", Frau Merkel.
Den Zirkus hätte man sich sparen können, wenn man gleich einen würdigen BuPrä gewählt hätte. ( Joachim Gauck z.B. )

Das Schlimme ist in meinen Augen, dass der momentane Amtsinhaber so unfassbar unreflektiert reagiert hat.
Es bleibt wohl kein Mensch ohne Sünde. Es kommt aber sehr darauf an, wie man damit umgeht, wenn man aufgeflogen ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hastdunichtgesehen 16.02.2012, 21:41
14. Wieder ein schlechter Tag für die Demokratie

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
Sollte die Hatz der Medien Erfolg haben, wird jeder Politer zukünftig an dem Maßstab gemessen werden müssen. Da fangen wir gleich mal bei den hier an
Eventmanager Manfred Schmidt: Beck und Özdemir rutschen in den Bestechungssog - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.mittler 16.02.2012, 21:41
15. Nach all den freiberuflichen Staatsanwaelten und Verteidigern ...

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
...sind nun also endlich die professionellen dran! Lassen wir sie in Ruhe arbeiten! Das naechste "Interview" von Christian Wulff wird jedenfalls nicht mehr in ARD und ZDF ausgestrahlt - und hat dann hoffentlich kompetente Fragesteller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser-fan 16.02.2012, 21:42
16. Wulff und die politische Klasse

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
Gerade werden wir alle Zeuge eines einmaligen Vorgangs in der Geschichte der Bundesrepublik. Die gesamte politische Klasse wird schwer beschädigt und sah tatenlos zu, anstatt zu handeln. Allen voran unsere Königin Merkel.
Sobald Ermittlungsverfahren eröffnet ist, werden Unterlagen bei der Staatsanwaltschaft eingehen, die mancher jetzt sicherlich noch zurückhält. Bevor Herr Wulff rausgetragen werden muss, ist jetzt seine letzte Chance: abdanken und zu Maschmeyer in die Sonne.
Welch ein Unsinn, was die Süddeutsche schreibt, dass ein Aktenvermerk zu Watterfall ihn entlastet. Liebe Journalisten, der Aktenvermerk datiert, wie von euch geschrieben, Jahr 2009; die Bürgschaftszusage für diesen zu meidenden Menschen Groenewold bzw. für einen Fonds von ihm, war 2007. Wulff hat wohl auch zu spät erkannt, mit wem er das da zu tun gehabt hat bzw. seine Gier hat seinen Verstand ausgeschaltet. Ungeeignet für unser höchstes Amt. Die Bürgschaft wurde allerdings nicht ausbezahlt, da Firma Groenewold bestimmte betriebswirtschaftliche Nachweise nicht erbringen konnte. Erst da leuteten offensichtlich die Alarmglocken bei Wulff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marietta292 16.02.2012, 21:42
17.

Zitat von !!#
Ermittlungen wegen eines Urlaubs auf Sylt? Was für ein Quatsch. Es ist doch eine Lappalie. Hat unsere Staatsanwaltschaft nichts besseres zu tun?
Sie wollen es einfach nicht verstehen. VORTEILSNAHME heisst das! Polizisten bekommen wegen eines geschenkten Burgers (der sonst entsorgt worden wäre) für 1 € ein Ermittlungsverfahren, und Sie meinen allen Ernstes, der Sylt-Urlaub ist der Ermittlung nicht wert???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziegenzuechter 16.02.2012, 21:42
18. einfach unwuerdig

es ist mir voellig egal, ob er eine strafe bekommt oder nicht. aber eins muss er endlich kapieren: er ist unwuerdig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vodkadiplomat 16.02.2012, 21:43
19.

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?

Endlich!
Habe bereits gezweifelt.

Was machen wir nun mit den Rentenbezügen:
Altbundespräsident

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 32