Forum: Politik
Erste Hochrechnung in Russland: Putin-Partei fällt unter 50 Prozent

Die Putin-Partei Einiges Russland hat massiv Stimmen eingebüßt. Bei der Parlamentswahl erhielt sie nach einer ersten Hochrechnung weniger als 50 Prozent der Stimmen. Dennoch bleibt sie mit Abstand stärkste Kraft im Land.

Seite 4 von 10
gayaworld 04.12.2011, 19:00
30. Russland ist keine Demokratie!

Für alle die noch immer glauben sollten/wollen, dass es in Russland mit rechten Dingen zugeht, geschweige denn das Land irgendwas mit Demokratie zu tun hat, dem sei das Werk "Die Mutanten des Kreml" von der russischen Journalistin Elena Tregubova ans Herz gelegt. Sie beschreibt auf erschreckende Art und Weise den Aufstieg Putins und wie er später mit "Andersdenkenden" umgeht. Sehr lesenswerte Lektüre. Danach wundert einen nichts mehr...



(das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ikonrad 04.12.2011, 19:03
31. Russlandwahl

Zitat von marvinw
Also haben die Russen doch nichts gefälscht? Na das ist die schönste Verarsche für alle Rußland-Verschwörungstheoretiker und Hasser mit dem simplen Gemüt.
Das russischsprachige Internet (sofern es gerade funktioniert) is voll mit Berichten (inkl. Video- und Fotobeweise) von "jungen Maennern", die einen Schwung mit mitbegrachten, vorab angekreuzten Wahlzettel in die Kiste einwerfen (Wahlkabine ist nicht abgeschirmt). Von Wahlkommissionsleitern, die schon waehrend ihrer Aufsichtsschicht nebenbei Zettel ausfuellen.
http://www.youtube.com/watch?feature...&v=Hw-5y9fy4zU

Von Briefen/Telegrammen, die an die Leiter groesser Betriebe / Soldatengarnisonen eine bestimmte Beteiligung X % (und fuer eine bestimmte Partei) zu organisieren.
http://drugoi.livejournal.com/3661418.html

Im Uebrigen sind die Parteien, die Putin gefaehrlich werden koennten, gar nicht zur Wahl zugelassen worden. Alle auf dem Wahlzettel vertretenen Parteien sind eh Putin-hoerig.
Eine Option "gegen alle" zu stimmen gibt es nicht, und den Wahlzettel ungueltig zu machen, z.B. seitenquer durchzustreichen, wird als Sabotageakt belangt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 04.12.2011, 19:05
32. Das war doch alles im Plan!

Zitat von ThomasHudson
Keine Sorge, die Zahlen werden noch mehrmals nach oben korrigiert. Würde mich nicht wundern, wenn Putin am Ende 110% hat.
Warum hat man dann nicht direkt die "richtigen" Zahlen veröffentlicht? Lassen Sie mich raten: Es ist wieder einer von diesen Putin-Plänen, welcher dahintersteckt. Alles was auf der Welt passiert, hat anscheinend Putin bereits vorausgedacht.´Muss wohl in Ihren Augen der klügste Mensch der Welt sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prefec2 04.12.2011, 19:10
33. DDR Wahlen

Zitat von sappelkopp
...heißt das, das Putin nicht in der Lage war die Wahl sauber zu fälschen? Das konnten ja sogar die Bonzen aus Wandlitz.
Die mussten die Wahlen nicht fälschen. Das Ergebnis stand vorher fest. Der Proporz war festgelegt. Im Prinzip war es nur möglich Leute einer Partei zu bevorzugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 04.12.2011, 19:13
34. Unsinn

Zitat von ikonrad
Im Uebrigen sind die Parteien, die Putin gefaehrlich werden koennten, gar nicht zur Wahl zugelassen worden. Alle auf dem Wahlzettel vertretenen Parteien sind eh Putin-hoerig. Eine Option "gegen alle" zu stimmen gibt es nicht, und den Wahlzettel ungueltig zu machen, z.B. seitenquer durchzustreichen, wird als Sabotageakt belangt.
Also sind die Kommunisten auch Putin hörig? Was ist mit Jabloko? Sie wollen uns wohl einen Bären aufbinden. Mit welchem Ziel? Gibt es in Deutschland eine Option "gegen alle" zu stimmen? Sind in Deutschland die Wahlen daher undemokratisch? Woher haben Sie das mit dem Sabotageakt? Wahrscheinlich werde ich Ihre Antworten hier nie lesen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topfgucker 04.12.2011, 19:15
35. Bald ist Weihnachten, ...

... und die Foristen, die glauben, in Rußland sei rechtstaatlich und demokratisch gewählt worden, bekommen dann vom Christkind im Himmel schöne Geschenke gebracht!

Wenn Putin und seine Genossen nicht massiv verboten, gefälscht und eingeschüchtert hätten wäre das Ergebnis noch nicht halb so hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maumi 04.12.2011, 19:17
36. ***

Zitat von batmanmk
Warum hat man dann nicht direkt die "richtigen" Zahlen veröffentlicht? Lassen Sie mich raten: Es ist wieder einer von diesen Putin-Plänen, welcher dahintersteckt. Alles was auf der Welt passiert, hat anscheinend Putin bereits vorausgedacht.´Muss wohl in Ihren Augen der klügste Mensch der Welt sein...
Selbst wenn er nur 10% erreichen würde, gäbe es hier noch Putinhasser die orakeln, dass irgendeiner seiner Tricks dahinter stecken würde ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ikonrad 04.12.2011, 19:21
37. .

Zitat von batmanmk
Also sind die Kommunisten auch Putin hörig? Was ist mit Jabloko? Sie wollen uns wohl einen Bären aufbinden. Mit welchem Ziel? Gibt es in Deutschland eine Option "gegen alle" zu stimmen? Sind in Deutschland die Wahlen daher undemokratisch? Woher haben Sie das mit dem Sabotageakt? Wahrscheinlich werde ich Ihre Antworten hier nie lesen können.
Jabloko verhaelt sich schon schon seit vielen Jahren der (den) Kreml-Partei(en) unruemlich opportun. Weswegen auch viele ehemalige Jabloko-Mitglieder ausgetreten sind oder ausgeschlossen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
almabu! 04.12.2011, 19:23
38. Das sind ja 48 Prozent Netto-Stimmen!

Zitat von sappelkopp
...heißt das, das Putin nicht in der Lage war die Wahl sauber zu fälschen? Das konnten ja sogar die Bonzen aus Wandlitz.
Die werden jetzt noch "gehebelt" wie der Euro-Banken-Rettungsschirm. Da werden dann sicher noch gute 70 Prozent draus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genau_so_isses 04.12.2011, 19:31
39. Bald ist Ostern ...

Zitat von topfgucker
... und die Foristen, die glauben, in Rußland sei rechtstaatlich und demokratisch gewählt worden, bekommen dann vom Christkind im Himmel schöne Geschenke gebracht! Wenn Putin und seine Genossen nicht massiv verboten, gefälscht und eingeschüchtert hätten wäre das Ergebnis noch nicht halb so hoch.
... und die Foristen, die glauben, in Rußland sei nicht rechtstaatlich und undemokratisch gewählt worden, bekommen dann vom Osternhasen im Himmel schöne Geschenke gebracht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10