Forum: Politik
Ermittlungen wegen Vorteilsnahme: Jetzt wird es eng für Wulff
DPA

Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?

Seite 26 von 32
kiltbear 17.02.2012, 08:20
250. Es geht...

Zitat von !!#
Ermittlungen wegen eines Urlaubs auf Sylt? Was für ein Quatsch. Es ist doch eine Lappalie. Hat unsere Staatsanwaltschaft nichts besseres zu tun?
... doch nicht um EINE Lappalie, sonder um DUTZENDE. Jede dieser Geschichten für sich genommen wäre kaum der Rede wert.

Die Häufung der Lappalien zeigt aber einen Charakterzug. Da will jemand möglichst alles abgreifen was er kriegen kann kann und vergisst darüber vollkommen die Würde seiner Ämter.

Auch wenn jetzt nur wegen einer dieser Lappalien ermittelt wird, ist Herrn Wulff definitiv die charakterliche Eignung für höhere politische Ämter abzusprechen.

Der soll lieber in die Privatwirtschaft, ewas lobbyieren, à la Gazprom-Gerd. Da kann er dann schamlos schnorren, ohne dass es noch wen kratzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gestandeneFrau 17.02.2012, 08:21
251. ...

Zitat von brigitta b.
auf die Beiträge von palmström e.a. zu dieser Meldung.. Ansonsten fürchte ich, auch dieser Schritt der StA wird den Bundeswuff nicht dazu bringen, dem Trauerspiel ein Ende zu bereiten und zurückzutreten. Denn: die meisten Ermittlungsverfahren enden mit einer Einstellung ...
Und für die Zahlung der Geldbuße findet sich sicherlich wieder ein Freund. Und Christian ist dann wieder ganz erstaunt und kramt nach Bargeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discipulus_neu 17.02.2012, 08:23
252. !

Zitat von stanislaus2
... Ein Mann ohne Ehre. Wie Barschel.
Der Vergleich hinkt: Es fehlten Ehrenwort und Badewanne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlbertGeorg 17.02.2012, 08:24
253. Rücktritte

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
Sie haben es wahrscheinlich erreicht:
Wulff hat wohl keine Chance mehr.
Nach der beispiellosen Pressekampagne aber sollte auch die 4. Gewalt zur Verantwortung gezogen werden.
Für den Spiegel sollte das heißen:
Der Chefredakteur und 2/3 der S.P.O.N.s sollten zurücktreten!
Im Zweifel gegen Augstein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spessartplato 17.02.2012, 08:28
254. Er hat es geahnt

Zitat von rheinläufer
Mal eine Frage: Sind Sie sicher, dass die Staatsanwaltschaft völlig unabhängig ist von der monatelangen Berieselung durch die Presse?
Hat er nicht beim Staatsbesuch in Italien die konsequente Anwendung der Korruptinsgesetze in D gelobt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterknacker 17.02.2012, 08:32
255. Ein Freund, ein guter Freund ...

Zitat von leser-fan
Gerade werden wir alle Zeuge eines einmaligen Vorgangs in der Geschichte der Bundesrepublik. Die gesamte politische Klasse wird schwer beschädigt und sah tatenlos zu, anstatt zu handeln. Allen voran unsere Königin Merkel. Sobald Ermittlungsverfahren eröffnet ist, werden Unterlagen bei der Staatsanwaltschaft eingehen, die mancher jetzt sicherlich noch zurückhält......
... ist leider nicht immer das beste auf der Welt, zumal ein Herr Groenewold, was die Filmbranche angeht, so ganz offensichtlich eine Luftnummer ist und Bernd Eichinger bei solchen Flitzpiepen im Grab rotiert. Keine Ahnung von der Materie, aber immer dicke Hose auf dem sogenannten Roten Teppich. In der Filmbranche haben es schon viele 'versucht', im Rampenlicht zu glänzen, aber Sternschnuppen haben nun mal die Angewohnheit, mehr als schnell zu verglühen.

