Forum: Politik
Ernährungsministerin: Medienanstalt prüft Klöckners Nestlé-Video
Britta Pedersen/ DPA

Ernährungsministerin Klöckner steht wegen eines Videos mit dem Deutschland-Chef von Nestlé in der Kritik. Inzwischen beschäftigt sich die Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit dem Clip.

Seite 2 von 9
josef2018 06.06.2019, 18:53
10. Als

besonders bedenklich empfinde ich es, wenn Frau Klöckner alle Kritiker pauschal als "Hatespeaker" bezeichnet.
Aber ich befürchte, an Frau Klöckner wird das sowieso abprallen, denn irgendwann wird sie einen gut gepolsterten Sessel im Nestle Konzern in Besitz nehmen.
Aber angesichts solcher Vorkommnisse (auch Frau v.d.L.lässt hier grüßen) wundert man sich dann auch noch, wenn Rechtspopulisten über 10 % der Stimmen erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clift 06.06.2019, 18:54
11. Größte Lobbyistin

JK hatte schon Nutri-Score als Lebensmittelkennzeichnungs-Ampel verhindert. Die meisten EU-Länder schaffen es, ihre Verbraucher damit schnell übersichtlich zu schützen. Auf welcher Seite steht JK ? Hoffentlich wird sie nie Bundeskanzlerin

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 06.06.2019, 18:59
12. Verbraucherschutzministerin

Nach dem Verständnis von Klöckner passt schon alles, sie Beschützt schließlich die Industrie bestmöglich vor dem Verbraucher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vormaerz 06.06.2019, 18:59
13. Mit Unternehmen sprechen, ok.

Für sie sprechen, insbesondere bei Konzernen mit derart fragwürdigen Zielen, Methoden und Produkten, ist alles andere als das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robbie.mcguire 06.06.2019, 19:02
14. Klöckner gehört zum Kreis der Bundesregierung,

die sich vornehmlich um die Interessen der Industrie kümmert. Hier hat sie von Schützern der Automobilindustrie bestens gelernt. Dobrindt und Scheuer lassen grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peho65 06.06.2019, 19:05
15. Wenigstens ehrlich

Sehen wir es doch einfach mal so: J. Klöckner steht dazu, dass die Wirtschaft die Politik ihres Ministeriums bestimmt.
Andere PolitikerINNEN stehen da ja nicht ganz so offen zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritiker75 06.06.2019, 19:06
16. Bislang dachte...

Ich ja immer, dass diese Frau einfach ganz schön dreist ist und ihr Ding durchzieht. So langsam glaube ich aber, sie weiß es nicht besser und glaubt wirklich an das was sie da macht. Und das ist noch viel schlimmer...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exxilist 06.06.2019, 19:09
17. Ungenierter Lobbyismus

Vor aller Augen kokettiert Julia Klöckner mit dem Wirtschaftsbonzen. Inhalt = Null.
Die Dreistigkeit mit der SIe versucht uns ein X für ein U zu verkaufen ist schon beleidigend. Und wie immer hat sie selber von der Materie keine Ahnung. Den Text hat ihr der Herr Boersch mit Sicherheit kurz vorher zugesteckt.
Ja, Frau Klöckner, blöd nur das da inzwischen nicht mehr funktioniert. Ich hoffe auf baldige Neuwahlen. Der nächste Denkzettel wartet schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich.grimm@gmx.de 06.06.2019, 19:10
18. Gesunde Ernährung, Verbraucherschutz....

....das sind Vokabeln, die Frau Klöckner völlig fremd sind. Zumindest bislang hat sie die Nahrungsmittelindustrie wirksam vor den Verbrauchern geschützt. Das Beste wäre es, Frau Klöckner zur Weinkönigin auf Lebzeiten zu benennen. Vielleicht richtet sie dort weniger Schaden an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dubsetter 06.06.2019, 19:11
19. nichts..

.. neues von frau glöckner,
wie im übrigen das verhalten ihrer vorgänger von der cdu/csu vorher
genauso.

fassunglos macht jedoch die frechheit, so eine
kungelei im jahre 2019 öffentlich ins netz zu stellen.

die cdu wird demnächst ins bodenlose abstürzen,
da sie anschienend unfähig ist zu veränderungen
und dem gemeinwohl unserer gesellschaft zu dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9