Forum: Politik
Ernährungsministerin: Medienanstalt prüft Klöckners Nestlé-Video
Britta Pedersen/ DPA

Ernährungsministerin Klöckner steht wegen eines Videos mit dem Deutschland-Chef von Nestlé in der Kritik. Inzwischen beschäftigt sich die Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit dem Clip.

Seite 9 von 9
rainer-rau 07.06.2019, 09:16
80. Dummheit und Ehrlichkeit

Zitat von peho65
Sehen wir es doch einfach mal so: J. Klöckner steht dazu, dass die Wirtschaft die Politik ihres Ministeriums bestimmt. Andere PolitikerINNEN stehen da ja nicht ganz so offen zu.
werden immer schwerer auseinanderzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fountainebleau 07.06.2019, 10:13
81. Liebe Frau Klöckner,

bitte, machen Sie weiter so. Gemeckert wird immer über alles. Ihr Ziel, Zucker (Süßstoffe) und andere ungesunde Zutaten zu reduzieren, ist sehr lobenswert. Daß Sie sich den größten Nahrungsmittelkonzern an die Seite geholt haben, ist logisch, denn nur Nestle hat die Kraft und Ressourcen, Änderungen weltweit voranzubringen.
Ich sehe nicht, daß der Werbegedanke im Video Vorrang hatte und wenn schon...! Ist unwichtig. Gemeckert wird immer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullertomas989 07.06.2019, 16:39
82. Aha??

Zitat von fountainebleau
bitte, machen Sie weiter so. Gemeckert wird immer über alles. Ihr Ziel, Zucker (Süßstoffe) und andere ungesunde Zutaten zu reduzieren, ist sehr lobenswert. Daß Sie sich den größten Nahrungsmittelkonzern an die Seite geholt haben, ist logisch, denn nur Nestle hat die Kraft und Ressourcen, Änderungen weltweit voranzubringen. Ich sehe nicht, daß der Werbegedanke im Video Vorrang hatte und wenn schon...! Ist unwichtig. Gemeckert wird immer!
Sie meinen also wohl eine Zucker- oder Salzreduktion um 10 oder 15 % bringt etwas??? Dann glauben Sie auch, dass bei regennasser Fahrbahn eine Geschwindigkeoitsreduktion von 210 auf 190 kmh etwas bringt ..... Im Klartext: Ein völlig überzuckertes Produkt, bei dem der Zuckergehalt um 10 oder 15% reduziert wird, bleibt ein völlig überzuckertes Produkt! Die Fakten sind klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arrivato 08.06.2019, 13:07
83. Was für ein Menschenbild hat Klöckner eigentlich?

Klöckner hat neben Intern Politik und Agrarpolitik Sozialethik, Wirtschafts- und Bioethik. Sie legte das Erste Staatsexamen für ein Lehramt an Gymnasien für die Fächer Sozialkunde und Kath. Religion ab und unterrichtete Religion für Grundschüler (Wikipedia).

Aber welches Menschenbild hat sie überhaupt? Wie sieht es mit dem Respekt des Lebens, auch dem der Tiere aus? Und wie steht sie zu unserer freiheitlich, demokratischen Grundordnung?

Nun hat sie nicht etwa Vertreter des Konzerns Nestlé als Menschenhasser bezeichnet, weil der Konzern u. a. in armen Ländern wie Pakistan und Nigeria das Grundwasser soweit abgesenkt hat, bis es übel roch, den Zugang der Bevölkerung zu Grundwasser versperrt und somit der Bevölkerung keine andere Wahl ließ als anschließend das von Nestlé in Flaschen abgefüllte Wasser zu Wucherpreisen zu kaufen, was diese Menschen immer weiter in die Armut treibt. Nein, Klöckner hat diejenigen, die das veröffentlichte Video als unerlaubte Werbung bezeichnen, als Hassredner bezeichnet, wodurch sie m. E. deren Meinungsfreiheit einschränken will und damit gegen Art. 18 GG verstößt. Damit ist sie neben AKK schon die zweite aus ihrer Partei.
Und das in dem Jahr, in dem 70 Jahre Grundrechte gefeiert werden, die unmittelbar gelten. Wer die Freiheit der Meinungsäusserung zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen. (Art. 18). In keinem Fall darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden (Art. 19).

Die BRD ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden. Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. (Art. 20)

Art. 21: Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. […] Ihre innere Ordnung muss demokratischen Grundsätzen entsprechen. Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der BRD zu gefährden, sind verfassungswidrig. […] von staatlicher Finanzierung ausgeschlossen. Wird der Ausschluss festgestellt, so entfällt auch eine steuerliche Begünstigung dieser Parteien und von Zuwendungen an diese Parteien.

(4) Über die Frage der Verfassungswidrigkeit nach Absatz 2 sowie über den Ausschluss von staatlicher Finanzierung nach Absatz 3 entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geronym 11.06.2019, 09:20
84.

Zitat von stephan.kost
Das zeigt wieder einmal, dass viele Deutsche Erfolge von Konzernen anderer Länder missgönnen. Nur deutsche Konzerne sind gut. Alle andern hinterziehen Steuern, bauen schlechte Autos, bilden Monopole, schädigen das Weltklima, waschen Geld etc. Wie heisst es doch so schön: Kehre zuerst mal vor der eigenen Haustür...
..na, dann gehen Sie doch einfach mal mit gutem Beispiel voran!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geronym 11.06.2019, 09:30
85.

Zitat von fountainebleau
bitte, machen Sie weiter so. Gemeckert wird immer über alles. Ihr Ziel, Zucker (Süßstoffe) und andere ungesunde Zutaten zu reduzieren, ist sehr lobenswert. Daß Sie sich den größten Nahrungsmittelkonzern an die Seite geholt haben, ist logisch, denn nur Nestle hat die Kraft und Ressourcen, Änderungen weltweit voranzubringen. Ich sehe nicht, daß der Werbegedanke im Video Vorrang hatte und wenn schon...! Ist unwichtig. Gemeckert wird immer!
Da verwechseln Sie wohl etwas. Nicht Frau Klöckner hat Nestle an ihre Seite geholt, sondern umgekehrt. Klar hat Nestle Kraft und Ressourcen, setzt sie aber nicht zur Gesundung der Menschheit ein. Träumen Sie weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9