Forum: Politik
Ernährungsministerin: Medienanstalt prüft Klöckners Nestlé-Video
Britta Pedersen/ DPA

Ernährungsministerin Klöckner steht wegen eines Videos mit dem Deutschland-Chef von Nestlé in der Kritik. Inzwischen beschäftigt sich die Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit dem Clip.

Seite 8 von 9
seangerd 06.06.2019, 22:33
70. egal

Ob Klöckner schon einen Nachfolgejob sucht oder was auch immer sie antreibt sich bei Nestlé anzudienen. Aber die sogenannten Spitzenpolitiker sollen doch deutlich sichtbar die Trikots ihrer Sponsoren tragen. Das würde demjenigen Wähler, der noch ein wenig an Demokratie glaubt einiges erleichtern. Ansonsten lebe die gekaufte Republik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localhero54 06.06.2019, 23:03
71. Unqualifiziert

Frau Klöckner ist schlicht unfähig und versucht Herrn Scheuer den Rang als ‚most unqualfied‘ abzulaufen. Horst Seehofer lacht sich ins Fäustchen weil sein Unsinn kaum noch auffällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FABRICIUS3591 07.06.2019, 00:21
72. ES gibt heutzutage keine Haltungmehr, die nur gut oder nur ..

schlecht ist ! Despair gestern, 21:53 Uhr
66.
[Zitat von FABRICIUS3591anzeigen...]
Wer wie diese Landwirtschaftsministerin oder die Verkehrsminister der CSU sich als Lobby-Subs zeigen, und ausschließlich industriefreundliche und verbraucherfeindliche Positionen vertritt und durchsetzt, der darf auch entsprechend als käuflich angesehen werden -
xxxxxxxxxxxxx

Wer pro Daimler und BMW eintritt, der kämpft für Arbeitsplätze und wirtschaftlchen Erfolg seines Landes .. , muß aber hinnehmen, dass es KEIN einziges Auto gibt, das der Umwelt nicht schadet . .. und genauso ist es mit der Erzeugung von Lebensmitteln aller Art bei Nestle .. und zig anderen Konzernen, wie zBsp Unilever ...
Aber acht MRDen Menschen kann man nicht mit BIO alleine ernähren .. , und nichts zu essen ist auf Dauer auch keine Lösung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruxxx 07.06.2019, 00:32
73. 90% der Leser

kaufen bewusst oder unbewusst Nestle-Produkte. Wahrscheinlich, weil sie ihnen gefallen. Welche Heuchelei in diesen Kommentaren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InternetResearchAgency 07.06.2019, 01:26
74. Ihre wichtigste Funktion: Gegengewicht gegen Saarländer

Die talentierte Frau Klöckner hat 2016 - trotz des immensen Kurt-Beck-Malus der SPD - ihre Landtagswahl verloren. Sie zehrt seit Jahrzehnten von ihrem verblassten Weinköniginnen-Charm und ist nur aus zwei Gründen Mitglied dieser Bundesregierung: 1. Für den Bundesländer-Proporz (schliesslich wimmelt es im Kabinett und in der CDU-Führung nur so vor Saarländern). 2. Um PR- und Beliebtheitspunkte zu sammeln, in der Hoffnung auf eine bessere nächste LTW in RP. Grund Nr. 2 erleidet regelmäßig massive Dämpfer (gerade erst durch Malu Dreyer in der SPD-Führung, jetzt durch die Nestlé-Werbung), d.h. Frau Klöckner ist de facto nur noch im Amt wegen Altmaier, Maas und Kramp-Karrenbauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hippie.jonny 07.06.2019, 01:41
75. Leude...

...lasst es uns mal positiv sehen: Die Klöckner ist ein Arschloch, ja, aber sie ist ein saudummes Arschloch, also halb so wild, im Gegenteil: das war nun mittlerweile ihr absehbares Ende.
Mal sehen, wie lange es dauert, aber eigentlich müsste für sie nach Pfingsten weg sein, wenn in diesem Land noch was funktioniert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 07.06.2019, 05:57
76.

Gerade Nestle ?? Die, die in Afrika das Wasser abgraben und es dort TEUER VERKAUFEN ???
Seit ich das weis, meide ich diese überteuerten, überzuckerten und mehr mit Fett versehenen Mittel wo es nur geht.(ok, von Maggi muss ich mich dann auch verabschieden..aber frisch kochen ist eh besser) Lieber trink ich Milch pur, als da nur einen Löffeln von deren Chemie-Scheiße da rein zu tun. Nestle steht für mich für Verlogenheit Pur.
Naja, die Dame scheint die Weisheit, bzw. Allgemeinwissen nicht gerade mit Löffeln gefressen zu haben..Somit ist sie auch nicht tragbar....--wie alle in der Politik.. (Ich frag mich, mit welchem RECHT die so viel Geld verdienen ???? -Können nix, wissen nix und bauen nur einen Bockmist nach dem anderen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainercom 07.06.2019, 07:00
77. Klöckners Nestlé-Video

Man sollte mal ihre Konten prüfen!
Ein Schelm der Böses dabei denkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krisensitzung 07.06.2019, 07:58
78.

Das zeigt wieder mal, wie Julia Klöckner konsequent ihren Weg als Konzernlobbyistin weitergeht. Diese Frau agiert so nachdrücklich gegen Bürger-, Verbraucher- und Nachhaltigkeitsinteressen, dass man sich nur wundert, warum es nicht schon lange einen Aufschrei gegen sie gegeben hat. Sie verspricht, Bienen zu schützen und lässt, kaum im Amt, neue Bienengifte zu, sabotiert hartnäckig die Lebensmittelampel und kungelt, wie jetzt wieder bewiesen, mit Großkonzernen. Nestle ist ein besonders übles Beispiel für weltumspannende moralfreie Raubtierkonzerne mit Verstrickungen in zahlreiche Regierungen. Den Älteren dürfte der Skandal noch bekannt sein, der dazu führte, dass vor Gericht geklärt wurde, ob Kritiker sagen durften: Nestle kills Babys! Sie bekamen recht, Nestle unterlag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 07.06.2019, 08:57
79.

Es ist ein grosser Unterschied ob man mit einem Unternehmen oder über ein Unternehmen spricht. Aber gleich ein Werbevideo mit einem Unternehmen zu drehen und versuchen dies als "mit einem Unternehmen sprechen" darzustellen, ist einfach nur dreister Lobbyismus und die Leute für dumm verkauft.

Wenn man dann die zu Recht empörten Reaktionen als "Hatespeak" bezeichnet, sieht hoffentlich auch der Dümmste was mit den zuletzt eingeführten Regularien wirklich bezweckt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9