Forum: Politik
Ermittlungen zur Russlandaffäre: Trump schaltet in den Panik-Modus
Xinhua/DPA

"Gauner", "nationale Schande": Der US-Präsident verschärft seine Attacken gegen das Team des Sonderermittlers in der Russlandaffäre, Robert Mueller. Für die wachsende Nervosität im Weißen Haus gibt es gute Gründe.

Seite 1 von 14
PeterMüller 21.08.2018, 10:18
1. Rudolph Guiliani

Wie traurig, mit anzusehen, dass ein Mann wie Rudolph Guiliani, der den New Yorkern 2001 so ein großer Halt war, sich heute dazu herablassen muss, jemanden wie Trump zu verteidigen. Wenn ein Anwalt sich einen Namen machen will und solch einen Fall übernimmt, verständlich. Aber ein Guiliani?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 21.08.2018, 10:18
2. Wie sagt man so schön: Die Einschläge kommen immer näher!

Wenn man sich das "ehrliche" Umfeld von "The trump" so anschaut, ist wohl einiges zu erwarten. Ob das gerichtsfest ist, may be, aber "Er- & Aufklärungsbedürftig" scheint das allemal. Da arbeitet wohl Einer/sein Team, leise & solide an der Aufarbeitung dieses Komplexes & DT & der Kamarilla gehen die Nerven durch!
.
Nach dem "Aufstand" & dem "schrillen Ton" der im White House im Moment zu sehen/hören ist, scheint da einiges im Argen zu liegen.
.
Frei nach dem alten DE-Spruch eines Lehrling zur Wurst&Suppe:
Meister, wenn raus kommt, was da reinkommt, kommen wir sehr lange rein & werden wohl nicht wieder raus kommen!
.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 21.08.2018, 10:28
3. ...

... warum sollte die Verurteilung von Manafort wg. Steuer- und Bankbetrug eine Bestätigung für Mueller sein? Der ist doch in Sachen "Manipulation der US-Wahl 2016" unterwegs. Und warum sollte es Trump entlasten, wenn Manafort freigesprochen wird? Das erschließt sich mir nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awu 21.08.2018, 10:47
4.

Mal eine Frage: Hilary Clinton bekam große Probleme, da sie für offizielle Mitteilungen ihr privates e-mail-account benutzt hat. Trump twittert unbeanstandet i.d.R. nicht als @POTUS sondern als @realdonaldtrump, was doch wohl auch ein privates account ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astrolenni 21.08.2018, 12:02
5. @4/Hillary

Das Problem war auch, dass es ihr privater Server war, Twitter ist ja kein Trump-Server. (Nur im Sinne des Wortlauts. ;) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcowiese76 21.08.2018, 12:07
6. Trump der Tausendsassa...

Da geben sich Journalisten weltweit die Mühe, Herrn Trump seit dem ersten Tag seiner Amtszeit nieder zu schreiben -und siehe da: er wird immer stärker! Die ganze konstruierte "Russland Affaire" wird Trump letztendlich in eine zweite Amtszeit führen, da selbst der letzte US Wähler erkennen wird um was für eine gescheiterte Hetzjagd es sich dabei gehandelt hat! Ziemlich schlechte Verlierer die Demokraten, die mit ihrem Verhalten die Demokratie und das Wahlverhalten des US-Wählers nachhaltig verändern werden! Zum Glück für die Demokraten, ist die "Wahl" für den US-Wähler nicht allzu groß!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 21.08.2018, 12:17
7.

Zitat von marcowiese76
Da geben sich Journalisten weltweit die Mühe, Herrn Trump seit dem ersten Tag seiner Amtszeit nieder zu schreiben -und siehe da: er wird immer stärker! Die ganze konstruierte "Russland Affaire" wird Trump letztendlich in eine zweite Amtszeit führen, da selbst der letzte US Wähler erkennen wird um was für eine gescheiterte Hetzjagd es sich dabei gehandelt hat! [...]
Gäääähn .... hätte Trump nichts zu befürchten, könnte er den Ergebnissen von Mullers Untersuchungen gelassen entgegen sehen. Sein Verhalten zeigt, dass er die Hose voll hat. Und zwar gestrichen voll.
Und für seine Fans - das zeigt ihr Beitrag sehr schön - würde eine Welt zusammenbrechen, wenn ihr "Held in goldener Rüstung" in Wirklichkeit ganz schlicht ein Betrüger ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 21.08.2018, 13:02
8. Justizbehinderung

… liegt gesetzlich nur vor, wenn man versucht hat, einer anderen Person zu helfen. Niemandem ist es verboten, Schritte zur eigenen Verteidigung zu unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.hammer 21.08.2018, 13:04
9.

also wenn das nichts wäre könnte er sich gemütlich zurücklegen, Infos liefern und sich darüber freuen das die Untersuchung gegen die Wand läuft. Aber so verhält man sich wenn man was als lächerlich darstellen will was einen Hintergrund hat, oder einfach weil es einem Langweilig ist und man einen kranken Hang zu Überreaktion hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14