Forum: Politik
Erste Auslandsreise von US-Präsident Trump: Abu Ivanka im Nahen Osten
AFP

US-Präsident Trump fliegt nach Saudi-Arabien. Dort will ausgerechnet er eine Rede zum Islam halten. Nicht der einzige heikle Programmpunkt seiner Reise: Auch Israel wartet gespannt auf den Verbündeten.

Seite 6 von 6
780 22.05.2017, 10:53
50. Mißverständnis

Zitat von mikechumberlain
Kurze Zwischenbilanz von SPIEGEL-Korrespondent Christoph Scheuermann, der Donald Trump auf dessen erster Auslandsreise begleitet: "Viele der mitreisenden Journalisten fragen sich schon besorgt, ob Trump zu Normalität fähig ist, beruhigen sich aber damit, dass dieser Zustand in der Vergangenheit nie allzu lange anhielt." Dieser Satz ist sehr entlarvend für die Journalistenclique. Etwas schlimmeres gäbe es für die nicht als das Trump "normal" handelt. Ihr seid nur noch sensationsgeil, einfach nur wiederlich, ekelhaft.
Das war völlig anders zu verstehen.
Scheuermanns Bericht war im Gegenteil sehr einfühlsam für Trumps Probleme.
Die Journalisten hatten Sorge, ob Trump überhaupt zur Normalität fähig ist, schließlich steht bei dieser Reise einiges auf dem Spiel.
Sie meinten die Ausraster von D. Trump würden ja nie lange dauern, also sie hofften, ja beteten geradezu, dass Trump normal reagiert und sich fängt.

Daraus haben Sie genau das Gegenteil gemacht, Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6