Forum: Politik
Erste CDU-Entscheidungen: Pofalla verlässt Kanzleramt, de Maizière und Schäuble bleib
DPA

Bei der SPD herrscht Klarheit über ihre Minister - doch auch in der CDU gibt es Überraschungen: So verlässt Roland Pofalla nach SPIEGEL-Informationen das Kanzleramt. Wolfgang Schäuble und Thomas de Maizière bleiben in ihren Ämtern.

Seite 1 von 18
mike.bauer 13.12.2013, 21:35
1. Gute Nachrichten

Zumindest eine gute Nachricht. Pofalla ist weg. Wenn jetzt noch Friedrich und Ramsauer auf der CDU/CSU Seite verschwinden würden, wäre das sogar ein ganz passables Kabinett.

DèMaiziere und Schäuble sind in Ordnung. Verteidigung ist das wohl unbeliebteste Ressort mit den meisten Wechseln. Steinmeier geht auch klar. Nahles? Naja, die wird sich die Welt wohl weiterhin malen, wie sie IHR gefällt, nur jetzt halt als Ministerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epigone 13.12.2013, 21:41
2. Na endlich!

Eine abstoßende, undemokratische und charakterlose Figur. So wird von dieser schwachen Politiker-Existenz wohl bloß der Ausspruch " Ich kenn deine Fresse nicht mehr sehen" bleiben.


Das war nämlich sein Umgang mit dem Kritiker Bosbach, der den Bruch der europäischen Verträge durch Merkel (als Euro-Rettung verniedlicht) aus grundlegenden Überlegungen heraus nicht unterstützte.


Hoffentlich braucht auch sonst niemand mehr diesen Typen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 13.12.2013, 21:41
3. Das einzige

was Pofalla überhaupt mal geschafft hat, war ja wohl dass er ein Kumpel der Kanzlerin ist/war. In diesen Kreisen mag es reichen, aber im Zusammenhang des Problems mit den Geheimdiensten war er eindeutig eine totale Fehlbesetzung. Allein schon aus diesem Grund dürfte er kein anderes Amt in dieser Richtung bekommen. Fehlen wird er wohl kaum jemanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bombenstimmung 13.12.2013, 21:41
4. Profalla weg

das ist mit Abstand die beste Nachricht.

Noch nie war ein Minister so fehlbesetzt und fachlich überfordert wie Pofalla!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 13.12.2013, 21:43
5. Was will Merkel denn noch umbauen

Sie hat den größten Verschleiß, den jemals ein Bundeskanzler zustande brachte. Gegen Schäuble kann man noch am wenigsten sagen, der ist erste Klasse, obwohl er in diesem Kabinett ständig und zu recht angegriffen wird. Wobei dieser de Maizière so fehl am Platz ist wie ein Altmaier. Von der Leyen ist auch nicht das Gelbe vom Ei, die rettet sich nur mit dem Niedersachsen-Gezeter des Nichtssagenden, vorzuweisen hat sie überhaupt nichts. Der Generalsekretär ist eine Fehlbesetzung erster Güte, die Bildungsministerin Wanka im Austausch für die Schavan, ist genau so blass.
Bei der Merkel müsste man den alten Kalauer-Song herauskramen, "So dünn, dünn, ist die Leopoldin......usw.", die am Ende durch das Abflußsieb ihrer Badewanne mit dem ablaufenden Wasser entschwand. Wie der Herr, so sein Anhang. Eine blasse Merkel hat sich ein Kabinett der Versagung zusammen gestellt. Das ist schon nicht mehr peinlich, sondern......? Bezeichnend, gähnend!

CDU: Pofalla verlässt Kanzleramt, de Maizière und Schäuble bleiben - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 13.12.2013, 21:45
6. Sie sind ja anspruchslos!

Zitat von mike.bauer
Zumindest eine gute Nachricht. Pofalla ist weg. Wenn jetzt noch Friedrich und Ramsauer auf der CDU/CSU Seite verschwinden würden, wäre das sogar ein ganz passables Kabinett. DèMaiziere und Schäuble sind in Ordnung. Verteidigung ist das wohl unbeliebteste Ressort mit den meisten Wechseln. Steinmeier geht auch klar. Nahles? Naja, die wird sich die Welt wohl weiterhin malen, wie sie IHR gefällt, nur jetzt halt als Ministerin.
Pofalla weg ist doch wohl das Mindeste, was ein Steuerzahler fordern darf - der Rest der da kommt oder bleibt hat natürlich auch nichts mit Volksvertretung am Hut, stellt aber immerhin aus der Zumutung der Verfügbaren noch die Besten.

Passabel ist etwas ganz anderes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abc-xyz 13.12.2013, 21:46
7. Endlich!

Zitat von sysop
Bei der SPD herrscht Klarheit über ihre Minister - doch auch in der CDU gibt es Überraschungen: So verlässt Roland Pofalla nach SPIEGEL-Informationen das Kanzleramt. Wolfgang Schäuble und Thomas de Maizière bleiben in ihren Ämtern.
Pofalla ist weg. Die erste gute Nachricht bezüglich der aufkommenden Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nayooti 13.12.2013, 21:46
8. optional

Pofalla weg. Zum ersten Mal, dass mir etwas an der großen Koalition + Koalitionsvertrag gefällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 13.12.2013, 21:54
9. vom Tisch sozusagen...

Zitat von nayooti
Pofalla weg. Zum ersten Mal, dass mir etwas an der großen Koalition + Koalitionsvertrag gefällt.
wurde ihm vorher das Vertrauen ausgesprochen? habe ich was verpasst?
Wer mag ihm nachfolgen? Herr Dobrindt? Frau Nahles? omg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18