Der FIWUS (Was für ein bitterer Morgen…! – Mitten in der Dekadenz der Macht. | Freies in Wort und Schrift) hat in genug Beiträgen auch diesen Berufsstand immer wieder mal beleuchtet, da ich diese Branche doch sehr gut kenne, denn immerhin habe ich dort 20 Jahre durchgehalten und eine Veronika Ferres ist nicht gemeinhin die Branche

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charles_Waldorf 17.02.2012, 08:33
256.

Zitat von fatherted98
...stößt mir insbesondere der Begriff "EHREN-sold" den Herr Wulff wohl bis Lebensende beziehen wird, sehr unangenehm auf. Denn wer glaubt denn das dieser ihm aberkannt wird...das werden wir wohl nicht erleben. ....
Hier sollten Sie eigentlich irren. Sicher sein kann man aber nie.

Der Ehrensold entfällt wenn er aus dem Amt gejagt wird. Bei Rücktritt sollte er auch nur gewährt werden, wenn der aus politischen Gründen erfolgt. Die kommen hier aber nicht in Frage.
Zitat von fatherted98
......indem ein in Schande gekommener Staatsdiener einen ehrenvollen Abgang mit einem gutgezielten Schuss beendete....
Das sollte wohl jetzt ein "etwas" übertriebener Vorstoß sein. Solche Sprüche kann man hier meiner Ansicht nach getrost weg lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gestandeneFrau 17.02.2012, 08:35
257. ...

Zitat von mursilli
Der Horst war ne Pleite ( Horst wer? - Horst weg!) und jetzt sowas! Wenn doch diese verdammten Parteien mit ihren Mauscheleien bei Präsidentenwahlen aus dem Spiel wären. Auch verfassungsrechtlich hat die Kanzlerin hier überhaupt.....
Ich persönlich fand Herr Köhler als Bundespräsident durchaus kompetent. Und er ist aufgrund einer einzigen - ziemlich blöd ausgedrückten- Aussage zurückgetreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steelbruch 17.02.2012, 08:35
258. was für ein Lötzinn....

Ein 13 köpfiges Gremium mit Vorsitz eines CDU Abgeordneten Strobel......???? Wer lässt denn diese Konstellation zu????

Nun haben wir wieder die gefühlte Sicherheit, das Gremium untersucht den Fall und am Ende wird das Verfahren eingestellt.

Hatten wir alles schon gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harmlosarm 17.02.2012, 08:39
259. wie immer im Leben

Zitat von sysop
Es ist ein historischer, heikler Schritt: Die Staatsanwaltschaft will Ermittlungen gegen Bundespräsident Christian Wulff einleiten, wegen des Verdachts der Vorteilsnahme in seiner Amtszeit als Landesvater von Niedersachen. Ist das Staatsoberhaupt jetzt noch zu halten?
fängt alles mal an !! Eben auch Ermittlungen gegen einen BP. Nur, daß es soweit gekommen ist, hätte auch von CW beeinflußt werden können. Wer so blaß, weinerlich und anfängerhaft seinen Job versieht und dabei auch eklatante Fehler im Umgang mit seiner Umwelt nicht vermeidet (trotz einer Schar Anwälte und hervorragender Berater wie Pfarrer Hintze) muß sich nicht wundern, welche Reaktionen aus der Umwelt aktiviert werden.

Ist schon bemerkenswert, welche politischen Verwicklungen heutzutage innerhalb der "politischen Elite" aufgebaut wurden und aufgrund des Parteienproporzes vielen unfähigen "Volksvertretern" Posten und Pöstchen auf Kosten des Steuerzahlers eingeräumt werden.

Daher kann einem CW fast schon leid tun, als Stillhalter und Abtreter für Merkel dienen zu müssen. Aber so hat sie konsequenterweise alle ihre Kritiker und politischen zumindest "diskussionsorientierten" Parteifreunde weggebissen. Und ob dies genau wie die Inthronisierung von CW kluger politischer Stil ist darf wohl im leider sehr ambivalenten Wahlvolk noch der Meinungsbildung dienen.

Daher wäre es wohl der beste Weg, den gesamten gelb-schwarzen Sumpf in die Wüste zu schicken und einen neuen Weg mit wirklichen Fachleuten und nicht nur Politpappnasen zu beschreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 32