Forum: Politik
Erste Blitzumfragen: Clinton gewinnt auch drittes TV-Duell
REUTERS

Hillary Clinton ist auch im dritten Duell mit Donald Trump vor Millionen Fernsehzuschauern die Siegerin. Laut erster Umfragen schlug sie ihren Rivalen deutlich.

Seite 1 von 5
gnarze 20.10.2016, 07:52
1. Nicht verwunderlich

Da die großen Medien Hillary auch mit Geld unterstützen, sind solche Ergebnisse nicht weiter verwunderlich.

Beitrag melden
walterrupp 20.10.2016, 08:05
2. Das habe ich ganz anders gesehen

Es ist nicht verwunderlich, dass die Wahrheitskosmetiker in der deutschen Medienlandschaft immer Clinton als Sieger sehen, obwohl man bei der ausländischen Presse oftmals zu anderen Ergebnissen kommt.

Ach, war waren das noch für Zeiten, als es für die deutsche Medienlandschaft selbstverständlich war, objektiv zu berichten. Heute gibts da nur noch Gute (Obama, Clinton, die Dutzende "moderate" syrische Rebellengruppen, CDUSPDGRÜNELINKE usw.) und Böse (Trump, Putin, Assad, die AfD, Pegida usw.)

Beitrag melden
derblaueplanet 20.10.2016, 08:12
3. Könnten Sie Ihre Behauptung

die Herrn Trump nachgeredet ist, irgendwie vernünftig begründen?

Beitrag melden
romeov 20.10.2016, 08:22
4. Endlich ist die Sicht frei

...und Sie können sich endlich mal um die Leichen kümmern, die Frau Clinton im Keller hat.

Beitrag melden
säkularist 20.10.2016, 08:24
5.

Also Clinton News Network (CNN) sieht Clinton in einer Blitzumfrage vorn?
Na eher friert die Hölle zu, als dass CNN Trump vorne sieht, egal wie das Duell gelaufen ist.

Beitrag melden
geboren1969 20.10.2016, 08:28
6. Clinton kompetent und sachlich!

Clinton hatte die Lage jederzeit im Griff. Sie war kompetent und sachlich. Von Herrn Trump nichts Neues. Verschwörungstheorien, Lügen und Abstreiten der Realität. In Wirtschaftsfragen absolut inkompetent. Vor einer Außenpolitik a la Trump kann man nur erschaudern. Klar, Hillary Clinton ist für mich auch nur das kleinere "Übel". Aber Trump wäre der Untergang für die USA mit weitreichenden Folgen darüber hinaus.

Beitrag melden
so_nicht 20.10.2016, 08:29
7. CNN = Clinton Networks

Nicht umsonst wird in den USA 'CNN' mit 'Clinton-Networks' übersetzt. Einen demensprechenden Wert haben die von dort kommenden Umfragen. Man könnte ja mal auch auf der anderen Seite nachsehen und vielleicht den Drudge-Report aufrufen. Dort ist Trump Sieger im Verhältnis von 8:1 bei sehr viel mehr Teilnehmern. Natürlich ist das auch eine parteiische Umfrage, weil der Großteil der Drudge-Leser republikanisch ist. Zu sagen, dass Clinton die Gewinnerin ist, ist aber in höchstem Maße manipulativ.

Beitrag melden
geboren1969 20.10.2016, 08:29
8. Trump und AfD sind intolerant und böse!

Zitat von walterrupp
Es ist nicht verwunderlich, dass die Wahrheitskosmetiker in der deutschen Medienlandschaft immer Clinton als Sieger sehen, obwohl man ......
Das hat nichts mit der Medienlandschaft zu tun!

Beitrag melden
Fragen&Neugier 20.10.2016, 08:37
9. Wahlkampfbudgets 1:10

Zitat von gnarze
Da die großen Medien Hillary auch mit Geld unterstützen, sind solche Ergebnisse nicht weiter verwunderlich.
Einige Korrespondenten haben schon vor Montaten gemeint, bei einen Verhältnis von 1:2 werde es ganz unabhängig von den Kandidaten schwierig, eine Wahl zu gewinnen. Die ständigen Spots am TV wirkten eben mehr als der reale Wahlkampf.
Ich denke, die Aussage war zutreffend.

Die Wahlen haben schon begonnen, es soll nur noch wenig unentschlossene Wähler geben - ich denke nicht, dass Donald Trump dieses Duell verloren habe, aber es spielt wohl gar keine Rolle mehr.
In allen drei, besonders aber im letzten TV-Duell ist Hillary Clinton allen Fragen ausgewichen, hat keine einzige konkret beantwortet, zusammen mit den wikileaks-mails, Bengasi und den FBI-Sache und den Wallstreetreden (man muss alle ausser Wallstreet anlügen im Klartext) hätte Hillary Clinton bei normalen Wahlen und normaler Berichterstattung gegen niemanden gewinnen können.
1:10 wirkt sicher noch mehr als 1:2.

Dieses Mal kamen immerhin konkretere Punkte zur Sprache, die unwidersprochen blieben, man also als mehr oder weniger treffend annehmen kann.
Prämiensteigerungen Obama Care 2016 100%, 2017 70%, das System wird implodieren.

Clinton setzt darauf, Assange und Assad zu drohnen oder sonstwie wie Bin Laden zu "erledigen", das ist nicht gut für den Westen, auch für Europa nicht. Ecuador hat Julien Assange den Zugang zum Internet offiziell gekappt - und wird es wohl bereuen, ihm Asyl in der Botschaft gegeben zu haben. Beim "Drohnen" wären "Kollateralschäden" unvermeindlich.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!